Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Das Rad des Lebens“ von Karin Grandchamp

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Grandchamp anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Goslar (karlhf28hotmail.com)

28.02.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Karin,

Die Erfindung des Rades war wichtig. Es gäbe keine Autos , Eisenbahnen und Flugzeuge. Im dritten Reich im Kriege fuhren auch die SA Männer mit Fahrädern. Einer lehnte sein Fahrrad an die Mauer eines Geschäftes um etwas zu kaufen.
Als er heraus kam, stand sein Rad nicht mehr. Ein Zettel mit einem Stein beschwert
lag auf der Mauer. Darauf stand geschrieben. "Räder müssen rollen f+r den Sieg. SA marschiert.

Herzlich Karl-Heinz

Karin Grandchamp (28.02.2021):
Lieber Karl-Heinz! Es gibt viele Arten von Rädern aber irgendwann haben sie alle ausgedient und bleiben stehen. Herzlichen Dank für deinen Kommentar. euch einen schönen Sonntag in der Hoffnung, dass es euch beiden gut geht, herzlichst Karin

Minka (wally.h.schmidtgmail.com)

27.02.2021
Bild vom Kommentator
Lieb Karin,
wollen wir das Rad noch etwas schmieren, vielleicht läuft es dann besser und länger. Was aus dem Leben machen, und nicht dauernd daran denken wie lange es noch geht. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass meins bald zu Ende ist. Also, mach ich weiter!!!!!!!!!!
Bleib gesund und herzliche Grüsse aus der Haute Provence von Wally

Karin Grandchamp (28.02.2021):
Liebe Wally! Schmiere dein Rad gut damit du uns noch lange mit deinen Gedichten erfreust. Die Lebensdauer eines Rades hängt oft davon ab, wie wir es pflegen und warten. Mit Dank herzliche Grüsse in die Haute Provence, hier scheint schon die Sonne, bleibt auch ihr gesund, liebe Grüsse Karin

Bild vom Kommentator
Liebe Karin,
wichtig für mich ist, was wir aus der Zeit machen; ich habe einmal gelesen: "Wir haben das Leben um Jahre vermehrt; nicht aber die Jahre um Leben." - Ich weiß nicht, was alles über Zeit und Leben so philosophiert worden ist; natürlich gibt es Kreisläufe bei allem, was wir wahrnehmen. Und was habe ich nicht schon alles geglaubt und nach dem Sinn des Lebens gesucht...Ich suche längst nicht mehr; mir ist es egal geworden, und ich lebe besser damit. - Dein Gedicht gefällt mir aber.
Liebe Grüße,
Frank

Karin Grandchamp (28.02.2021):
Lieber Frank! Ich bin ganz deiner Meinung diesbezüglich und danke dir vielmals für deinen Kommentar, Herzliche Grüsse Karin

Bild vom Kommentator
So ist es liebe Karin und so lange wir "guten Morgen" sagen können, ist vieles in Ordnung! Ich würde sagen, freuen wir uns jeden Tag, dass wir leben! Grüßer Franz

Karin Grandchamp (28.02.2021):
Lieber Franz! Jeder Tag ist ein Geschenk und für jeden Tag sollten wir dankbar sein. Herzlichen Dank für deinen Kommi, liebe Grüsse Karin

Bild vom Kommentator
Ja, das ist unser Weg, liebe Karin. Großartig verfasst.

Herzlich grüßt Wolfgang

Karin Grandchamp (28.02.2021):
Herzlichen Dank lieber Wolfgang. Schicke dir liebe Sonntagsgrüsse, hier scheint schon die Sonne, ein schöner Tag in Sicht , Karin

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).