Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Treue Sterne“ von Klaus Lutz

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Klaus Lutz anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Fantasie“ lesen

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

02.03.2021
Bild vom Kommentator
So stelle ich mir den voll-entwickelten Europäer vor, gefeit vor Sturm und Eis !
Herzliche Grüße
Olaf

Klaus Lutz (02.03.2021):
Danke für den Kommentar! Die Fantasie und ihre grenzenlosen Welten! Das ist die Poesie! Was ich will! Klaus

R.Schön (Lyrikeringmail.com)

01.03.2021
Bild vom Kommentator
Ich frage mich gerade, ob du nach Japan übergesiedelt bist. Du erinnerst mich an deren Lebensphilosophie, die sich "Ikigai" nennt. Wenn dem so ist, hast du alles, was du brauchst, um glücklich zu sein und du wirst mindestens 100 Jahre alt. ;) Gussuri Oyasumi! und liebe Grüße aus dem Hotspotland, Ramona


Klaus Lutz (02.03.2021):
Hotspotland! Wo war das wieder schnell? Wahnsinn! Danke für den Kommentar. Du warst immer eine richtig kluge Schreiberin! Ein Talent. Aber die besten wissen was wichtiger ist, im Leben, als zu schreiben. Die Besten wissen immer alles besser! Klaus

Solino10 (solino16yahoo.de)

01.03.2021
Bild vom Kommentator
Ich habe mal einen Text von dir gelesen.....ist schon einige Zeit her....deswegen weiß ich nicht mehr, was für einer es war....Ein älterer Text....vielleicht sogar aus 2008 oder so...
Was ich aber noch weiß ist...da schreibst du im Autorenkommentar, wie wichtig Umarmungen sind....was eine Umarmung verändern kann...und dass du dir eine wünscht....
Ist schon ein Weilchen her, doch vielleicht magst du ja immer noch eine?
Wenn du erlaubst - hier kommt also eine Umarmung....von Kopf zu Kopf, von Gedanke zu Gedanke....in aller Freiheit....und allem, was sonst noch dazu gehört.... :)
Möge sie dir Flügel verleihen, um über so manches hinweg zu fliegen....
Der Text ist unendlich stark....doch nichts, gegen dich und deine Kraft, dein immer wieder Aufbäumen und weiter machen...
Ich weiß es immer noch nicht, woher du von einem zum anderen Mal die Kraft nimmst, dorthin zu reisen, wo überleben möglich ist...
Die Segel zu setzen, das Zirkuszelt zu öffnen, am Strand zu liegen, durch die Straßen zu wandern und neue Welten zu erobern....
Nur Krapfen ,,,,können`s nicht gewesen sein....denke ich jedenfalls... :)
Meinen höchsten Respekt hast du, lg, Marsolino


Klaus Lutz (02.03.2021):
Danke für den Kommentar! Seit 2008 habe ich mich weiter entwickelt! Heute bin ich Sadist! Und Sadomaso aus Überzeugung!

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

01.03.2021
Bild vom Kommentator

Die, die es wirklich hart trifft,
verblüffen mich mit ihrer Kraft,
die im Geist wohnt.

Liebe Grüße sende ich dir nach Berlin!

Renate

Klaus Lutz (02.03.2021):
Danke für den Kommentar! Der letzte wahre Germane der ich bin! Der kennt einfach keinen Schmerz! Und ist ein Überlebenskünstler! Bleib dran! Klaus

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).