Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Ratten“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Klartext“ lesen

Hanns Seydel (rudiger160965gmx.de)

07.03.2021
Bild vom Kommentator

"Es sind die schwarzen Ratten,
die werfen einen üblen Schatten.
Sozial sie ein Vorbild bleiben,
denn sie halten zusammen !"
(Hanns Seydel, 07.03.2021, für Franz Bischoff)


Guter Franz,

Dein tolles Gedicht (wie immer Note 1) beschreibt anschaulich die Eigenschaften von Ratten !!!
Und mit "trauriger Realität" muss man halt leider leben, so schwer es auch fällt !

GLG in den Nachmittag von Hanns
Bild vom Kommentator
Lieber Franz, man kann sich so einiges von Tieren abgucken ,sogar von den Ratten die sozial sich verhalten. Mich graust es wenn ich an Ratten denke, die menschliche Züge an sich haben.
Bleib gesund ,liebe Grüße von Sieghild

Franz Bischoff (05.03.2021):
Auch hier meine liebe Sieghild Dir von Herzen mein Dank wieder! Ratten gehören und dies muss ich bekennen nicht zu meinen Favoriten den Tieren bezogen! Doch dem sozialen Verhalten bezogen, da haben diese meine Bewunderung und gerade dies, verschafft diesen Tieren Vorteile dass sie überleben! Traurig, dass sie ein stärkeres soziales Verhalten haben als sehr viele Menschen! Danke dem Kommentar wieder und viele Grüße von Franz

Viktor Erten (versgoldweb.de)

03.03.2021
Bild vom Kommentator
Ein Gedicht über Ratten. Mal was ganz Originelles. Aber tröste Dich. jedes Tier ist im Grunde sozial. Ausnahmen gibt es nur bei bestimmten Affenarten und teilweise beim Menschen. Man sollte das nicht über einen Kamm scheren.
Gruß Viktor

Franz Bischoff (04.03.2021):
Guten Morgen lieber Viktor. Richtig, Tiere haben uns einiges dem sozialen Verhalten bezogen voraus und dies muss man anerkennen! Ich bin wahrlich kein großer Sympathisant von Ratten, doch ihre soziale Verhaltensweise ist bemerkenswert und vor allem, sehr ausgeprägt und da habe ich schon Sachen gesehen, da fehlten mir die Worte! Danke jedoch dem Kommentar und Grüße in den Donnerstag der Franz

Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
ein sehr treffendes und tolles Gedicht! - Und aktuell sind wir nicht die "Krone" der Schöpfung, sondern "Corona" der Schöpfung...
Liebe Grüße,
Frank

Franz Bischoff (05.03.2021):
Herzlichen Dank Dir wuieder lieber Frank! Ratten gehören und dies muss ich bekennen nicht zu meinen Favoriten den Tieren bezogen! Doch dem sozialen Verhalten bezogen, da haben diese meine Bewunderung und gerade dies, verschafft diesen Tieren Vorteile dass sie überleben! Traurig, dass sie ein stärkeres soziales Verhalten haben als sehr viele Menschen! Danke dem Kommentar wieder und viele Grüße von Franz

Bild vom Kommentator
Lieber Franz! Es heißt, dass Ratten sehr intelligent sind und ein ausgesprochen hohes Sozialverhalten haben. Meine Tochter hat zwei Farbratten und wenn ich bei ihr bin, beobachte ich die beiden gerne. Ich persönlich würde mir zwar keine nehmen aber es ist schon interessant, wenn du sie eine Weile im Visier hast. Herzliche Grüße Karin

Franz Bischoff (05.03.2021):
Sie sind wahrlich sehr klug liebe Karin und dies ist ihr Vorteil dass sie sehr vieles überleben! Ratten gehören und dies muss ich bekennen nicht zu meinen Favoriten den Tieren bezogen! Doch dem sozialen Verhalten bezogen, da haben diese meine Bewunderung und gerade dies, verschafft diesen Tieren Vorteile dass sie überleben! Traurig, dass sie ein stärkeres soziales Verhalten haben als sehr viele Menschen! Danke dem Kommentar wieder und viele Grüße von Franz

freude (bertlnagelegmail.com)

03.03.2021
Bild vom Kommentator
...Francesco, Heinrich Heine meinte: „Es gibt zwei Sorten Ratten, die hungrigen und satten.“
LG Bertolucci.



Franz Bischoff (05.03.2021):
So iost es mein Spezl Don Bertolucci und daran sollte man immer denken! Ratten gehören und dies muss ich bekennen nicht zu meinen Favoriten den Tieren bezogen! Doch dem sozialen Verhalten bezogen, da haben diese meine Bewunderung und gerade dies, verschafft diesen Tieren Vorteile dass sie überleben! Traurig, dass sie ein stärkeres soziales Verhalten haben als sehr viele Menschen! Danke dem Kommentar wieder und viele Grüße von Don Francesco aus dem Land der Franken

Bild vom Kommentator
Ja, lieber Franz, da kann sich manch einer ne Scheibe von abschneiden, denn das Sozialverhalten bleibt oft auf der Strecke.

Vielen Dank und herzliche Grüße von Wolfgang

Franz Bischoff (05.03.2021):
Richtig lieber Wolfgang! Ratten gehören und dies muss ich bekennen nicht zu meinen Favoriten den Tieren bezogen! Doch dem sozialen Verhalten bezogen, da haben diese meine Bewunderung und gerade dies, verschafft diesen Tieren Vorteile dass sie überleben! Traurig, dass sie ein stärkeres soziales Verhalten haben als sehr viele Menschen! Danke dem Kommentar wieder und viele Grüße von Franz

Minka (wally.h.schmidtgmail.com)

03.03.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
mit Ratten haben wir so einige Erlebnisse. Vor einigen Jahren hatten wir 5 Ratten mit der Falle gefangen. Sie waren oben auf dem Speicher Wir haben sie weggebracht in den Wald. können keine Tiere einfach totschlagen, auch keine Ratten. Als sie in der Falle lagen haben sie mich so "lieb" angeguckt. Ich habe dann gesagt: "du kannst doch auch nicht dafür, dass du eine Ratte bist"
Nebenan hatte ein Mann Hühnerfutter im Stall stehen, davon kamen die Ratten.
Aber jetzt wieder ein neues Erlebnis. Oben haben wir ein Apartement ausgebaut. dahinter ist ein kleines Abstellkämmerchen. Jetzt war da oben nachts wieder high live! Wir konnten hören, dass da was lief. Haben wieder eine Falle aufgestellt und es war eine kleine Maus drin. Natürlich ist das Mäuslein jetzt im Wald .Aber gerade ist Fred dabei die Falle neu aufzustellen. Mal sehn was da morgen drin ist. Vielleicht der Mann oder die Frau von der ersten Maus.
So haben wir keine Langeweile.
Bei Menschen gibt es schlimmere Ratten als bei Tieren.
Herzlich Wally aus "Rattenthèze"

Franz Bischoff (05.03.2021):
Da liebe Wally gibt es vieles, wo man nur noch staunen kann! Ratten gehören und dies muss ich bekennen nicht zu meinen Favoriten den Tieren bezogen! Doch dem sozialen Verhalten bezogen, da haben diese meine Bewunderung und gerade dies, verschafft diesen Tieren Vorteile dass sie überleben! Traurig, dass sie ein stärkeres soziales Verhalten haben als sehr viele Menschen! Danke dem Kommentar wieder und viele Grüße von Franz

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

03.03.2021
Bild vom Kommentator
Im Mittelalter fraßen die Wanderratten
Abfälle und vor allem Getreide.
Dadurch kam der Mensch zu Leide.
Der Rattenfloh verbreitete die Pest
- das gab der Menschheit dann den Rest...
Sie sind total vermehrungsfreudig
und wurden/werden erbarmungslos bekämpft
und galten/gelten nichts auf dieser Welt...
Und doch haben sie das alles überlebt;
Giftköder werden schon lange ausgelegt.
Die Hausratte liebt die Gemütlichkeit
und macht sich gern auf Dachböden breit.
Das kann uns Menschen nicht gefallen,
und unsere Bedenken werden weiter aufwallen.
Manches passt halt einfach nicht zusammen.
Vielleicht werden wir noch eines Besseren belehrt,
und die Ratte wird sogar einmal geehrt...

Liebe Grüße aus dem Rattenland - Renate


Franz Bischoff (05.03.2021):
Danke dem tollen Kommentar wieder liebe Renate! Ratten gehören und dies muss ich bekennen nicht zu meinen Favoriten den Tieren bezogen! Doch dem sozialen Verhalten bezogen, da haben diese meine Bewunderung und gerade dies, verschafft diesen Tieren Vorteile dass sie überleben! Traurig, dass sie ein stärkeres soziales Verhalten haben als sehr viele Menschen! Danke dem Kommentar wieder und viele Grüße von Franz

KarinKlara06 (karin.ogonline.de)

03.03.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
so ist es, die Ratten in der Gesellschaft sind die Schlimmeren.
Soziales Verhalten funktioniert bei Tieren besser.

LG Karin

Franz Bischoff (03.03.2021):
Ja liebe Karin. Traurig dies, doch es ist leider Realität und man muss sagen, so ekelhaft diese Ratten auch sind, im Sozialverhalten sind diese für uns vorbildhaft und da müssen sich viele Menschen schämen! Grüße und Dank Dir der Franz

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).