Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Spätes Sehnen“ von Bernd Herrde

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Bernd Herrde anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Emotionen“ lesen

freude (bertlnagelegmail.com)

05.03.2021
Bild vom Kommentator
Wie das Ewig Neue einmal aussieht Bernd,
ich kann es mir ehrlich gesagt nicht vorstellen.

LG und alles Gute,
Bertl.

Bernd Herrde (22.03.2021):
Lieber Bertl, leider kann ich mich erst heute aus gesundheitlichen Gründen für deinen Kommentar bedanken. Auch ich kann mir das Ewig Neue nicht konkret vorstellen, es bleibt ein nebulöses Hoffen. Liebe Grüße Bernd

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com)

04.03.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Bernd,
da erhoffen wir uns mal, dass das Licht der Sterne das Dunkel vertreibt und die Ewigkeit des Neuen Hoffnung zu den Herzen lenkt. Ein zeitgemäßes Gedicht, mit dem du der allgemeinen Hoffnungslosigkeit dieses Lockdown's den Kampf angesagt hast! Egal was kommt - nach der Corona-Zeit wird ein anderer Wind auf dem Weg zur Ewigkeit zu unseren Herzen wehen, was du sehr eindrucksvoll zum Ausdruck gebracht hast!
LG. Michael

Bernd Herrde (22.03.2021):
Lieber Michael, leider kann ich mich aus gesundheitlichen Gründen erst heute für deinen eindrucksvollen Kommentar bedanken. Du hast die Depression und die Hoffnung auf deren Ende mit gefühlt. Liebe Grüße Bernd

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).