Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der arme Max“ von Adalbert Nagele

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Bild vom Kommentator
Liebes kluge Köpfle Bertl...
Unter Max´ blauer "Schale" schlummert süßer Mädel-Checker
Verdient nie giftige Schelte durch ewig blanke Schädel-Mecker :-((
tut oft heiße Knödelsuppe packen
läßt sich auf Liebespuppe sacken
Sein Geistertöpfle ohne Deckl braucht deshalb keinen Wecker!!
P.S.: was wäre unsere ach so kluge Welt
ohne geistige Unterschiede bei irren Typen
und Normalos?!? Mein Funny-Schüttler dazu:
auch unter grauen Mäusen stecken Gören,
die im Land der Denker wie Gecken stören...
Gib acht auf dunkle Brummer bei Säulengänge
ob ich als kahler Eierdödel unter Gäulen sänge!?!
Herzl. sonnige Schmunzelgrüße
aus dem pfiffigen Wahlkampf-Gaga-Ländle
vom grün-gesinnten Dichterfreund Jürgen

Adalbert Nagele (07.03.2021):
Jürgen, pfiffig bist du allemal, zeigen deine Schüttler hoch an Zahl. Du schreibst so treffend und so gut, das gibt mir wieder neuen Mut. Ich danke dir, mein lieber, guter Freund, drum sehr; komm wieder bald mit guten, wunderbaren Kommis her. GlG von Bertl.

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

06.03.2021
Bild vom Kommentator
Sogar bei manchem Eierkopf,
wer hätte nicht sein Ei gern weich,
geköpft wird meist zum Frühstück gleich!

Die Osterhasen derzeit haben,
zuvor mach Ei kommt in den Topf,
in ihren Körbchen viel zu tragen,

wenngleich bei rechtem Licht besehen,
denn Ostern ist nun nicht mehr weit,
mancheiner muss schon früh aufsteh'n!

Die Färbung macht's, dies ist bekannt,
wo herbe Winde manchmal wehen
und dies nicht nur in unsrem Land!

Bertl Ostern kommt früher als man glaubt ;-) Schönes Wochenende - Uschi

Adalbert Nagele (06.03.2021):
Beim Eier färben wird nichts nützen, den Osterhas wir unterstützen; sonst schafft er das ganz sicher nicht, ihm manch ein Ei sonst gar zerbricht. Ein weiches Frühstücksei ist auch nie zu verachten Uschi. Ich danke dir mit lieben Gruß, vom Osterhas auch noch ein Kuss, Bertl.

Hanns Seydel (rudiger160965gmx.de)

06.03.2021
Bild vom Kommentator

"Der Max ist nicht der Einzige,
von seiner Sorte gibts nicht Wenige.
Und Eierköpfe gibt es Viele,
ihre Ohren wackeln wie ein Spiele !"
(Hanns Seydel, 06.03.2021, für Adalbert Nagele)


Guter Adalbert,

Dein tolles Gedicht (natürlich - wie immer - Note 1) ist ein absoluter Höhepunkt in der von Dir gewählten Kategorie !!!
Aber rein aus menschlicher Empfindung heraus tut mir "der arme Max" mehr als leid : Wegen seines Aussehens "schaut ihn kein Mädel an" ! Das gehört im zwischenmenschlichen/gesellschaftlichen Bereich wohl zu den schlimmsten Erfahrungen. Ja, "Eierschädel" : Man sagt ja auch "Kohl-Birne" (nach der Kopfform von Kanzler Helmut Kohl - er fand und bekam allerdings seine Hannelore). Hier meine ich, dass Dein herrliches Gedicht sehr zum Nachdenken anregt : Eine charaktervolle Frau beurteilt einen Mann eben nicht übermäßig nach seinem Aussehen; gepflegter Haarschnitt, Sauberkeit, gute Manieren, diese Werte eines Mannes überzeugen eine solche Frau.
Und wieder diese äußerst anspruchsvolle 5zeilige Strophenform (in der Du, Andreas und Andere wahre Meister seid - genial, wie man rein reimtechnisch so hochstehend denken kann, einfach Super) !!
(Au, ich gerate schon wieder in Schreibrausch; also, großer Meister :)

GLG in den Nachmittag und in das Wochenende (das erste im März dieses wichtigen 2021 - in diesem Jahr wird jeder Monat immer wichtiger, mögen wir Alle vor Corona doch bewahrt bleiben) von Hanns

Adalbert Nagele (06.03.2021):
Merci Hanns für deine tollen, ausführlichen Betrachtungsweisen. Bleib mir gesund und ich freu mich schon auf eine neue, geschichtliche Ballade von dir. LG Adalbert.

GabyFöWö (foerster-woebkeweb.de)

05.03.2021
Bild vom Kommentator
Der Max will nun auch Eierlaufen.
Er muss sich dafür kein Ei kaufen.
Er hat eins dabei,
sein Kopf ist ein Ei.
Das ist nach dem Sturz ausgelaufen.

Max' Frau, das ist eine Gescheite.
Sie sucht danach nun schnell das Weite.
Er hängt ja am Tropf,
so ganz ohne Kopf,
Max' Frau geht dafür in die Breite.

- auch gemein.

Lieber Bertl, bei "Eierschwammerl" musste ich an Prince Charles denken, ob der gern "Flammerl" isst, weiß ich nicht, aber dafür hat er seine "Flamme" (Freundin, Geliebte, Verhältnis) geheiratet.

Liebe Grüße
Gaby

Adalbert Nagele (05.03.2021):
Schau mal einer an, was die Gaby alles kann! *grins*. Ich dachte schon, dass Flammerl nicht alle verstehen würden. Umgangssprachlich heißt Flammerl bei uns so viel wie Schwips, ein durch Genuss von Alkohol hervorgerufener leichter Rausch. Ich danke dir mit lG, Bertl.

Trickie Wouh (trickie.bpgmail.com)

05.03.2021
Bild vom Kommentator
Der arme Max.Aber da muss er irgendwie durch.
Ein tolles Gedicht,lieber Bertl.
Liebe Grüße von Brigitte

Adalbert Nagele (05.03.2021):
Irgendeine Frau wird sich für Max erbarmen, und sodann liegt Max bei ihr in ihren Armen. Merci Brigitte und glG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Hallo Bertl, Dein Gedichte - Max hat wirklich nicht das große Los mit seinem Aussehen gezogen. Doch dafür kann er ja nichts. Irgendwann wird er aber eine entsprechende " Eierfrau" finden. Jedes Töpfchen findet meist ein Deckelchen! LG Helga

Adalbert Nagele (05.03.2021):
...so ist es Helga;-))) merci und glG, Bertl.

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com)

05.03.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Adalbert,
Max bleibt halt arm, weil sich die Frau mit seiner Eierei nicht abfinden! Vielleicht findet Max bei der östlerlichen Sucherei ein bisschen Trost für die Eierei! Tolle Verse in Limerick-Form zum Schmunzeln!
LG. Michael

Adalbert Nagele (05.03.2021):
...ja, hervorragend Michael, zu Ostern könnte Max zum Zug kommen. Merci und lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Guten Morgen Don Bertolucci. "Eierköpfe" gibt es zu viele in unserem Alltag und sie sterben auch nicht aus! So ist es und vorteilhaft, man beachtet diese nicht! Grüße Dir Don Francesco

Adalbert Nagele (05.03.2021):
Wer von Natur aus ist ein Eierschädl, kann nichts dafür und ist kein Wedl; doch alle andren Eierköpfe, sind wahrlich meistens arme Tröpfe. Don Francesco, mein Freund, du kennst dich immer bestens aus. LG Bertolucci.

Knorke Knoo (knorkeknooshoodgmx.de)

05.03.2021
Bild vom Kommentator
Humoristisch auf höchstem Niveau, lieber Adalbert, hat mich dies kleine Schmankerl Deinerseits sehr zum Schmunzeln animiert. Eierköpfe sind sehr verbreitet, doch auch die Assoziation zum jüngsten Mitglied der GRIFFIN-Familie im derben Zeichentrick-Spaß "Family Guy" kam mir in den Sinn, dessen Kopfform auch an ein Ei und/oder einen Football (also American Football, nicht Fußball) erinnert. Auch an leckere Eierspeisen und weitere kulinarische Köstlichkeiten wie Knödel musste ich denken, insbesondere, als Du den Knödel so schön perfekt auf Mädel gereimt hast. Man bekommt zugleich Appetit und Lach- bzw. Schmunzelfalten beim Lesen.
Schade freilich, dass der Protagonist und Eierkopf im Text so giftig ist, das zieht die Damenwelt nun wahrlich nicht an. Das Stecken des Kopfes in alle Töpfe offenbart zudem einen neugierigen (auf die eher ungesunde Weise) Charakter - und so jemand ist in keinem Dorf (und gewiss keiner Stadt) gern gesehen. Als er im Topf steckenbleibt, erinnert er mich außerdem an den eigentlich liebenswerten Lausbuben Michel aus Lönneberga, der ja einmal in einer Suppenschüssel steckenblieb.

Großartig. LG und immer weiter so. Karl-Konrad

Adalbert Nagele (05.03.2021):
...Karl Konrad, fürs Aussehn kann Max nichts dafür, nicht immer steht ein strammer Max vor der Tür. *Grins* Besten Dank und lG von Bertl.

Bild vom Kommentator
Oh weh. der Max, der tut mir leid.
LG zu dir von Sieghild

Adalbert Nagele (05.03.2021):
Nun Sieghild, fürs Aussehn kann Max nichts dafür, nicht immer steht ein strammer Max vor der Tür. *Grins* LG von Bertl.

Bild vom Kommentator
Guten Morgen Bertl!

Ach du Schreck, der arme Mann
der für sein Aussehen nichts kann
muss jetzt das ganze Leben damit leben
nicht jedem ist Schönheit gegeben

Herzliche Grüße Karin


Adalbert Nagele (05.03.2021):
...so ist es Karin, aber zum Glück kommt es bei Menschen nicht immer nur aufs Aussehen an. LG Bertl.

Bild vom Kommentator
Ein arme Kerl, Bertl.

LG Wolfgang

Adalbert Nagele (05.03.2021):
...ja Wolfgang, es gibt halt, wie überall, auch da und dort Verlierer. LG Bertl.

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

05.03.2021
Bild vom Kommentator
Mein Vater titulierte besonders schlaue Wesen als "Eierköpfe". Vielleicht wirken "Eierköpfe" nicht sonderlich auf den weiblichen Eros. Ich mag mich aber irren.
Ein Gedicht mit Esprit.
HG Olaf

Adalbert Nagele (05.03.2021):
...Olaf, da dürfte dein Vater Recht gehabt haben, auch ich kenne sehr gescheite Leute über TV; Reporter, Schauspieler und TV-Ansager, mit Eierköpfen. Wie sie auf Frauen wirken, kann ich auch nicht beurteilen. Besten Dank und lG, Bertl.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).