Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Ich vermisse dich!“ von Robert Nyffenegger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Satire“ lesen

Goslar (karlhf28hotmail.com)

10.03.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Robert,

schön, dass du wieder dabei bist und du vom Virus ignoriert worden bist. Wir haben seit dem Beginn dieser Pest in unserem Ort noch nicht einen Fall gehabt. Warum soll ich mich impfen lassen, zumal Corona bakterial sein soll und die Ingridients der Vaccine nicht veröffentlicht werden.

Herzlich Karl-Heinz

Robert Nyffenegger (11.03.2021):
Danke Dir, war immer da. Reisen ist ja derzeit eingeschränkt, aber manchmal muss man Pause machen, wenn einem das Gelabber auf die Nerven schlägt. Corona ist ein Virus, es trifft zu, dass die Langzeitfolgen der Impfung nicht umfassend bekannt sind. Ich habe mich impfen lassen, da vermutlich für das Reisen ein Impfpass verlangt wird. Wenn Du in Deinen Kreisen bleibst, ist die Impfung effektiv eine Überlegung wert. Herzlich und weiter gute Gesundheit, Robert

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

10.03.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Robert,

Abgeseh'n nun von den Haaren,
die Lufttrocknung wohl auch erfahren,
beim Staubsaugen sanft ohn Getöse,
mit wenig Power nur erlöse,

uns allerorten wohl gebührt,
selbst wenn im Bette wer verführt,
sogleich gekonnt so wir dort nackig,
vorausgesetzt man ist noch knackig!

An Zeitvertreib da gäb es viel,
wär nicht das Schlechteste als Ziel.
So lass die Greta Greta sein
und dieses Kindchen gern allein!

Ja für das Grüne nichts zu teuer,
selbst wenn Erwärmung ungeheuer
und auch in Zeiten wie den diesen
lass uns das Frühjahr nur genießen,

bei Trefflichem wie Deine Zeilen,
luden mich ein, hier zu verweilen!

In diesem Sinne lieber Robert, man könnte noch unendlich an- und beifügen!
Herzlich liebe Grüße zu Dir - Uschi


Robert Nyffenegger (10.03.2021):
Danke Dir herzlich für Deinen herrlich gereimten Spruch. Ich hoffe doch fest, dass sie nicht vom Virus gefressen wurde. Leute mit Dachschaden sind ganz besonders gefährdet. Lieber Gruss Robert

freude (bertlnagelegmail.com)

10.03.2021
Bild vom Kommentator
Wow Robert, was ist mit dir bloß geschehen?
Du kannst die Thunberg nicht mehr sehen.
Die flitzt wahrscheinlich mit dem Katamaran,
am Meer dahin und kommt bald mal an;
an Strände, wo die Waale stranden,
um nicht selbst zu versanden.

Sehr amüsant, mein Freund,
lG von Bertl.

Robert Nyffenegger (10.03.2021):
Danke Dir, ich habe sie einfach furchtbar vermisst. Sie hat sich jetzt gemeldet und wird schon bald wieder aus der Versenkung auftauchen. Die Vobereitungen sind im Gange, lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator
Guten Morgen Robert. Richtig, man hört nichts von ihr aktuell! Schön jedoch von Dir wieder zu lesen und Grüße Franz

Robert Nyffenegger (10.03.2021):
Danke Dir, aber zu früh gefreut, die Katze lässt das Mausen nicht. Lieber Gruss Robert

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).