Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Ein Arbeitszimmer wird aufgeräumt“ von Olaf Lüken

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Olaf Lüken anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Alltag“ lesen

Bild vom Kommentator
Ein Gedicht muss wie ein Axthieb sein.... ich habe leider vergessen, woher ich das habe,.
Hier sehe ich diesen Anspruch verwirklicht. ihg

Olaf Lüken (13.03.2021):
Hallo Alma, Lebensereignisse und ein roter Faden zum Anbinden der einzelnen Erinnerungen - ein leckeres Gericht könnte nichts anderes enthalten. Herzlichen Dank für deinen Kommentar Olaf

Hanns Seydel (rudiger160965gmx.de)

12.03.2021
Bild vom Kommentator

"Ordnung ist das halbe Leben,
Chaos der Anfang vom Ende.
Der Genauigkeite gilt das Streben,
ist verbreitet in ei`m jed` Gelände !"
(Hanns Seydel, 12.03.2021, für Olaf Lüken)


Guter Olaf,

einen hervorragenden 3strophigen 6Zeiler der Extraklasse - diese Form ist äußerst anspruchsvoll - (Note 1) hast Du hier gepostet !!!
Vom tragischen Tonfall her ist Dein tolles Werk auch eine Ballade, aber die von Dir gewählte Kategorie ist sicher die zutreffendste, denn leider sind Trennungen eben "Alltag" !

GLG von Hanns

Olaf Lüken (12.03.2021):
Hallo Hanns, was soll ich noch sagen ? Danke ! Vielen Dank für deinen Kommentar. Alles Gute ! Herzliche Grüße Olaf

rnyff (drnyffihotmail.com)

12.03.2021
Bild vom Kommentator
Gefällt mir bestens:
Aufgeräumt und das mit Schuss
Ohne jeglichen Verdruss.
Macht doch Spass und hat ein End,
Man ist damit doch im Trend.
Neues steht schon vor der Tür.
Man kann wirklich nichts dafür.
Herzlich Robert

Olaf Lüken (12.03.2021):
Über deinen Kommentar habe ich mich sehr gefreut. Vielen Dank ! HG Olaf

Bild vom Kommentator
Wow, lieber Olaf,

das nenne ich aber wirklich gründlich aufgeräumt! Einfach nur Klasse!

Ganz herzliche Grüße an Dich!

Frank

Olaf Lüken (12.03.2021):
Hallo Frank, DANKE dir für Deinen freundlichen Kommentar. Die Geschichte ist aber fiktiv. Fast. Die Geschichte erzählte mir meine Cousine. Der Betroffene ? Mein Vetter. Der Profiteur ? Ich. Alles andere wäre wohl auch etwas zu privatim. Frank, bleib gesund !!! HG Olaf

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de)

12.03.2021
Bild vom Kommentator
Das beste Gedicht, das ich von dir gelesen habe, Olaf. Auf den Punkt gebracht.
So schmerzt eine Trennung weniger...
Irgendwie erkennt man auch den Banker - realistisch.Zumindest hier in diesem Text(sogar der Schüssel wird noch verwahrt).
Grüße in dein Wochenende von Ingrid.


Olaf Lüken (12.03.2021):
Während du großartige Gedichte für's Leservolk ablieferst, muss ich mich täglich neu erfinden. Das heißt: 10 Gedichte = 9 x Schrott. Das ist mein Malheur. Das ist mein Preis für Fiktionen. Über den Zusatz: "Irgendwie erkennt man auch den Banker", fühle ich mich gekränkt. Du siehst in mir einen extra ordinären Spießer. (Hahaha) HG Olaf

freude (bertlnagelegmail.com)

12.03.2021
Bild vom Kommentator
Wow Olaf, das Gedicht hat es in sich, es ist perfekt und ausgeklügelt durchdacht!
Es beschreibt den Alltag und ist dennoch nichts alltägliches.
Da passt einfach alles und die tiefgründigen Aussagen, wie die schwarzen Luftballons und zerbrochener Glorienschein ect., krönen dein Werk.
LG Adalbert

Olaf Lüken (12.03.2021):
Deinen Kommentar lasse ich einfach so stehen. Der geschichtliche Hintergrund ist nahezu fiktiv. Aber er hat einen roten Faden und ein alltägliches Gesicht. Leider ! Adalbert, bleib gesund ! HG Olaf

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

12.03.2021
Bild vom Kommentator
Na dann lieber Olaf - auf zu neuen Ufern ;-)))

Liebe Grüße in dein Wochenende - Uschi

Olaf Lüken (12.03.2021):
Hallo Uschi, nicht alles was ich schreibe hat einen autobiografischen Charakter. Biografien, besonders die historischen, sind eine Ansammlung netter Lügengeschichten. Einen Teil der Story habe ich von meiner Cousine erfahren. Und die erfuhr es von ihrem Bruder. Von mir gab's obendrauf eine Kirsche. Lieben Dank für deinen Kommentar. HG Olaf

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

12.03.2021
Bild vom Kommentator

Olaf, in dieser besonderen Weise
habe ich noch nie ein Gedicht
über eine Trennung gelesen.
Es hat mich sehr beeindruckt...

Liebe Grüße von mir - Renate

Olaf Lüken (12.03.2021):
Liebe Renate, die Geschichte basiert auf Erzählungen - verstärkt um einen Schuss Fantasie. Daraus kan eine neue Story zustande. Du schreibst mit deinen Gedichten Geschichten, die mir sehr gefallen.da will ich mithalten, falls das überhaupt möglich ist. Vielen Dank für deinen liebenswürdigen Kommentar. Bleib gesund ! HG Olaf

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).