Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Gedanken über die Liebe“ von Karin Grandchamp

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Grandchamp anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Liebe“ lesen

Hanns Seydel (rudiger160965gmx.de)

18.03.2021
Bild vom Kommentator

"Es sind die Wirkungen der Liebe,
die sind die allerhöchsten Werte.
Wertvolle Triebe haben diese
auf der ganzen weiten Erde !"
(Hanns Seydel, 18.03.2021, für Karin Grandchamp)


Liebe Karin-Madeleine, herrliche Karinmado (Deine wunderbaren Namen - wie auch Dein Foto - lassen mich einfach nicht mehr los; ich hoffe sehr, dass es Dir genehm ist, aber auch Deinem Mann, damit kein Missverständnis entsteht),
heute habe ich Dein zu Herzen gehendes "Adieu" kommentiert (mein eigenes Gedicht, an dem ich seit Tagen arbeite, habe ich jetzt zurückgestellt) und es ließ mir keine Ruhe, nach einem Gedicht von Dir zu suchen, das ich noch nicht kommentiert habe (Du weißt ja, dass mir - wie auch Anderen - DEINE Gedichte sehr viel bedeuten) !!!
In diesem Deinem wunderbaren Gedicht (unbedingt absolut Note 1) geht es um eines der wichtigsten und auch schönsten Bereichen im Leben überhaupt, nämlich um nichts Geringerem als der Liebe !!!
Da werden - wohl bei Jedem - Erinnerungen wach (ich selbst hatte mich zum ersten Mal mit 14 in ein Mädchen verliebt). Nach der jugendlichen Liebe zum Mädchen kommt die Liebe zur erwachsenen Frau, gefolgt von der ganz reifen Liebe zur (Ehe-)Frau, die bis ans Lebensende anhält (da sind wir wieder beim endgültigen "Adieu", das so lange wie möglich ausbleiben soll).
Du bist eine sehr tiefempfindende Frau, so gefühlvoll wie DU kann nicht Jeder über die Liebe schreiben !!
Ja, das "Geben und Nehmen" : Liebe heißt eben, die Wünsche der Frau, der Wunderbaren, in jeder Hinsicht zu berücksichtigen, denn nur mit IHR ist das reine Glück möglich. Ist dies im Alltag harmonisch friedvoll, dann ist eine wunderbare Ehe vorhanden !!!
Und Dein Mann muss außerordentlich glücklich sein ("... Liebe ... DUETT !!" - ja, um ein äußerst angenehmes Duett, genau darum geht es - ; jedes und jedes Problem, sofern es überhaupt vorhanden ist, wird GEMEINSAM gelöst) !!

GLG von Hanns, Deinem Jean Rogé, der - nur bis hierhin - sagt Adieu (bleibet Ihr gesund und - bis bald)

Karin Grandchamp (19.03.2021):
Lieber Hanns! Was wäre das Leben ohne die Liebe aber sie darf nie eingleisig sein, denn dann hält sie gewiss nicht. Ich war, solange, mein Mann noch aktiv war, sehr viel alleine, weil er stets unterwegs war, manchmal über Monate.Es war nicht immer leicht fûr mich, mich um alles alleine zu kümmern aber trotzdem sind wir schon über fünfzig Jahre verheiratet. Jeder lässt aber jedem ein wenig Freiheit, denn ohne dem könnte wohl keiner von uns beiden leben. Verheiratet sein heisst nämlich nicht, in einem goldenen Käfig zu sitzen. Heutzutage tun wir fast alles zu zweit und so sollte es sein. Die Ehen heutzutage halten oft nicht mehr so lange, denn sofern sich ein Ehepaar streitet, wird schon von Scheidung gesprochen. Nun, das muss jeder selber für sich wissen. So nun auch hier herzlichen Dank, Liebe Grüsse Karin

Bild vom Kommentator
Wichtig ist vor allem die ständige Erneuerung der Liebe Karin! Klasse von Dir mit dem Wechserlspiel! Dir viele liebe Grüße in das Wochenende von Franz

Karin Grandchamp (13.03.2021):
Lieber Franz! Die Liebe darf nicht langweilig werden und es ist normal, wenn beide dafür sorgen. Mit Dank grüsse ich dich herzlichst Karin

freude (bertlnagelegmail.com)

12.03.2021
Bild vom Kommentator
...Karin, bist verliebt du alle Tage,
gibt es keine Klage,
ist der Mann es ebenso,
dann sind beide froh.

In diesem Sinn, ein gutes Gelingen
und lG,
Bertl.


Karin Grandchamp (13.03.2021):
Lieber Bertl! Wir sind beide froh, denn wir ergänsen uns wunderbar. Klagen gibt es immer mal so wie in jeder Beziehung. Wünsche dir einen schönen Abend und danke dir vielmals, herzlichst Karin

Minka (wally.h.schmidtgmail.com)

12.03.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Karin,
super gedacht! Es gibt so viele verschiedene Arten der Liebe.
Lass dich lieben und liebe wieder, das ist schön und richtig.
Wenn sich die Menschen mehr lieben würden ,passierte nicht so viel Elend in der Welt.
Wir sind gestern das zweite mal geimpft worden, mal sehen wie alles weiter geht.
Das Tauziehen um den Impfstoff in allen Ländern ist schlimm.
Wir waren die einzigen die im Zentrum waren. Habe den Arzt gefragt wie da kommt. Er sagte, dass es kein Impfmittel gibt. Sie haben nur die Menschen geimpft, die zum zweiten mal dran sind.
In Deutsch gibt es ein Wort: "Schöne Scheisse"!
Bleib gesund ! Herzlich Wally


Karin Grandchamp (13.03.2021):
Liebe Wally! Ich danke dir vielmals für deinen Kommentar. Was mich interessieren würde ist, mit welchen Impfstoff wurdest du geimpft. Hattest du hinterher irgend welche Beschwerden? Ich lese nicht nur Gutes über den Impfstoff AstraZeneca. Man weiss schon nicht mehr ob man sich impfen lässt oder nicht. Ich wünsche euch einen schönen Abend, in der Nacht sind bei uns Schneeflocken angesagt nachdem es schon so schön warm war. Welch eine verrückte Welt in der wir leben. Herzliche Grüsse Karin

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).