Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Windeln“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

freude (bertlnagelegmail.com)

22.03.2021
Bild vom Kommentator
Francesco, a Münchner Kindl braucht ka Windl.
Ein Prost auf's Kindl.
LG Bertolucci.

Franz Bischoff (22.03.2021):
Dies mit Sicherheit nicht mein Spezl Don Bertolucci und auch Dir ein Prost auf die Zeit ohne Windeln! Schmunzel! Früher hatte man „Mullwindeln“ und diese wurde ganz einfach und wirkungsvoll gereinigt und nun ist alles in den Formen wie die lieben Pampers! Kostet Geld beim Kauf und später bei der Entsorgung und so geht es weiter bei vielen bis zum Lebensende! Da müssen wir durch! Danke jedoch dem Kommentar und liebe Grüße von Don Francesco

Musilump23

20.03.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Franz, ein gutes Gedicht mit feinsinnigen Humor, was ich aber erst beim zweiten Lesen be-merkte. Von daher auch ein humorvoller Kommentar, zu einem eigentlich ernsten Thema.
Auch Windeln unterliegen einem großen Veränderungs-Prozess der Zeit. Das Waschen und Bügeln dieser althergebrachten Dinge sind Geschichte. Pampers sind längst die großen Renner, die u. a. auch auf Großveranstaltungen wie Rockveranstaltungen - wenn sie dann mal wieder erlaubt sind -, getragen werden, da der Gang zum Pissoire mitten durch Menge des Chaos unmöglich ist. Es gibt aber auch Menschen, die markieren angeberisch einen auf “dicke Hose“, haben aber weder etwas drin noch drauf!
Mit frdl. GR. Karl-Heinz


Franz Bischoff (22.03.2021):
Lieber Karl - Heinz. Auch bei diesem Thema braucht man Humor und ich stimme Dir mit Schmunzeln bei allem zu! Früher hatte man „Mullwindeln“ und diese wurde ganz einfach und wirkungsvoll gereinigt und nun ist alles in den Formen wie die lieben Pampers! Kostet Geld beim Kauf und später bei der Entsorgung und so geht es weiter bei vielen bis zum Lebensende! Da müssen wir durch! Danke jedoch dem Kommentar und liebe Grüße von Franz

Goslar (karlhf28hotmail.com)

19.03.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,

wenn der Ausgang nicht mehr dicht
hilft oftmals auch ein Korken nicht
Und sogar bei manchem Dichter
wird spät im Leben er nicht dichter.

Herzlich Karl-Heinz

Franz Bischoff (22.03.2021):
Klasse lieber Karl - Heinz! Grüße von Herzen euch beide mit Familie!Früher hatte man „Mullwindeln“ und diese wurde ganz einfach und wirkungsvoll gereinigt und nun ist alles in den Formen wie die lieben Pampers! Kostet Geld beim Kauf und später bei der Entsorgung und so geht es weiter bei vielen bis zum Lebensende! Da müssen wir durch! Danke jedoch dem Kommentar und liebe Grüße von Franz

Mark Widmaier (widmaiermarkweb.de)

19.03.2021
Bild vom Kommentator
Herrlich erfrischend und erhellend, dein Gedicht, lieber Franz.

Franz Bischoff (22.03.2021):
Herzlichsten Dank Mark!Früher hatte man „Mullwindeln“ und diese wurde ganz einfach und wirkungsvoll gereinigt und nun ist alles in den Formen wie die lieben Pampers! Kostet Geld beim Kauf und später bei der Entsorgung und so geht es weiter bei vielen bis zum Lebensende! Da müssen wir durch! Danke jedoch dem Kommentar und liebe Grüße von Franz

rnyff (drnyffihotmail.com)

19.03.2021
Bild vom Kommentator
Du machst uns ja richtig Angst, aber noch können wir das Wasser prima halten und so wird es hoffentlich auch bleiben. Lieber Gruss Robert

Franz Bischoff (22.03.2021):
Wir werden es schon alles überstehen lieber Robert! Früher hatte man „Mullwindeln“ und diese wurde ganz einfach und wirkungsvoll gereinigt und nun ist alles in den Formen wie die lieben Pampers! Kostet Geld beim Kauf und später bei der Entsorgung und so geht es weiter bei vielen bis zum Lebensende! Da müssen wir durch! Danke jedoch dem Kommentar und liebe Grüße von Franz

Minka (wally.h.schmidtgmail.com)

19.03.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
ich habe auch die Windeln meiner Tochter noch "waschen" müssen. Erst wurde das "Dicke" im Klo ausgespült dann die Windel gewaschen. Wir hatten damals noch keine Waschmaschiene wie heute. So wurden sie in einer kleinen Waschmaschiene im Badezimmer gewaschen, dann stand daneben ein Trockner. Ach was war das Arbeit.
Ich kenne zwei Bekannte, die noch nicht mal so alt sind, aber schon Windeln tragen. Sie hatten eine Prostata Operation.
Ach, wie ist das Leben schön! Hat das alles der "liebe Gott " gemacht? Dann ist er schlimm!
Hoffen, das wir davon verschont bleiben. Bis jetzt "rennt" mein Fred und ich um die Wette zum Klo um "Pipi" zu machen. Treffen uns dann da immer, ist doch richtig lustig!!!!!!!!!
Weisst du dass man in Frankreich überall einfach "Pipi" sagen darf? Ist auch in "feiner" Gesellschaft erlaubt. (wir sind "nur" deshalb nach Frankreich gezogen, ha, ha!)
Herzlich Wally

Franz Bischoff (22.03.2021):
Klasse und Dank Deinem Kommentar ming Wally aus Kölle! Grüße euch!Früher hatte man „Mullwindeln“ und diese wurde ganz einfach und wirkungsvoll gereinigt und nun ist alles in den Formen wie die lieben Pampers! Kostet Geld beim Kauf und später bei der Entsorgung und so geht es weiter bei vielen bis zum Lebensende! Da müssen wir durch! Danke jedoch dem Kommentar und liebe Grüße von Franz

Knorke Knoo (knorkeknooshoodgmx.de)

19.03.2021
Bild vom Kommentator
Herrlich, lieber Franz, mit äußerster Erheiterung las ich ihn soeben, Deinen lyrischen, humoristisch exzellenten Meisterschuss, den Volltreffer, angesichts dessen ich mir die Windel vollmachen würde, trüge ich bereits eine. Es steckt viel Weisheit in Deinem Text, die aus der Quelle des Juxes entspringt, denn wie das Leben tatsächlich so spielt, gibt es meist zwei Phasen, in denen man Windeln benötigt, erst als "Kind'l", dann als gestandene Person fortgeschrittenen, eigentlich vornehmen Alters. Es ist natürlich deprimierend, wenn man bedenkt, dass man ab einem gewissen Alter dann doch wieder inkontinent(er) wird und ausgerechnet die Darmabgaben nicht mehr bei sich behalten kann, bis man sie an einem gewissen Örtchen ablassen kann. Aus diesem Drama hast Du eine verschmitzte Komödie gemacht, die mit den Gegebenheiten nicht hadert, sondern ihnen ein Schnippchen mit Witz und Scherz schlägt.

LG und weiter so. Karl-Konrad

Franz Bischoff (22.03.2021):
Hallo Karl - Konrad. Auch hier Dir wieder mein Dank, richtig von Dir, dass dies im Alter betrüblich ist! Früher hatte man „Mullwindeln“ und diese wurde ganz einfach und wirkungsvoll gereinigt und nun ist alles in den Formen wie die lieben Pampers! Kostet Geld beim Kauf und später bei der Entsorgung und so geht es weiter bei vielen bis zum Lebensende! Da müssen wir durch! Danke jedoch dem Kommentar und liebe Grüße von Franz

Bild vom Kommentator
Lieber Franz! Im Vergleich zu uns früher haben es die Frauen heute leicht. Ich hatte damals für meine Tochter auch noch die Stoffwindeln. Was war ich froh als es die Pampers gab. Das war echt eine Erleichterung. Hat mir gut gefallen dein Gedicht, liebe Grüsse Karin

Franz Bischoff (22.03.2021):
Da muss ich zustimmen liebe Karin! Früher hatte man „Mullwindeln“ und diese wurde ganz einfach und wirkungsvoll gereinigt und nun ist alles in den Formen wie die lieben Pampers! Kostet Geld beim Kauf und später bei der Entsorgung und so geht es weiter bei vielen bis zum Lebensende! Da müssen wir durch! Danke jedoch dem Kommentar und liebe Grüße von Franz

Bild vom Kommentator
Die Mütter waren froh, als die Pampers rauskamen.
Toll geschrieben, lieber Franz.

Liebe Grüße von Wolfgang

Franz Bischoff (22.03.2021):
Richtig Wolfgang! Früher hatte man „Mullwindeln“ und diese wurde ganz einfach und wirkungsvoll gereinigt und nun ist alles in den Formen wie die lieben Pampers! Kostet Geld beim Kauf und später bei der Entsorgung und so geht es weiter bei vielen bis zum Lebensende! Da müssen wir durch! Danke jedoch dem Kommentar und liebe Grüße von Franz

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).