Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Nymphe“ von Jürgen Wagner

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Jürgen Wagner anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Natur“ lesen

Bild vom Kommentator
Der "Geist" ist mir persönlich zu männlich! Wie wär's in Zeile 1 mit "Die Wassernymphe sprach zu
mir, ...." (ist das doppelt-gemoppelt?) oder "Das Wasserwesen sprach zu mir" : zwar neutral,
aber heranreichend an die Aussage-Intention .... herzlich ... ihg

Jürgen Wagner (20.03.2021):
Ich wollte ganz bewusst etwas weg von der volkstümlichen Vorstellung, da hause heimlich ein weibliches Geistwesen, auch wenn in der Trance solche Formationen entstehen können. Ich hab's so geschildert, wie ich's erlebte: der Ort zog mich magisch an und ich wollte eigentlich nicht mehr weg. Trotzdem, ich werde es noch mal in Ruhe bedenken. Danke Dir und Grüße zum Frühlingsanfang!

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

19.03.2021
Bild vom Kommentator

Ein Ort, zum Sinnen und Verweilen;
hier will der Mensch sich gern enteilen.
Ein See, geschützt von einem Wald,
in diesen ergießt sich bergeskalt
ein lockender Trank für scheue Wesen.
Fühlst du dich erschöpft,
wirst du hier genesen...

Zauberhaft!

Liebe Grüße von Renate

Jürgen Wagner (19.03.2021):
Man kann auch zu sich selbst kommen an so einem Platz. Ich wäre gerne noch länger geblieben ... . Danke Dir und liebe Grüße! Jürgen

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).