Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Unterschied Tier und Mensch“ von Robert Nyffenegger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Satire“ lesen

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de)

22.03.2021
Bild vom Kommentator
Deine tierischen Gedanken hast du gut zum Ausdruck gebracht, Robert.
Grüße schickt dir Ingrid

Robert Nyffenegger (22.03.2021):
Danke Dir liebe Ingried und wünsche Dir eine wärmere sonnige Woche. Hier hat sie begonnen. Lieber Gruss Robert

freude (bertlnagelegmail.com)

21.03.2021
Bild vom Kommentator
...Robert, manche Menschen möchten im nächsten Leben sogar ein Tier werden; das wünsch ich mir dennoch lieber nicht. Gruß Bertl.

Robert Nyffenegger (22.03.2021):
Nach längerer Überlegung bin ich zum gleichen Entschluss gekommen. Herzlichen Dank und lieber Gruss Robert

Goslar (karlhf28hotmail.com)

21.03.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Robert,

ich kann dir nur zustimmen. Mit welchem Recht werden gewisse Tiere Bestien genannt ? Es wird selbstherrlich übersehen, dass sich Menschen selbst zerfleischen und Millionen in Kriegen sterben müssen. Der Mensch, allerdings mit Ausnahmen,
ist die größte Bestie.
Herzlich Karl-Heinz

Robert Nyffenegger (22.03.2021):
Da gebe ich Dir Recht, der Mensch ist das grösste Raubtier, er tötet und zerstört ohne jeglichen Grund. Er vermehrt sich ohn Unterlass und denkt nicht an die Folgen.Lieber Dank und herzlichen Gruss Robert

Bild vom Kommentator
Liebe Robert! Ich habe immer mit Tieren zusammen gelebt und Tiere sind mir oft lieber als Menschen. Ich kann mit den Eigenschaften eines Tieres leben aber nicht immer mit denen eines Menschen. Herzliche Grüsse Karin

Robert Nyffenegger (21.03.2021):
Danke Dir herzlich und Deine Antwort glaube ich Dir zu hundert Prozent. Als Kind hatte ich Mäuse, Kaniinchen und Meerschweine. Später hin und wieder eine Katze. Doch für einen Hund hat es nie gereicht, war viel zu viel unterwegs und beschäftigt. Lieber Gruss, herzlich Robert

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

21.03.2021
Bild vom Kommentator
Der Mensch lügt nur sehr selten ! Sein Äußeres veränderte sich nur kaum.
Tiere unterliegen stetiger Anpassung, um ÜBERLEBEN zu können.
Ergo: Sie lügen, täuschen, tarnen, tricksen - unaufhörlich.
Sehr gern gelesen, nichts geglaubt.
HG Olaf

Robert Nyffenegger (21.03.2021):
Danke Dir, aber heute ist Sonntag, da solltest Du als aufrechter Bürger doch alles glauben. Schade, aber Du wirst sehen, ein bisschen habe ich doch Recht. Lieber Gruss, herzlich Robert

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

21.03.2021
Bild vom Kommentator
Da geb ich dir bedingt nur recht,
denn selbst wenn's Tier so für sich dächt',

ob es auch schön, begehrenswert,
ich denke schon, wär nicht verkehrt.

Betrachte doch einmal den Pfau,
wie er stolziert, meint er wär schlau.

Nach Pfauenart ein eitler Geck,
so kunterbunt Mittel zum Zweck!

Und mit der Gier ist's ebenso,
denn so manch Tier wär da nicht froh,

wenn es zu spät beim Futter wär
und Beute gäb es niemals her!

Mit einem jedoch wie ich find',
da ist es schon, ja ganz bestimmt,

dass man sich frägt, Mensch oder das Tier,
wer von den beiden klüger hier?

Trefflich vertextet lieber Robert ;-)
Liebe Grüße in Deinen Sonntag, Uschi


Robert Nyffenegger (21.03.2021):
Du bist ja echt gefitzt und hast mich mit Deinen guten Sprüchen erwischt. Ich weiss, Frauen sind einfach durchtriebener als die Herren der Schöpfung. Ganz herzlichen Dank und Gruss, Robert

Bild vom Kommentator
Nun ja lieber Robert, auch Tiere haben ihre Schwächen. Doch vielen Mitmenschen und ihren oft besch....Eigenschaften bezogen, da sind mir Tiere lieber!
Gerne gelesen und Güße Franz

Robert Nyffenegger (21.03.2021):
Da stimme ich Dir zu, deshalb werden sie von Corona verschont, denke ich. Noch schönen Sonntag, herzlich Robert

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).