Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Offene Fragen“ von Lutz S.

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Lutz S. anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gesellschaftskritisches“ lesen

readysteadypaddy (onkel.merlinweb.de)

23.03.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Lutz,

ich halte es mit deutlichen Worten. Ich habe es deswegen nicht immer leicht, aber es hilft mir zumindest, meinen inneren Haushalt zu sortieren. Mir immer vorstellen zu müssen, es wäre anders, als es ist, oder Ähnliches, macht mir zuviel Mühe.

Ich verrate zumindest meine Grundsätze nicht. Das Leben ist immer risikoreich. Aber aus meiner Sicht auch nicht total gefährlich.

Differenzieren kann man nicht immer. Und will es auch nicht. Wenn man über eine bestimmte sache zweifelsfrei Bescheid weiß, ist es gut, den Mund aufzumachen, denke ich.

Alles Liebe,

Patrick Rabe

Lutz S. (23.03.2021):
Meine zu verstehen. Vielleicht .. Wirst dir nicht den Mund verbieten lassen. Sollte man aber im Zweifelsfalle zu allem schweigen? LG., und danke fürs Lesen u. Schreiben.!

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com)

22.03.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Lutz,
ein sehr gutes Gedicht, wobei ich sagen muss, dass die fehlende Verhältnismäßigkeit in den Entscheidungen der Grund, für die aufgeheizte Stimmung im Land ist. Es gilt zwar auch heute noch der Grundsatz, dass Krisen auch neue Chancen eröffnen. Aber es gilt auch die Tatsache, dass Menschen die Krise nutzen, um sich auf Kosten der Allgemeinheit bereichern, während viele Soloselbständige, Künstler, Einzelhändler usw. sich genötigt sehen, dem Pleitegeier tief in die Augen zu schauen! Es ist halt verdammt schwierig Wahrheit und Lüge auseinanderzuhalten, weil wir in Bezug auf Corona selbst noch nicht über genügend Wissen verfügen! Da kann man nur abwarten. Aber heute ist mir zu Ohren gekommen, dass laut einer Umfrage mittlerweile 66 % der Befragten kein Vertrauen mehr in die Arbeit der Regierung haben! Generell sehe ich der künftigen Entwicklung mit größter Sorge entgegen!
LG. Michael

Lutz S. (23.03.2021):
Ich freue mich über deine Antwort. Vielen Dank! LG.

freude (bertlnagelegmail.com)

22.03.2021
Bild vom Kommentator
Lutz, sehr viel wurde da und dort verschlafen,
Politiker vergleiche ich mit Schafen;
sie haben sich dem Volk verpflichtet,
doch viel zu viel uns aufgedichtet;
sie langsam die Geduld uns rauben,
kein Wort ist ihnen mehr zu glauben.

Sehr gut hast du uns die Fragen aufgezeigt.
Österreich geht es nicht anders.

LG Bertl.




Lutz S. (23.03.2021):
Du gefällst mir immer besser... *smile. Bin da ganz bei dir.. Vielen Dank für's Lesen und Kommentieren. LG:

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).