Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Theodore Sturgeon Gesetz“ von Robert Nyffenegger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Satire“ lesen

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

24.03.2021
Bild vom Kommentator
"Im Gedicht ist die Sprache zur Ruhe gebracht,
und der Mensch lebt, gestillt, für einen Augenblick
im Schweigen."

Gottfried Benn

In diesem Sinne lieber Robert, mit herzlich lieben Grüßen in Deinen Tag!
Uschi

Robert Nyffenegger (24.03.2021):
Danke Dir, dürfte auch oft zutreffen, wenn das Geschriebene ein echtes Gedicht (Poesie) ist, das sind meine Ergüsse ja oft nicht, sondern subjektiv empfundene Missstände der Gesellschaft in ein satirisches Kleid verpackt. Lieber Gruss und schönen Tag, herzlich Robert

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

23.03.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Robert,
kommst du immer, um nur zu klagen ? Ist dir auf Erden gar nichts rechts ?...
(Bestimmt unvollständig wiedergegeben ! Prolog, Faust ! - Mephisto trifft
auf den LIEBEN Gott...
Gottfried Benn rechnete mit ganz anderen Zahlenfolgen.
Auf 3000 Gedichte ein 'Weltgedicht'.
Was willst du mehr ? Hau weiter ran !!!
HG Olaf

Robert Nyffenegger (24.03.2021):
Danke Dir, lieber Olaf, aber ich klage nicht, ich stelle bloss fest, denn Klagen ist nicht mein Ding. Was da für Mist erzählt wird - der meinige nicht ausgenommen - ist doch erstaunlich - ohne jegliches Schämdi. Es sollte ein grosser Trost sein für uns alle, dass wie Sturgeon behauptet, neunzig Prozent Mist isr. Lieber Gruss Robert

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

23.03.2021
Bild vom Kommentator

Wechsle doch einfach mal die Sparte.
Feld Satire wird sehr oft bestellt...
Es gibt so viele andere Themen;
auch auf diese freut sich die Welt.
Du hast ein bewegtes Leben,
auf dem Land und auf dem Meer.
Vieles wurde dir zum Segen
- ja, erzähl ein bisschen mehr...

Liebe Abendgrüße klopfen an - Renate

Robert Nyffenegger (24.03.2021):
Danke Dir, Sparte wechseln ist gar nicht so einfach. Gerade in diesen verrückten Zeiten und ebensolcher Regierung kann man das Ganze nur noch mittels Satire ertragen. Da vergeht einem das Lachen und Klagen ist nicht mein Ding. Schönen Tag, die Sonne scheint und lieber Gruss Robert

freude (bertlnagelegmail.com)

23.03.2021
Bild vom Kommentator
...Robert, du wärst dennoch ein Verlust
und die Leut bekämen Frust,
wenn es deine Gedichte nicht mehr gäbe,
darauf ich nun einen hebe.

Prost und lG,
Bertl.

Robert Nyffenegger (23.03.2021):
Danke Dir herzlich. Dann stelle ich im Moment das Nasenbohren ein, obwohl noch nicht ganz frei. Vielleicht fällt einem ja noch was anderes ein. Lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator
Hallo lieber Robert. Mit Freude habe ich dies gelesen und stimme zu! Hier ist alles gesagt, was wichtig ist! Grüße Dir Franz

Robert Nyffenegger (23.03.2021):
Mit vielen Worten habe ich grosse Weissheiten verkündigt.Jeder wusste es zwar schon, aber Wiederholungen sind stets gefragt. Hab Dank und sei herzlich gegrüsst. Robert

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).