Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„FACKELN“ von Renate Tank

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Renate Tank anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gefühle“ lesen

rutari (rutariweb.de)

24.03.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Renate,
leider erkennt man die Irrlichter oft erst, wenn Licht ins Dunkel kommt....
Mit wenig Worten so viel zum Ausdruck bringen - Respekt!
LG
Ralf

Renate Tank (25.03.2021):
Besten Dank für deine Worte, über die ich mich freue. Liebe Abendgrüße kloppfen an - Renate

rnyff (drnyffihotmail.com)

24.03.2021
Bild vom Kommentator
Eine wunderschöne Allegorie. Lieber Gruss Robert

Renate Tank (25.03.2021):
Lieber Robert, herzlichen Dank für deinen Kommentar dazu. Ich wünsche dir einen schönen Abend - Renate

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

24.03.2021
Bild vom Kommentator
Wer sind die Verräter ? Das wissen wir meistens später.
Oft ist es dann zu spät. Leider !
Tolles Gedicht !!!
HG Olaf

Renate Tank (25.03.2021):
Olaf, ich freue mich über deinen Kommentar und danke dir. Einen schönen Abend wünsche ich dir - Renate

freude (bertlnagelegmail.com)

24.03.2021
Bild vom Kommentator
Blendet eine Fackel dich,
ist es wohl das falsche Licht,
Der Verrat stellt sich erst heraus,
wenn ewig geht das Licht dir aus.

Sehr tiefgründig Renate,
das Licht leuchtet trotzdem.

LG Bertl.

Renate Tank (24.03.2021):
Die "Fackeln" hier sind Hoffnungsträger, doch viele sind gern ihre Gegner. Deshalb "blenden sie ins Licht", damit die Hoffnung wieder bricht. Danke sehr und liebe Grüße an dich - Renate

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).