Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Sonntagsgedanken“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

Hanns Seydel (rudiger160965gmx.de)

31.03.2021
Bild vom Kommentator

"Palmsonntag war gekommen,
die Karwoche, sie hat nun begonnen.
Doch auch dieser sonnge Sonntag,
er war helle; komme, was nun kommen mag !"
(Hanns Seydel, 31.03.2021, für Franz Bischoff)


Guter Franz,

Dein hervorragendes Gedicht hast Du wieder Klasse formuliert !!!
Ja, den "PC abschalten" : Das ist gar nicht so einfach, wenn man einerseit mitten drin ist, ein Gedicht zu verfassen (unmittelbar aus dem Kopf heraus ins Programm tippt und nicht vorher handschriftlich aufgezeichnet hat) und draußen das schönste Wetter ist; bei uns im Saarland sind heute Sommer-Tempraturen, ich würde jetzt auch gerne in unserem Garten sitzen und beispielsweise ein feines Bitburger (oder saarländisches Karlsberg-Urpils) trinken, aber nein, ich will jetzt am PC bleiben, durch meine eigenen letzten Gedichte (die mich fast ganze Tage lang in Anspruch nahmen) bin ich mit Kommentieren zeitlich in Rückstand geraten (Dein herrliches Gedicht entstand bereits vor 3 Tagen). Doch nun weiter bei Deinem wundervollen Gedicht :
Dein "Schätzchen" (Du hast bestimmt eine herrliche Frau - die hast Du Dir auch redlich verdient) genießt es sicherlich ganz besonders, mit Dir im Garten zu sein und "1 Glas Sekt" (oder 2 oder 3 - schmunzel - typisch Genießer Hanns) zu trinken !!

Diesmal GL Mittwochsgrüße Dir und Deinem Schätzchen von Hanns - habet noch einen schönen restlichen Tag !!
(Jetzt beschäftige ich mich mit Deinen "Märchen", ich hoffe, heute auch noch mit "Gejammer" - oh Halt : "Göttliche Zeit" konnte ich umständebedingt auch noch nicht lesen, aber wie heißt es doch so wahr: "Aufgeschoben ist nicht aufgehoben"; Deine Gedichte bleiben einmalig im Gedächtnis haften. Und bleib vor allem gesund, am besten rundum. Und mit Deinem Auge, das geht bestens aus, davon ist der Optimist Hanns, der immer positiv denkt, völlig überzeugt; doch der Impfstoff Astrazeneka hat schon wieder Todesopfer gefordert, haltet Euch also bitte von diesem Impfstoff sehr weit fern.)


Franz Bischoff (10.04.2021):
Noch ein Kommentar den ich leider vergessen hatte lieber Hanns! Zwar etwas verspätet, doch so mehr mein Dank für den Kommentar! Ich bitte um Entschuldigung! Da ich noch immer Kummer mit dem linken Auge habe, da hänge ich bei einigen Kommentaren leider etwas nach! Liebe Grüße Franz

Bild vom Kommentator
Na, dann mal Prost, lieber Franz und Gattin.

Liebe Grüße von Wolfgang

Franz Bischoff (31.03.2021):
Herzlichsten Dank wieder Dir Wolfgang! Prost! Guten Morgen. Hier denke ich, dass es wahrlich zuweilen ersprießlich ist, dass man gerade in dieser Zeit die Natur genießt! Dazu ein Gläschen Sekt und man vergisst so manchen Kappes – Nörgelei! Beruhigt die Nerven! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

Goslar (karlhf28hotmail.com)

30.03.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
manche müssen die Entscheidung am Sonntamorgen machen. Kirche oder Frühschoppen. Die meisten ziehen in dieser Zeit das Letzere vor.

Herzlich Karl-Heinz

Franz Bischoff (31.03.2021):
Richtig Karl - Heinz, früher sang ich immer, "Frühschoppen"! Grüße Hildegard und Dir! Guten Morgen. Hier denke ich, dass es wahrlich zuweilen ersprießlich ist, dass man gerade in dieser Zeit die Natur genießt! Dazu ein Gläschen Sekt und man vergisst so manchen Kappes – Nörgelei! Beruhigt die Nerven! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

Bild vom Kommentator
Lieber Franz,

dann laßt es Euch schmecken! Ich war ja zu gierig und habe mein Quantum schon im Jahr 1980 ausgereizt; da geht nichts mehr. Doch bei Cappuccino ist sicher noch ganz viel drin; schmunzel.

Mich treibt es aktuell auch immer wieder nach draußen: Der Steingarten! - Und dann brauche ich dafür noch... Und dann bin ich mit Rucksack unterwegs. Das tut mir gut; besonders, wenn ich wieder etwas geschafft habe, draußen sitze und alles genieße; geht sogar bei schlechtem Wetter, in meiner Loggia.

Liebe Grüße,
Frank

Franz Bischoff (31.03.2021):
Hallo lieber Frank, auch ich werde die nächsten Tage eine kleinere Tour machen, mit dem Augenkummer ist es nicht so einfach, so sehe ich dennoch vieles, wie auch die Fledermaus im Gedicht gestern! Grins! Guten Morgen. Hier denke ich, dass es wahrlich zuweilen ersprießlich ist, dass man gerade in dieser Zeit die Natur genießt! Dazu ein Gläschen Sekt und man vergisst so manchen Kappes – Nörgelei! Beruhigt die Nerven! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

Musilump23

28.03.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Franz, man spürt förmlich den Veränderungsprozess des Jahreszeitwechsels. So locken uns milde Temperaturen in Verbindung mit aufhellenden Wolkenfeldern und ein wenig Sonne, schon am frühen Morgen nach draußen in Natur und Garten. Das macht einfach Freude und stärkt die Selbstzufriedenheit. So läuft das Leben auch ohne PC online ab. Man muss nur eigene Maßstäbe setzen. Und dazu gehört auch ein Sekt und mehr, in seiner heimischen Gastronomie. Ich war in der Früh mit der ersten Trainingsfahrt auf dem Rad unterwegs. Allerdings nur auf asphaltierten Wegen und selbst da liefen mir sechs Rehe hintereinander über den Weg, was eigentlich selten ist. Vielleicht lag es an der Zeitumstellung.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

Franz Bischoff (31.03.2021):
Die Zeitumstellung lieber Karl - Heinz, die spielt bei vielem im Alltag auch eine Rolle und so zuweilen auch bei mir! Dies, schaffen wir auch noch! Guten Morgen. Hier denke ich, dass es wahrlich zuweilen ersprießlich ist, dass man gerade in dieser Zeit die Natur genießt! Dazu ein Gläschen Sekt und man vergisst so manchen Kappes – Nörgelei! Beruhigt die Nerven! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

Bild vom Kommentator
Das ist die richtige Einstellung. Lasst es euch gut gehen, einen angenehmen Sonntag wünsche ich euch.
Bleibt gesund. LG von Sieghild

Franz Bischoff (31.03.2021):
Liebe Sieghild, damitt kommt man gut durch das Leben! Guten Morgen. Hier denke ich, dass es wahrlich zuweilen ersprießlich ist, dass man gerade in dieser Zeit die Natur genießt! Dazu ein Gläschen Sekt und man vergisst so manchen Kappes – Nörgelei! Beruhigt die Nerven! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

Bild vom Kommentator
Lieber Franz! Ihr macht es richtig. Der Pc muss nicht den ganzen Tag laufen, lieber raus an die frische Luft und es sich gemütlich machen. Ich gehe auch gleich wieder in den Garten, die Sonne scheint und das will ich geniessen. Proost euch beiden, herzlichst Karin

Franz Bischoff (31.03.2021):
Genau Deine Worte wieder liebe Karin! Auch jetzt mache ich den PC gleich wieder aus! Guten Morgen. Hier denke ich, dass es wahrlich zuweilen ersprießlich ist, dass man gerade in dieser Zeit die Natur genießt! Dazu ein Gläschen Sekt und man vergisst so manchen Kappes – Nörgelei! Beruhigt die Nerven! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

freude (bertlnagelegmail.com)

28.03.2021
Bild vom Kommentator
Ein Prost Francesco, auf euch zwei,
gedanklich bin ich mit dabei.

LG Bertolucci.

Franz Bischoff (31.03.2021):
Zwei mit Dir mein Spezl Don Bertolucci! Guten Morgen. Hier denke ich, dass es wahrlich zuweilen ersprießlich ist, dass man gerade in dieser Zeit die Natur genießt! Dazu ein Gläschen Sekt und man vergisst so manchen Kappes – Nörgelei! Beruhigt die Nerven! Danke dem Kommentar und Grüße Francesco

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).