Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Noch'n Virus ...“ von Horst Fleitmann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Horst Fleitmann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Bild vom Kommentator
Lieber Horst,
dieser lustige Virus steckt schon bei der Geburt
in vielen Menschen drin, kann aber zuweilen auch
später von Mensch zu Mensch übertragen werden.
Doch es soll hin und wieder Zeitgenossen geben,
die dagegen vollkommen immun sind.
Da hilft auch kein gutes Zu- und Einreden.
LG Siegfried

readysteadypaddy (onkel.merlinweb.de)

31.03.2021
Bild vom Kommentator
Ja. Das klingt gut. Morgen kommt wieder was humorvolles von mir. denke ich zumindest. es ist auch ein bisschen abgefahren. Heute habe ich in einem Gedicht mal den Song "Thrasher" von Neil Young neu beleuchtet. Passt zu meiner längeren Arbeit, die unter Kurzgeschichten veröffentlicht ist ("Californischer Wein"). Da würde ich mich natürlich auch mal über Rückmeldungen zu freuen, aber ich gebe zu, dieses werk ist sehr lang. Für eine fertige Buchversion muss noch einiges überarbeitet werden. Eine erste,deutlich kürzere Buchversion ist allerdings bereits auf Books on Demand erschienen. Die hatte ich letztes Jahr pünktlich zur amerikanischen Election herausgegeben. Das Thema des Buches war aber von Anfang an eine Zwischenbilanz erstens meines bisherigen lebens, und zweitens dessen, was aus dem amerikanischen Mythos der 1960er Jahre geworden ist, der für mein Leben absolut prägend war. das ganz natürlich auch mit einer gewissen Dringlichkeit geschrieben... "Versemmelt nicht das beste, was ihr habt, da drüben in the land of the rich and the free." So nenne ich dieses Land aber nicht gerne. Allerdings auch nicht unbedingt "Gods own Country". Jedoch ist es ein land, das Künstler vom schlage eines Bob Dylan, eines Neil Young, einer Tracy Chapman, eines Marvin Gaye, eines Jim Morrison, einer Janis Joplin und eines Kurt Cobain hervorgebracht hat. Ich fand aber auch neuere sachen aus "the US" noch gut, wie z.B. Billie Eilish, auch, wenn ich dafür teilweise sehr geschmäht wurde. "Thrasher" von Neil Young beleuchtet den über die Felder als dumpfe Ahnung wahrgenommenen Tod, aber auch die "Schlitzer", die umgehen, und die beiden "Hauptkiller", Columbus und Cortez. Wobei Columbus im Werk von Neil Young (und in dem von Dylan auch) noch ganz gut wegkommt. Mein daran angelehntes Gedicht ist ein nachfühlen dessen und auch eine Art "Nachklapp" zu meinem neuen Buch. Wie gesagt, deine Meinung dazu würde mich interessieren. Die vollständig ausgearbeitete Version im aktuellen Stand findest du auf e-stories, die "Election-Version" bei Books on Demand. Wenn ich das ganze Ding nochmal als buch publiziere, nehme ich es bei e-stories wieder raus. Erscheint dann auch bei Books on Demand.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).