Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„DIE ARBEITEN DES HERAKLES“ von Hanns Seydel

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hanns Seydel anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Mythologie“ lesen

Bild vom Kommentator
Hallo Hanns. Dir einen wundervollen Tagesbeginn! Vor sehr langer Zeit hatte ich viel über die Geschichte von Griechenland gelesen (Schuljahre) und es war für mich immer packend und auch vor 1 – 2 Wochen sah ich im TV einen Bericht über die Geschichte von Herakles! Toll wieder von Dir verfasst mit viel Arbeit und somit liebe Grüße von Franz

Hanns Seydel (31.03.2021):
Guter Franz, vielen Dank für Deinen wunderbaren Kommentar (und das herrliche Kompliment "viel Arbeit" - ich denke, man sollte sich keine Betätigung leicht machen und mit ganzer Seele dabei sein) !!! Ja, bei mir sind es jetzt auch schon 45 Jahre her, als ich (also mit 10) - im Rahmen meiner Begeisterung für Sagen - auch "Herakles" las (ich bekam 2 Bücher geschenkt mit dem Titel "Märchen und Sagen" von Reader`s Digest; die Märchen interessierten mich weniger, sie las später meine Schwester, aber die Sagen habe ich von Anfang an verschlungen). Hätte ich die gesamte Sage von Herakles verarbeitet, dann wäre das Gedicht noch länger geworden, sodass ich mich für denjenigen Teil entschieden habe, der den breitesten Raum in der Sage einnimmt, nämlich das Zentrum. GLG Dir zurück und auch Dir einen "wundervollen Tag" aus einem (heute) sehr sonnigen Saarland von Hanns

freude (bertlnagelegmail.com)

31.03.2021
Bild vom Kommentator
Nur als Halbgott konnte Herkules so vieles leisten,
und vor ihm verneigten sich die Krieger, wohl die meisten;
er schuf ja auch die olympischen Spiele,
und hatte Kampflust stets als größte Ziele.

Hanns, eine schwierige Aufgabe, deine mystischen Götterforschungen in Gedichtform zu bringen,
aber du hast sie vorzüglich gemeistert.

GN8 und lG,
Adalbert




Hanns Seydel (31.03.2021):
Guter Adalbert, hab allerherzlichsten Dank für Deinen tollen Reimkommentar und das wunderbare Kompliment ("vorzüglich gemeistert") !!! Ich bin der Meinung, dass man jede Betätigung Ernst nehmen sollte. Es gehört meiner Meinung nach zum Arbeitsethos, sich eben auch in "schwierige Aufgaben" regelrecht hineinzuvertiefen. GLG Dir zurück aus einem heute sonnigen Saarland von Hanns (bin schon wieder gespannt auf Dein nächstes Meisterwerk, also Bester : Bis bald - und bleib gesund, schon wieder ist Jemand durch den Impfstoff Astrazeneca gestorben.)

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).