Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Nächtens 🌔“ von Ursula Rischanek

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ursula Rischanek anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Beziehungen“ lesen

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

12.04.2021
Bild vom Kommentator
Dem kleinen Prinzen hätte deine "Mondgeschichte" sehr gefallen.
Herzliche Grüße
Olaf

Ursula Rischanek (12.04.2021):
Mit dem Teddybär unterm Arm auf jeden Fall denke ich ;-))) Liebe Grüße - Uschi

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com)

11.04.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Uschi,
in einer hellen Mondschein acht flattern die Schmetterlinge besonders wild im Bauch. Das hast du besonders gefühlsbetont in die Herzen getragen!
LG. Michael

Ursula Rischanek (12.04.2021):
Lieber Michael, auch dir ein Dankeschön, freue mich, dass du auch andernorts meiner Einladung gefolgt bist! Schönen Wochenstart mit lieben Grüßen - Uschi

freude (bertlnagelegmail.com)

11.04.2021
Bild vom Kommentator
...Uschi, wie heißt es doch frustrierend oft,
Liebe kommt ganz unverhofft,
das Schicksal setzt den Hobel an
und hobelt alles gleich.

Einen schönen Sonntag,
lG Bertl.

Ursula Rischanek (11.04.2021):
..Bertl, wer wollt von Frustration erzählen, wenn es Gefühle sind um nächtens nur den Stift zu wählen, es aufzuschreiben glaub mir, ist ganz leicht, wenn das Empfinden selbst das Herz erreicht! Schönen Sonntag auch Dir - Uschi

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com)

11.04.2021
Bild vom Kommentator
Hallo Uschi.

Zu Deinrn zollen Zeilen fällt mir ein:

Was Liebe mit zwei Seelen macht
Wenn Sie sich finden in der Nacht
und Hand in Hand, nicht nur im All
sich treffen, nein, bald überall
wo sie die Sehnsucht hin auch führt,
da bleibt kein Herz von unberührt.
Wer liebt, der kennt dieses Gefühl
Wenn zwei zussmm' im Sterngewühl
Die Zeit vergessen Nacht für Nacht.
Das ist's was Lieb'  mit Menschen macht.

Herzliche Grüße in Deinen Sonntag mit einem Hoch der Lyrik Horst

Ursula Rischanek (11.04.2021):
Lieber Horst! Am Firmament der kleine, ganz links oben, - er zeigt wo's langgeht, Nacht für Nacht. - Im Licht des Mondes Zeilen sich verwoben, die bei genau Betrachtung, wohl die Lieb hat so vollbracht. - Dies zu verstehn vermag nur der der liebt und ebenso empfunden, der zielend Amor ist der Herzensdieb, ich geb es zu, ganz unumwunden! - Herzlichen Dank lieber Poetenfreund für Deinen schönen Reimkommentar auf mein vielleicht etwas unübliches, jedoch nicht weniger aus dem Herzen kommendes Gedicht, aus dem in jedem Fall - die Liebe spricht! ;-)) Mit herzlichen Grüßen in Deinen Sonntag mit einem Hoch der Lyrik - Uschi

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).