Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Toskana lebt“ von Adalbert Nagele

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Romantisches / Romantik“ lesen

Bild vom Kommentator
Einfach zauberhaft,mehr muss man nicht dazu sagen.
LG zu dir

Adalbert Nagele (13.04.2021):
...das freut mich Sieghild;-) ich danke dir mit lG, Bertl.

Goslar (karlhf28hotmail.com)

12.04.2021
Bild vom Kommentator
Hallo Bertl,

eine wunderschöne Ode auf eine bezauberne Landschaft.

Herzlich Karl-Heinz

Adalbert Nagele (12.04.2021):
...danke Karl-Heinz, das freut mich sehr. LG Bertl.

Bild vom Kommentator
Lieber Bertl! Dass du ein Fan von der Toskana bist, sehe ich anhand deiner Gedichte und den schönen Bildern. Beides sehr wunderbar, herzliche Grüsse Karin

Adalbert Nagele (12.04.2021):
Wir leben auch von Erinnerungen. Die kann man gut in Bildern und Gedichten festhalten. Merci Karin und lG, Bertl.

Hanns Seydel (rudiger160965gmx.de)

12.04.2021
Bild vom Kommentator

Guter Adalbert,

wie kann Dich doch dieses Thema inspirieren - genial !
Auch dieses herrliche Toskana-Gesamtkunstwerk (absolut Note 1) schildert wieder einmalig die Landschaft !!! Beim Lesen meint man förmlich, man ist dort !
Der 2strophige 4Zeiler (mit hochintelligenten Paarreimen) ist ein Genuss in jeder Hinsicht ! Das Aquarell gehört sicherlich zu Deinen allerschönsten.
Das Gedicht ist auch rein optisch wunderschön, denn Du hast eine großartige Schriftart gewählt (wohl mindestens Arial 16).

GLG Dir von Hanns aus einem leider regenbewölkten Saarland

Adalbert Nagele (12.04.2021):
...wenn schon, denn schon Hanns;-) entweder ganz oder gar nicht! Wir tun, was wir können. Nach Corona ist die Toskana sicher wieder ein beliebtes Reiseziel. Bleib gesund und lG, Adalbert.

Gundel (edelgundeeidtner.de)

12.04.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Bertl,
Deine Farbenlandschaft/ Toskana mit Gedicht
und dem zarten Gemälde/Aquarell
lösen Urlaubsträume aus, da kommt
Freude auf.
Liebe Grüße schickt dir Gundel

Adalbert Nagele (12.04.2021):
...Gundel, so soll es sein! Nach Corona ist die Toskana sicher wieder ein beliebtes Reiseziel. Bleib gesund und lG, Bertl.

rnyff (drnyffihotmail.com)

11.04.2021
Bild vom Kommentator
Gedicht und Aquarell absolut stimmig. Kann Dir nur beipflichten, war schon oft auf Besuch. Herzlich Robert

Adalbert Nagele (11.04.2021):
Merci Robert, das freut mich. LG Bertl.

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

11.04.2021
Bild vom Kommentator
Noch weiblicher wird mir die Toskana, wenn ich eine Cola kaufe und auf meiner Gitarre spiele.
Lieblicher Minnegesang pur. Wäre da nicht ein Dominikanerpater* aus Florenz, der meine
Hoffnung zunichte machen würde.
Herzliche Grüße
Olaf

*Wurde 1398 in Firenze erhängt, danach verbrannt. Er war quasi ein rüpelhafter Vorgänger
von Dr. Martin Luther (Augustiner)


Adalbert Nagele (11.04.2021):
...Olaf, Girolamo Savonarola wurde längst schon erhängt und verbrannt, von ihm blieb nichts mehr übrig. Der Rest seiner Asche und Gebeine wurde in den Arno geworfen. LG Bertl.

Oleander (edmonddantesbluewin.ch)

11.04.2021
Bild vom Kommentator
Der Text gut, die Aquarellmalerei sehr gut, Du bist ein Künstler, lieber Adalbert
auf beiden Ebenen, das freut mich...gerne geschaut und gerne gelesen!
(Das Gebäude kommt mir bekannt vor, als ob ich darin meine Ferien verbracht hätte)

Herzliche Grüsse von Georges

Adalbert Nagele (11.04.2021):
...merci Georges, so ein Feriendomizil ist immer was Feines. LG Bertl.

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

11.04.2021
Bild vom Kommentator
Bertl,

die Farbigkeit dieser Bilder hat etwas ganz Besonderes an sich. Ich war leider noch nicht dort, kann mir jedoch vorstellen, dass diese Umgebung sehr inspirierend sein kann. Schön in Wort und Bild!

Schönen Sonntag - Uschi

Adalbert Nagele (11.04.2021):
...Uschi, die Toskana kann ich dir nur empfehlen. Dreimal war ich dort und sie bleibt mir unvergesslich. Ich danke dir mit lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Richtig mein Spezl Don Bertolucci, wer sie kennt, der liebt sie immer! Beides Don Bertolucci wieder wundervoll und zum Glück, da fahre ich sehr bald in die deutsche Toskana nach Bad Bergzabern. Dort sagt man "Weck, Worscht un Woi, joooo dess isss foi" oder auch übersetzt, "Brötchen, Wurst und Wein ist von Klasse"! Schmunzelgrüße Dir der Don Francesco

*Vor allem hoffe ich, dass man bald wieder nach Italien darf!

Adalbert Nagele (11.04.2021):
...Francesco, zur Zeit geht nichts mit einer Italienreise; ich hoffe aber, dass es bis zum Sommer besser wird. Bis dahin sind wir geimpft. Merci und lG, Bertl.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).