Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„DES LEBENS WECHSELFÄLLE UND GEGENSÄTZE“ von Hanns Seydel

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hanns Seydel anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Nachdenkliches“ lesen

freude (bertlnagelegmail.com)

11.04.2021
Bild vom Kommentator
Hat ein Mensch noch Ideale,
tritt er nicht in Teufels Falle;
denn besitzt der Mensch Vollkommenheit,
so ist er dem Teufel nie geweiht.

Hanns, ob Wechselspiel in der Natur,
oder auch bei vielen Menschen nur,
eines haben sie gemein,
beides kann gewaltig sein.

Ein unerschöpfliches Thema Hanns, mit viel Ausdauer hast du gut rübergebracht, was du damit aussagen wolltest.

Eine gN8 und lG,
Adalbert.

Hanns Seydel (12.04.2021):
Guter Adalbert, hab vielen herzlichen Dank für Deinen wunderbaren Reim-Kommentar !!! Sicher, ohne Realismus geht es im Leben nicht. Aber der Idealismus, er zeigt eben eine hohe Gesinnung und das ist ja etwas ganz Wertvolles ! GLG Dir zurück von Hanns

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).