Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Frühling im Alter“ von Robert Nyffenegger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Autobiografisches“ lesen

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

15.04.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Robert,
Vorsicht ! beim Sex mit einer Oma.
Sie gerät sehr schnell ins Koma.
Und wie ist der Sex vom lieben Opa ?
Möge er fliegen mit Touropa.
Ergo: Altensex ist eher was privatimes !
HG Olaf

Robert Nyffenegger (16.04.2021):
Wie Recht Du hast, da schweigt des Sängers Höflichkeit und man lässt es besser bleiben. Schönen Tag und lieber Gruss Robert

rainer (rainer.tiemann1gmx.de)

15.04.2021
Bild vom Kommentator
Kurz hier, lieber Robert, habe mein Lesen nicht bereut! Gute Lyrik. Herzliche Grüße von RT

Robert Nyffenegger (16.04.2021):
Hallo Rainer, herzlichen Dank, schön von Dir zu lesen. Lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator
Hallo Robert,

als Leviathan in der Serie "Supernatural" wärst Du eine große Bedrohung. - Diese Bedrohung aus Staffel 7 ist bei mir aber längst überwunden; ich befinde mich in Staffel 10, wo es um die Versöhnung mit dem dunklen Ich geht.

Natürlich steht bei Dir der Leviathan nicht für die Monster der Serie; doch in der "Versöhnung mit dem dunklen Ich", darf man auch im Alter noch weitermachen, oder damit beginnen. Von der "Tulipan" halte ich lieber Abstand.

Herzliche Grüße,
Frank



Robert Nyffenegger (15.04.2021):
Danke Dir herzlich und gestehe Dir, solche Serien sind mir absolut fremd, bin dazu schon viel zu alt und habe mit der Realität genügend zu schaffen. Der Leviathan reimt sich doch einigermassen und wenn ich in den Spiegel gucke und mit jungen Jahren vergleiche, scheint das Ungeheuer mir immer ähnlicher zu werden oder besser umgekehrt. Lieber Gruss Robert

Musilump23

15.04.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Robert,
im Alter verliebt man sich mehr und mehr in den Frühling. Es sprießen auf offener Straße die Knospen, Blumen und junges Gemüse, selbst die Jungfräulichkeit und der Minirock gewinnen logischerweise mehr und mehr an Bedeutung - vor allem in dessen Phantasie!
Im Impf-Alltag sehnt sich aber auch jeder nach positiven Dingen! Dein humorvoller Beitrag brachte mich auf jeden Fall zum Lachen!
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

Robert Nyffenegger (15.04.2021):
Danke Dir, Dein Kommentar freut mich und dürfte zu Dir passen, Du bist halt noch ein richtiger Jungspund, sicher aber in der Denkweise. Lieber Gruss, bei kaltem Wetter und wenig Sonne, hoffentlich am Montag besser, wenn die Restaurant Terrassen öffnen. Lieber Gruss Robert

freude (bertlnagelegmail.com)

15.04.2021
Bild vom Kommentator
...Robert, Leviathan, ist gut gesagt!!!!!!!!!!!!

Wär ich eine Knolle,
fiel ich aus der Rolle.

LLS = locker, lässig, souverän.

LG Bertl.


Robert Nyffenegger (15.04.2021):
Wenn Du eine Knolle wärest, würdest Du vermutlich ein wunderbares Blumenbild von Dir pinseln. Eine Rose gäb es nicht, die haben, glaube ich, keine Knollen. Mit Dank und lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator
Leviathan ist ein Schmankerl Robert und Dein Gedicht, dies habe ich zu gerne gelesen! Ja jetzt würde ich ein Gläschen Wein trinken, jedoch kurz nach der "Hausimpfung" halte ich mich verständlich damit noch etwas zurück! Grüße Dir Robert von Franz

Robert Nyffenegger (15.04.2021):
Das ist falsch, ein Gläschen Wein nach der Impfung verstärkt die Wirkung ungemein, ich rede aus Erfahrung, ich habe es mit einer Flasche versucht. Mit Dank und Gruss Robert

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

15.04.2021
Bild vom Kommentator

Auch im Alter gibt "es Falter",
die gern durch die Lüfte wirbeln,
ihren Bart gekonnt noch zwirbeln,
um Schmetterlinge zu verwirbeln...

Du hast wohl die falsche Brille auf.
Es dauert noch bis zum letzten Schnauf...
Dein Vergleich mit Leviathan
ist unfassbar übertrieben.
Ein paar Fältchen mehr
kann man doch lieben!

Schmunzelgrüße kommen um die Ecke
- Renate








Robert Nyffenegger (15.04.2021):
Bestens Dein launiger und gereimter Kommentar. Ich habe nur eine Brille und die bräuchte ich eigentlich nicht, aber sehe damit wesentlich intelligenter aus. Lieber Dank und herzlicher Gruss, Robert

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de)

15.04.2021
Bild vom Kommentator
Guten Morgen Robert,
Leviathan: jetzt wäre ein Autorenkonterfei interessant!
Wenn er im Kelter überwintert hat, wird es Zeit, sich in die Frühlingsluft zu begeben.
( Das Schreiben hat er aber nicht verlernt - Glück gehabt. )

Schmunzelgrüße in deinen Tag
von Ingrid

Robert Nyffenegger (15.04.2021):
Danke Dir herzlich und das mit dem Konterfei überlege ich mir noch, wenn dann nur privat. Wünsche Dir einen schönen Tag, gehe am Montag auf die Restaurant Terrasse und lasse mir den Wind ins Gesicht blasen. Lieber Gruss Robert

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).