Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Poesiegedanken“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedanken“ lesen

rainer (rainer.tiemann1gmx.de)

16.04.2021
Bild vom Kommentator
Wenn Kreativität sich so ausdrückt, wie hier, lieber Franz, dann freut sich vermutlich jeder, der das liest. Herzlichst RT

Franz Bischoff (16.04.2021):
Danke Dir lieber Rainer, auch wenn es noch Kummer gibt mit meinem linken Auge, so ist mir Poesie noch immer sehr wichtig! Man verschafft sich dabei vor allem Ruhe und gestern wurden wir im Haus alle geimpft und da ist alles in Ordnung! Liebe Grüße Dir und vor allem, passt gut auf die Gesundheit auf! Franz

Bild vom Kommentator
Ja, lieber Franz, dichten mit Freude ist ein toller Spass. Gute Gedanken.

Herzlich grüßt Wolfgang

Franz Bischoff (16.04.2021):
Guten Morgen lieber Wolfgang! So ist es immer wieder und Du und ich, wir schätzen dies immer! Ansonsten bitte meine Antwort an Karl - Heinz lesen, da ist mehr zu diesem ersichtlich und auch Deine Kommentare, diese haben immer Klasse! Danke Dir dafür! Grüße von Franz

Bild vom Kommentator
Hast mal wieder des Wurzels Übel getroffen. Leider, leider gibt es Neider, die da meinen sie seien die Größten.
LG zu dir Franz, von Sieghild

Franz Bischoff (16.04.2021):
Guten Abend liebe Sieghild, nicht nur diese, auch so manche Spinner kommen immer wieder aus ihren finsteren Ecken! Man kennt ja diese Zeitgeister! Zuweilen verstehe ich viele ehem. Mitpoeten, dass sie Servus sagten und da waren richtig gute Poeten dabei! Grüße und Dank Dir der Franz *Ansonsten bitte meine Antwort an Karl - Heinz lesen, da ist mehr zu diesem ersichtlich und auch Deine Kommentare, diese haben immer Klasse! Danke Dir dafür! Grüße von Franz

Musilump23

15.04.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Franz, auch hier kommen deine großen Gerechtigkeitsgefühle ebenso wenig aus der Mode wie dein wohliger Halbschlaf am Morgen.
Manchmal wachsen Menschen über sich hinaus und leisten Außergewöhnliches. Oft treffen sie aus Überzeugung Entscheidungen über die Art, wie sie leben, obwohl sie es viel leichter haben könnten. Andere wiederum werden nicht selten an den Rand gedrängt, weil sie in ein Leben der Koch- oder auch Dichtkunst aus Freude an der Sache hineingeboren wurden.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz


Franz Bischoff (16.04.2021):
Guten Morgen lieber Karl – Heinz. Du analysierst immer wieder dies mit Vernunft und Sachlichkeit, was mir durch den Kopf geht, wenn ich hier im Forum schreibe! Dies jedoch, ist ersichtlich immer wieder bei so manchen Zeitgeistern nicht der Fall und auch nachfolgend sieht man, wie sich jemand an dem Namen „Lichter“ hochzieht und diesen “Mitmenschen“ mit Worten brüskiert. Dem Frieden hier jedoch bezogen, verzichte ich auf dies, was man treffender zu diesem Kappes sagen könnte! Landläufig nennt man dies verständlich „Impertinenz – Voreingenommenheit“, man könnte es jedoch auch als „geistlose Aktion“ bezeichnen! Letztlich ist Herr Horst Lichter diesem persönlich absolut unbekannt und somit urteilt dieser ohne Legitimation über einen Mitmenschen, der ihm persönlich noch nie im Leben etwas getan hat! Richtig? In meiner beruflichen Laufbahn nach der Bundeswehrzeit, da hatte ich viele Jahre fast jeden Tag mit Personen Kontakt, die im Bereich „Prominenz“ einzuordnen waren. Dabei erkannte man den wahren Menschen und nicht diesen, den man nur aus verschiedenen TV - Sendern kennt. Man sagt verständlich, zu viel TV schadet dem Geist! Vielleicht kenne ich auch Horst Licher aus meiner beruflichen Zeit! Als Fazit kann man sagen, „Gott wird wissen, warum so manche Menschen immer wieder sich derartig besch… verhalten! Dir jedoch wie immer Dank dem Kommentar und viele Grüße von Franz Da kann man nur sagen, „Narrhallamarsch“ Grins!

rnyff (drnyffihotmail.com)

15.04.2021
Bild vom Kommentator
Du sagst es, aber normal denken, das ist verdammt langweilig. Ich denke lieber quer. Herzlich Robert

Franz Bischoff (16.04.2021):
Zuweilen liebe auch ich es "QUER" dem Denken bezogen lieber Robert! Schmunzel und dies beglückt dann auch. Ansonsten bitte meine Antwort an Karl - Heinz lesen, da ist mehr zu diesem ersichtlich und auch Deine Kommentare, diese haben immer Klasse! Danke Dir dafür! Grüße von Franz

freude (bertlnagelegmail.com)

15.04.2021
Bild vom Kommentator
Francesco, wer ist schon normal? Das sind wir ja oft selbst nicht, aber Depperte sind unerwünscht.
LG Bertolucci.

Franz Bischoff (15.04.2021):
Etwas durchgeknallt darf man schon zuweilen sein mein Spezl Don Bertolucci, doch „Überheblichkeit“ gepaart mit …….., da wird es zu viel! Man sagt, „Schwaben werden zuweilen sehr spät g´scheit, doch manche andere im Leben niemals“! Zum Glück gehören diese nicht zu meinem Freundeskreis! Grüße Don Francesco Dir und Dank dem Kommentar

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).