Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Würde“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Menschen“ lesen

Bild vom Kommentator
Vollkommen richtig, lieber FRANZ. TOLL GESCHRIEBEN.

Herzlich grüßt Wolfgang

Musilump23

18.04.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Franz, mit Bürde und Würde, in Liebe und Hoffnung durchs Leben zu gehen, ist doch eigentlich gar nicht so schwer. Dein realitätsnahes Gedicht mit der Anspielung des alten Baumes, zeigt grundsolide und souveräne Momente dazu. Derartige Beispiele lassen deine Gedichte stets sehr sympathisch erscheinen. Nicht nur in akkurat gebügelten Lebenssituationen sollte Bürde und Würde ihre Erfüllung finden. Das sollte auch für die Fältchen - wo auch immer sie auftreten, gelten.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

18.04.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
was wäre das schön, wenn nur hier bei e-Stories jeder bemüht wäre, des anderen Würde zu achten! Statt dessen gibt es immer welche, die einem das Genick zerhacken wie Luftratten. Schade.
Liebe Grüße von Andreas

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de)

18.04.2021
Bild vom Kommentator
Du hast so Recht, Franz. Würde kennt keine Falten.
Im Übrigen schließe ich mich gerne Renates Kommentar an.
Es grüßt dich Ingrid

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

18.04.2021
Bild vom Kommentator
Der Begriff WÜRDE ist für mich in vielen
einfachen Menschen und auch armen
Menschen am stärksten zu finden.
Sie strahlen WÜRDE, ohne ein Wort zu
verlieren, aus und bewegen meine Seele,
mein Denken. Es sind ganz stille, sehr
starke Berührungen.

WÜRDE entwickelt sich aus einer inneren
Haltung heraus.

Liebe Gedankengrüße - Renate




freude (bertlnagelegmail.com)

18.04.2021
Bild vom Kommentator
Francesco, würdevoll blickt ich in den Spiegel,
was heraus sah, war ein Igel,
ich rasierte mich sofort,
und damit war die Bürde fort;
dann sah ich ein Gesicht mit Würde,
so war geschafft auch diese Hürde.

Einen schönen Sonntag und lG,
Bertl.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).