Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Das Coronavirus lässt nicht locker“ von Ingrid Baumgart-Fütterer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ingrid Baumgart-Fütterer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2)“ lesen

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

18.04.2021
Bild vom Kommentator

Genau so fühlt es sich an.
Der Mensch wird hilflos
und rudert im Bann
dieses gewaltigen Zeichens.
Wir werden es aushalten müssen.
Noch weigert es sich, ein Signal
zu senden, wenn endlich beginnt
die Zeit seines Weichens...

Liebe Gedankengrüße - Renate


Ingrid Baumgart-Fütterer (19.04.2021):
Ja, dieses Virus wütet schon viel zu lange und momentan sieht es leider nicht so aus, als würde es bald den Rückzug antreten. Angesichts der Übermacht der fürs menschliche Auge unsichtbaren Coronaviren wird der „Zweikampf „ -Virus gegen Mensch und Mensch gegen Virus- mit ungleichen Waffen ausgefochten. Bildlich gesprochen ist es so, als würde man bei der Verfolgung dieser Viren versuchen, in stockdunkler Nacht Schatten zu fangen. Mit anderen Worten: wir müssen uns im Kollektiv weiterhin entsprechend schützen, um den Angriff aus dem Hinterhalt bestmöglich abwehren zu können. Liebe Gedankengrüße - Ingrid

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).