Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Meeresrauschen“ von Günter Weschke

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Günter Weschke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Trauriges“ lesen

Klaus lutz (klangflockeweb.de)

20.04.2021
Bild vom Kommentator
Der Mann für Monate auf See. Das war schon der Wahnsinn. Dann in der Zeit von der das Gedicht handelt, kamen die Seeleute oft nicht zurück. Die Schiffe damals waren unsichere Nussschalen. Im Vergleich zu den schwimmenden Fischfangfabriken von heute! Gut verfasst. Aber traurig. Klaus

Günter Weschke (20.04.2021):
Ja, das waren damals wirklich harte Zeiten. Ich musste für die Seeleute immer das Garn spinnen, ein Knochenjob. Danke für deinen Kommi. LG.vom Günter

Anschi (Anschipostweb.de)

20.04.2021
Bild vom Kommentator
Toll geschrieben... aber wirklich sehr traurig!

L.G. Anschi

Günter Weschke (20.04.2021):
Danke, Anschi. LG vom Günter

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).