Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Mutanten der Großstadt“ von Patrick Rabe

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Patrick Rabe anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Ironisches“ lesen

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

21.04.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Madi (ein arabischer Name),
die Kakerlake war aber fies! Damals waren sie noch viel kultureller. Ich musste wehmütig an Gregor Samsa denken, aber nur um auch mal mit meinem Wissen anzugeben. Letztens hatte ich mich so geärgert, dass mein T-Shirt am Rücken aufgerissen ist. Da kam Opi Wahn in seinem Flitzer und wollte mich festnehmen. Als ich aufwachte, konnte ich meine Zelle verlassen, aber nur weil Vollmond war.
Alles Liebe, dein Dr. Van Helsing


Patrick Rabe (22.04.2021):
Ja, Andreas. Es gilt, uns das Leben nicht madig zu machen, und über zerissene T-Shrits zu lachen. Namen können alles mögliche bedeuten. Die Bosnier nannten uns zu Jugoslavien-Zeiten "Szwabizu", was von "Schwaben" kommt, aber auch Kakerlaken, also "Schaben" heißt. Sprachmagie macht mir manchmal Angst. Wenn es so leicht ist, aus einem Schwab eine Schab zu machen, sollten wir uns lieber von allen magischen Praktiken abwenden. Wie gesagt, Gregor Samsa kenne ich natürlich auch. Nur nicht persönlich. Meine deutlichsten Kafka-Momente findest du in meinen Kurzgeschichten "Stempel" und "Treppenhaus auf Tavor". Vielleicht habe ich Kafka damit sogar auf eine neue Stufe transzendiert. Anne Geber alias Rafalnik Dunkel, der Lichtschalter in Bürgels Büro.

freude (bertlnagelegmail.com)

21.04.2021
Bild vom Kommentator
...Patrick, ich weiß schon, warum ich mir ein kleineres Städtchen ausgesucht habe; diese Großstadtmutanten sind nicht das Richtige für mich. Zuweilen treten sie auch als Eierschädel in Aktion.
LG Bertl.

Patrick Rabe (22.04.2021):
Ja, das ist auch einer der Subtexte meiner kleinen Satire. Aber vor allem wollte ich damit die Mutanten-Fernsehserien der letzten drei Jahre aufs Korn nehmen, und wie sie auf schüler, und teilweise auch Lehrer wirken. Bei mir um die Ecke ist eine Schule. Ich beobachte das jeden Tag. Alles Liebe, und bleib flohfrei. (kleiner Spaß wider den Hygienewahnsinn). Patrick Rabe

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).