Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Wieder Bühne frei!“ von Adalbert Nagele

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Autobiografisches“ lesen

R.Schön (Lyrikeringmail.com)

22.04.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Bertl,

irgendwann wird das alles der Vergangenheit angehören und die Bühne gehört wieder dir....das kann ich echt nachvollziehen. Ich bin froh, dass du die Impfung gut überstanden hast, mir steht sie noch bevor, konnte mich bis jetzt noch nicht durchringen....

Ganz liebe Grüße von Ramona

Adalbert Nagele (22.04.2021):
...Ramona, Zeit wird's, denn wir werden auch immer älter. Zur Impfung meinte meine Ärztin, man sollte sich von den Medien nicht verblöden lassen. Die Impfung ist wichtiger als man glaubt! Bis jetzt ist nichts von den möglichen negativen Begleiterscheinungen eingetroffen. Deshalb kann ich dir nur raten, so bald wie möglich, dich impfen zu lassen. GN8 und lG, Bertl.

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com)

22.04.2021
Bild vom Kommentator
Hallo Adalbert,
die Bühne ist zwar nicht mein Ding, aber dass du gern vor Publikum sprichst und die Menschen erheiterst, ist mir sehr wohl bekannt! Und wenn man sich auf der Bühne wie daheim fühlt, ist die Sehnsucht nach Auftritten nur allzu verständlich. Ich sitze hingegen lieber im Publikum und genieße die Performance! Ein tolles Gedicht, das Hoffnungen weckt!
LG. Michael

Adalbert Nagele (22.04.2021):
...Michael, unser Leben wird immer kürzer, da müssen wir noch einiges unterbringen. Ich danke dir mit lG, Bertl.

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

22.04.2021
Bild vom Kommentator
Wasd Bertl wos i da jetzt sogt,
i kuntat ma vuastön dost des mogst,
wäu in da Mundoat des is do kloa,
ma red sis leichta, wast is woa!

So winschat i fia di fü Glick
vielleicht klopts boid a mit fü Gschick,
dost obalochast mit stromme Wadl
des winschat da s Weanamadl!

Es wäre wohl allen zu wünschen wenn sich endlich endlich alles normalisieren würde! Schönen Abend, Uschi

Adalbert Nagele (22.04.2021):
Waun nou is Weanamadl unten steht, daun war jo souwiesou g'ritzt di Wöd. Liebe Uschi, du wirst sehen, wir wieder bald, vor off'nen Türen stehen. Merci und lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Bert, Kopf hoch,da geht in Zukunft noch was.
LG Bernhard

Adalbert Nagele (22.04.2021):
...ja Bernhard, das denk ich auch. Besten Dank und lG, Bertl.

Hanns Seydel (rudiger160965gmx.de)

22.04.2021
Bild vom Kommentator

"Als Saalänner muss ich Da sahn,
Dei Dialekt hat ma gudd gedahn.
Österreichisch Mundart is wad Herrlichet,
Dau hascht en scheeni Freud bereitet !"
(Hanns Seydel, 22.04.2021, für Adalbert Nagele)
("Als Saarländer muss ich Dir sagen,
Dein Dialekt hat mir gut getan.
Österreichische Mundart ist etwas Herrliches,
Du hast eine schöne Freude bereitet !")


Guter Adalbert,

Dein herrliches Gedicht (natürlich Note 1) hat für mich eine ganz besondere Bedeutung !!!
Ich glaube, ich hatte es Dir einmal mitgeteilt, dass meine Mutter aus Bayern stammt, und dass der bayerische Dialekt mit dem österreichischen eng verwandt ist !!
Mir persönlich gefällt allerdings der österreichische besser, denn er ist klangsinnlicher. Und wie konnte ich mich in den 1980er Jahren (also in meinen jungen Jahren) für die Filme mit Deinem grandiosen Landsmann Hans Moser begeistern ("Ober zahlen, Schwarz auf Weiß" und viele, viele andere) !
Ja, auch ich bin sehr heimatverbunden und Dir an dieser Stelle sehr dankbar, dass ich durch Dein wunderbares Gedicht die Möglichkeit habe, in der Mundart meines Heimatlandes zu kommentieren.
Und jede Strophe Deines hervorragenden Gedichtes ist inhaltlich und formal in jeder Hinsicht ein beeindruckender Genuss - Du hast einfach wieder eine ganz große Freude bereitet !!

GLG Dir von einem wieder sehr bewegten Hanns (bis bald)
Ach, das hätt` ich jetzt fast vergessen : Bei Deinem wunderbaren Auftritt vor 12 Jahren warst DU sicherlich der Mittelpunkt einer ganz wichtigen geistigen Zusammenkunft - also bis dann, Bester.

Adalbert Nagele (22.04.2021):
Lieber Hanns, die gestrige Corona-Impfung erlaubte mir, geruhsam neue Gedichte zu schreiben. Es freut mich, dass es dir gefällt. Danke für die netten Worte und deinen gelungenen saarländischen Mundartvierzeiler. Mit dem Mittelpunkt kannst du Recht haben; es ist immer wieder schön, altbekannte Freunde zu treffen. Das Gedicht "Die Wölfe und der Pudel" wäre für dich noch lesenswert. LG Bertl. https://www.e-stories.de/gedichte- lesen.phtml?252673

Anschi (Anschipostweb.de)

22.04.2021
Bild vom Kommentator
Hallo, lieber Bertl, ich bin ganz stolz auf mich, dass ich fast die komplette Mundart ohne Übersetzung verstanden hatte! Nur die vierte Zeile der ersten Strophe musste ich nachgucken...
Ich kann mir gut vorstellen, dass dir die Bühne fehlt. Den meisten von uns fehlt wohl die Life-Kultur und die damit verbundenen Begegnungen. Mir fehlt meine Kundschaft in der Buchhandlung... wir dürfen zwar Einzelpersonen bedienen, aber der Zulauf ist doch sehr überschaubar.
Ich hoffe, du hast du Impfung gut vertragen und nur mäßige Nebenwirkungen?
Lieben Gruß! Anschi

Adalbert Nagele (22.04.2021):
...merci Anschi, du bist eine Wucht und kämest in der Steiermark ganz gut zurecht. Lange kann der Pandemiezirkus nicht mehr dauern, dann wird alles wieder lebenswerter. Seit gestern, da wurde meine Frau und ich geimpft, gibt es außer leichtem Schwindelgefühl bei einer Betätigung, so gut wie keine Nebenwirkung. Wir hoffen, das bleibt so. GlG Bertl.

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

22.04.2021
Bild vom Kommentator

Der Link war link - er hat sich nicht geöffnet.
Für die Bühne muss man schon geboren sein.
Wer gern steht im Scheinwerferschein,
fühlt sich im Moment nicht ganz daheim.

Es wird sich eines Tages wieder ergeben,
dass Künstler die Bühnen der Welt neu beleben.

Liebe Grüße von mir - Renate

Adalbert Nagele (22.04.2021):
Versuch's noch einmal Renate, andre konnten den Link auch öffnen. Zur Zeit werden die Veranstaltungen leider noch nicht geöffnet, aber ich schätze, das wird sich bald ändern. Merci und lG, Bertl.

rnyff (drnyffihotmail.com)

22.04.2021
Bild vom Kommentator
Super Performance, gratuliere, habe geguckt und selbstverständlich wünsche ich mir für Dich, das sowas bald wieder möglich wird. Herzlich Robert

Adalbert Nagele (22.04.2021):
Danke Robert, ich wurde schon das erste Mal geimpft und so bin ich etwas zuversichtlich, dass es wieder heißt Bühne frei. LG Bertl.

Bild vom Kommentator
Lieber Bertl,

auf youtube habe ich noch nicht geschaut, doch Dein Gedicht gleich zweisprachig, und Dich mit dem Bühnenfoto, das hat schon was.

Vor größerem Publikum ein Programm moderiert, und viele Gesprächsrunden geleitet habe ich auch schon, doch auf einer Bühne habe ich noch nicht agiert.

Liebe Grüße,
Frank

Adalbert Nagele (22.04.2021):
...merci Frank, ich hoffe, dass die Bühnen bald wieder öffnen in Österreich. LG Bertl.

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

22.04.2021
Bild vom Kommentator
Positive Gedanken,
guter Freund,
sind der beste Start
für deine Reise
auf die Bühnenseite
des Lebens (nach J. White)
HG Olaf

Adalbert Nagele (22.04.2021):
...wohl wahr Olaf!!! Eineinhalb Jahre wurden uns schon wegen Corona gestohlen. Das müsste, denk ich, reichen. LG Bertl.

Bild vom Kommentator
Gedanken mein Spezl Don Bertolucci, die ich mehr als sehr gut verstehe! Ich habe einige Künstler als Freunde und auch diese haben die gleichen Gedanken immer wieder. Bei allem denke ich, es kommen auch wieder bessere Tage und von diesem bin ich ganz fest überzeugt! Viele Grüße und Wünsche Dir und Familie Don Francesco
*Gerne wieder gelesen und auch das Bild gefällt mir Don Francesco, der jetzt wieder in den Garten geht!

Adalbert Nagele (22.04.2021):
Bei uns haben nur in Vorarlberg die Bühnen offen, doch ich denke, in einem Monat werden andere Bundesländer nachziehen. Merci Francesco und lG, Bertolucci.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).