Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„HERO UNSERER ZEIT“ von Renate Tank

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Renate Tank anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Menschen“ lesen

Sonnenfisch (sonnenfischlive.de)

24.04.2021
Bild vom Kommentator
Sehr sehr beeindruckend, werte Renate!
Wozu ein Kurarzt mir einfällt
von einer Otto-Buchinger-Fastenklink in Überlingen
am Bodensee, der mit im Jahre 2002 gesagt,
der Mensch sei wie eine KUTSCHE:
das Gefährt entspreche seinem Leib,
die Pferde seiner Seele,
der Kutscher auf dem Kutschbock seinem Ego und seiner Ratio
(auch "Niederes Ich" genannt)
und die Majestät in der Kabine dem Geist,
(auch "Höheres Ich" genannt).
Doch dieser göttliche Geist in uns
ist zunächst nur eine Potenz,
die gelebt werden will,
i. a. aber von uns verraten, vergessen und versäumt wird.
Von einigen Wenigen (bislang)
aber stets gelebt wurde und wird:
so auch von diesem Mann in deinem Poem,
der "sein Leben angelacht"!
Herzlich: der August im Stier

Renate Tank (02.05.2021):
Für mich hat dieser Mensch eine GRÖSSE, die mir so noch nicht begegnet ist. Interessant, was du mir zur "KUTSCHE" mitgeteilt hast. Besten Dank für deinen nachdenkenswerten Kommentar und liebe Maiengrüße an dich - Renate

Bild vom Kommentator
ja, bewundernswert, liebe Renate´. LG von Monika

Renate Tank (02.05.2021):
Ich werde diesen jungen Mann nie mehr vergessen, liebe Monika. Dir danke ich für deine Worte dazu und grüße dich herzlich - Renate

freude (bertlnagelegmail.com)

22.04.2021
Bild vom Kommentator
...Renate, das kann man sich nicht vorstellen, es ist mehr als bewundernswert.

GN8 und lG,
Bertl.

Renate Tank (02.05.2021):
Ja, da verstummt man... Die eigenen Nöte erscheinen ganz klein. Manche Menschen können große Vorbilder sein. Ich danke dir für deinen lieben Kommentar und grüße dich herzlich - Renate

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

22.04.2021
Bild vom Kommentator
Warum in die Ferne schweifen, wenn das WICHTIGE ist so nah. Das Leben annehmen, es nicht bis zum Erguss hinterfragen, sondern es gestalten. Der von dir beschriebene Mensch sollte unser aller Vorbild sein. Dankeschön. Tolles Gedicht !
HG Olaf

Renate Tank (02.05.2021):
Na ja, das ist manchmal leichter gedacht als gelebt... Dieser junge Mann hat Übermenschliches in meinen Augen geleistet. Stelle es dir doch nur mal vor, nur aus Kopf, Hals und Rumpf zu bestehen! Wie würdest wohl du deine ZUKUNFT sehen und diese Herausforderung bestehen? Ein Vorbild für uns alle - damit hast du absolut recht... Vielen Dank für dein Mitgehen und deinen nachdenkenswerten Kommentar. Herzliche Grüße - Renate

Bild vom Kommentator
Sehr gut liebe Renate und in meiner berufl. Zeit, da kannte ich einige dieser Mitmenschen, die für immer meine Bewunderung haben! Schön von Dir und Grüße Franz

Renate Tank (02.05.2021):
Danke sehr, lieber Franz, für deine Worte. In dieser Art habe ich eine Behinderung noch nie gesehen, und ich selbst würde davor wahrscheinlich kapitulieren.Von ihm wurde Übermenschliches gefordert, und er hat sich dem gestellt... Danke sehr und liebe Maiengrüße und gute Besserung für dein Auge - Renate

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

22.04.2021
Bild vom Kommentator
Bewundernswert auch insoferne liebe Renate, dass solche Menschen ihre Lebensfeude und den Willen, der ihnen zueigen ist, so manchen anderen zum Vorbild vorleben!

Mit lieben Grüßen in deinen Abend, Uschi

Renate Tank (02.05.2021):
Da sprichst du etwas Wahres aus. Wer sich davon nicht berühren lässt, ist eigentlich schon tot. Besten Dank für deinen herzlichen Kommentar! Liebe Grüße sind unterwegs zu dir - Renate

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de)

22.04.2021
Bild vom Kommentator
...und da zickt man oft wegen Lappalien und schwächt damit die Energien. Dein Beitrag zu diesem wichtigen Thema rüttelt wach und macht demütig. Mich jedenfalls, liebe Renate.
Meine Bewunderung diesen starken Charakteren und dir für deine Gedanken.

Grüße in deinen Abend
kommen von Ingrid

Renate Tank (02.05.2021):
Liebe Ingrid, für deine tiefehrlichen Worte möchte ich mich von Herzen bedanken. Du hast den wunden Punkt offengelegt. Ja, berauben wir uns nicht unserer Energien durch falsches Denken oder Selbstmitleid... Meine Bewunderung gilt deinem aufrichtigen, mutigen Kommentar. Ein herzlicher Gruß ist auf dem Weg zu dir - Renate

rnyff (drnyffihotmail.com)

22.04.2021
Bild vom Kommentator
Sehr gut Dein Gedicht, eindrücklich und bewundernswert sind solche Menschen. Ein guter Bekannter von mir, Richter im Beruf, ist nach einem Unfall tetraplegisch und ich kann nur staunen, wie er es schafft aufgeweckt und frühlich zu erscheinen. Er kann den PC nur mit Hilfe des Mundes betätigen. Lieber Gruss Robert

Renate Tank (22.04.2021):
Lieber Robert, ich musste mich schlau machen bzgl. des Krankheitsbildes und kann mich nur vor allen Menschen verneigen, die ihre starke Behinderung wirklich so unfassbar meistern. Danke sehr für deinen Kommentar und viele liebe Grüße an dich - Renate

Anschi (Anschipostweb.de)

22.04.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Renate, gut gereimt hast du von deiner Erfahrung berichtet! Ich bewundere solche Menschen auch unheimlich. Ich habe bereits die Biografie von Nick Vujicic (der auch ohne Arme und Beine geboren wurde) gelesen und auch die von Jeniffer Bricker, die ohne Beine auf die Welt kam und als Zirkusartistin am Trapez arbeitet... beide haben mich auch unwahrscheinlich beeindruckt mit ihrer Lebensfreude. Und beide haben Partner fürs Leben gefunden und eine Familie gegründet. Wenn ich dann manchmal sehr unzufrieden bin mit den Altersbeschwerden, die mich öfter mal einschränken in der Bewegung, muss ich auf solche Menschen blicken und mich erinnern, dass die Dinge zählen, die man kann und die möglich sind - und es nicht hilft, über das zu klagen, was (nicht mehr) so gut funktioniert...

Lieben Gruß! Anschi

Renate Tank (22.04.2021):
Liebe Anchi, für alle deine Worte hohen Respekt - du hast eine sehr weise Einstellung... Liebe Grüße sende ich dir - Renate

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).