Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Humor“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Das Leben“ lesen

Hanns Seydel (rudiger160965gmx.de)

27.04.2021
Bild vom Kommentator

Guter Franz,

ich bin umständebedingt noch nicht dazu gekommen, mich mit Deinem hervorragenden Gedicht zu beschäftigen.
Denn Humor liegt mir zur Zeit leider äußerst fern : Mein Vater, bettlägrig - fast 92 - liegt ja im Sterben, er hat vorgestern (am Geburtstag meiner Mutter) seit langem erst wieder gelächelt.
Aber die Ausrichtung Deines wertvollen Gedichtes zeigt eine tiefe Lebensweisheit : "Kummer" wird, wenn es auch noch so schwer fällt, überwunden, es heißt eben "Das Leben geht weiter". Doch dem Tode geweiht sein, das ist nicht nur für Einen selbst, sondern auch für die Angehörigen tief bewegend.
Die beiden letzten Verse des Gedichtes haben ganz grandioses Gewicht : "... Beglückung ... Kummer ... lacht." Als die Eltern meiner Eltern gestorben waren, hat es - traurigkeitsbedingt - zwar lange gedauert, aber nach ganz langer Zeit, als der Kummer überwunden war, haben auch sie wieder gelacht.

GLG Dir von Hanns
Bild vom Kommentator
Menschen haben unterschiedlichen humor, Franz und erkennen ihn manchmal am anderen nicht. LG von Monika

Musilump23

23.04.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
der Humor ist Gottes größtes Geschenk an die Menschheit, weitaus wichtiger und lebensrettender als vielleicht der Verstand. Humor gibt Menschen positive Energie. Darum ist es auch kein Widerspruch zur Ernsthaftigkeit. So z.B. der andauernden Corona-Krise.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

freude (bertlnagelegmail.com)

23.04.2021
Bild vom Kommentator
...ja Francesco, bei manchen ist es echt so, dass sie erst spät in der Nacht lustig werden. Das sind richtige Nachteulen.
Ein Schmunzelgruß von Bertolucci.

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

23.04.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
kürzlich habe ich heißes Wasser eingefroren. Für schlechte Zeiten. Heißes Wasser kann man ja immer gebrauchen.
LG von Andreas
Bild vom Kommentator
Lieber Franz, wir sollten nicht das Lachen vergessen, es beflügelt und hilft über einige Schwierigkeiten hinweg. Trübsal blasen und grimmig in der Ecke sitzen, ist auch keine Option.
Wer sich seinen Humor bewahren will, der muss ihn ab und zu auch mal pflegen.
Bleib gesund, es grüßt dich Sieghild

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).