Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Maria“ von Aylin .

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Aylin . anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Besinnliches“ lesen

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

24.04.2021
Bild vom Kommentator

Liebe Monika,
im Leben wird von Zeit zu Zeit einiges
infrage gestellt.

Dann sind wir alle "Maria", der eine
"neue Geburt" bevorsteht.

Ich glaube, mein Gedicht aus dem
Jahr 1979 könnte "eine Schwester"
zu deinen Gedanken sein. Immer
wieder einmal müssen wir uns aus
den verschiedensten Gründen
häuten und ein "neues Kleid"
anlegen...

HÄUTUNG DER SEELE

Die Zeit, die Zeit,
sie lässt dir
keine Zeit.

Nun zieh es an, das
neue Kleid,
das zögernd nur besehen wurde.
Es lag ja länger schon bereit.

Wirf ab den letzten Teil!
Es schmerzt, ich weiß.

Und sieh dich an
in dem verzerrten Spiegelbild.
Bist du ’s, - willst du das sein?
Du musst.

Die Zeit, die Zeit,
sie ließ dir keine Zeit.
Nun tu ‘s!


© Renate Tank
11.09.1979

Liebe Grüße klopfen an
- Renate

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com)

24.04.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Monika,
Maria suchte nach dem Kleid auf samter Haut, für ein neues Glück auf neue Haut, das das Laster alter Demut raubt. Sie saß nackt und wie entrückt. Bis der schöne Josef sie entzückt!
Die tief im Inneren Sehnsucht hast du bildhaft toll in Worte gefasst und zugleich unsere Fantasien ein wenig angekurbelt!
LG. Michael

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de)

24.04.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Monika, dein Gedicht schwirrt mir ordentlich im Kopf herum:
Kann es sein, dass wir zuviel darauf geachtet haben, dass unseren "Menschen" die Kleider nicht zwicken und unser eigenes dabei zu eng wurde?
Vielleicht ganz interessant, sich auch mal unter den Lindenbaum zu setzen...

Liebe Grüße in dein Wochenende
schickt Ingrid

Aylin . (24.04.2021):
ja, liebe Ingrid, es lohnt sich sicherlich sich mal selbst unter die Lupe zu nehmen. Vielen Dank dir und lG von Monika

Bild vom Kommentator
Ich würde so sagen liebe Monika. Eine Neuorientierung im Leben finden, so habe ich dies Verstanden! Man versucht zuweilen im Leben sich immer wieder neu zu orientieren! Liebe Grüße Dir in das Wochenende bei Sonnenschein von Franz

Aylin . (24.04.2021):
ja, lieber Franz, auch im Lichte veränderter Umstände, ist es nicht immer leicht "bei sich" zu bleiben. Danke und lG von Monika

freude (bertlnagelegmail.com)

24.04.2021
Bild vom Kommentator
...Monika, das gilt verstärkt für frustrierte Frauen, die ihre Zufriedenheit nie gefunden haben, oder?

Das Gedicht ist sehr gut geschrieben und stimmt nachdenklich.

LG Bertl.

Aylin . (24.04.2021):
nein, sicher nicht, Bertl. Das gilt auch für Josefs. Lächeln Aber Männer denken über so etwas selten nach. Dankle dir und lG von Monika

Margit Farwig (farwigmweb.de)

24.04.2021
Bild vom Kommentator
Welche Maria, liebe Monika, gern gelesen. LG Margit

Aylin . (24.04.2021):
die Maria, als Symbol, liebe Margit. Danke und lG von Monika

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).