Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Meditation“ von Adalbert Nagele

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Expressionismus“ lesen

Veronika Valder (vroni.valdergmail.com)

28.04.2021
Bild vom Kommentator
Bezaubernde Kunst in Wort und Bild. Die Stille eingefangen.

Adalbert Nagele (28.04.2021):
Merci Veronika, da kommt Freude auf. GlG Adalbert.

Hanns Seydel (rudiger160965gmx.de)

26.04.2021
Bild vom Kommentator

Guter Adalbert,

das ist ja wieder ein ganz hervorragendes Gesamtkunstwerk von Dir !!!
Für Deine Aquarelle kann man sich so richtig begeistern (ich hätte früher nie gedacht, dass mich außer Musik und Literatur auch andere Kunstformen so derart begeistern könnten - habe hierfür wieder herzlichsten Dank) !!
Das Gedicht (ein toller 6strophiger 4Zeiler der Spitzenklasse mit grandiosen Paarreimen, über 50 Aufrufe) zeigt den ganz großen Denker und Beobachter, dem meine Bewunderung gehört, denn wertvoll ist Alles, was mit in einer Frau zusammenhängt !

GLG Dir von Hanns
( In dieser für meine Familie und mich sehr schweren Zeit, mein Vater liegt ja im Sterben, bedeutet mir die für mich so wichtige dichterische Freundschaft zu Dir - Deine enorm hohe Intelligenz ergreift mich immer wieder neu - und anderen Forumsmitgliedern besonders viel; ich hoffe sehr, mich heute noch mit "Zwei Klassengesellschaft" beschäftigen zu können, neben einem eigenen Gedicht, also bis bald, Bester. )


Adalbert Nagele (26.04.2021):
...Hanns, wenn man sich in verschiedene Sachen tiefer hineindenkt, kommt man schwer wieder davon los. So ist es bei allen kreativen Tätigkeiten und Denkweisen; auch bei Musik und Gesang, was vorwiegend deine Leidenschaft betrifft. Das ist das Schöne am Ganzen. Es hält uns geistig fit. Besten Dank und lG, Adalbert

Bild vom Kommentator
Herrlich, Text und Bild, Bertl !!!

LG Wolfgang

Adalbert Nagele (26.04.2021):
Besten Dank Wolfgang, das freut mich! LG Bertl.

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

25.04.2021
Bild vom Kommentator
Manchmal liegt die Wahrheit zwischen zwei Gedanken ! (Aus der japan. ZEN Meditation).
Tolles Gedicht, flirrendes Bild.
HG Olaf

Adalbert Nagele (25.04.2021):
Olaf, ein Deutsches Sprichwort sagt: Wegen dem Denken kann man einen nicht henken, aber wegen dem Sagen gar oft aufs Maul schlagen. Merci und lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Guten Morgen Don Bertolucci. Übungen der Meditation bezogen schätze ich sehr und vor allem mein autogenes Training, das ich gut beherrsche, dies mache ich sehr oft! Sollten so manche Zeitgeister zuweilen machen, dies beruhigt vor allem! Klasse wieder und Grüße in den Sonntag von Don Francesco

Anschi (Anschipostweb.de)

25.04.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Bertl,
mir gefällt dein Aquarell und die Gedanken dazu. Ich kann mir auch gut vorstellen, alleine in der Natur zu sitzen und meinen Gedanken nachzuhängen... mich zu finden... wenn auch nicht nackt wie die Dame im Bild - die Mücken würden mich fressen und die Zecken mich beißen... da hätte ich keine besinnliche Stimmung dabei...*schmunzel*

Frohe Grüße in den sonnigen Sonntag! Anschi

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).