Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Fensterträumerei“ von Olaf Lüken

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Olaf Lüken anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Frühling“ lesen

rainer (rainer.tiemann1gmx.de)

29.04.2021
Bild vom Kommentator
Das, lieber Olaf, ist Lyrik vom Feinsten. Es erzählt in gekonnten Reimen eine Geschichte und macht sie zum Gedichte! Kompliment von RT.

Olaf Lüken (29.04.2021):
Lieber Rainer, mit deinem Kompliment hast du mir eine große Freude gemacht. Ich werde weiter an mir arbeiten. Herzliche Grüße Olaf

Sonja-Soller (sonjasollerweb.de)

29.04.2021
Bild vom Kommentator
Schöne Träume, lieber Olaf, können einen "beflügeln"!!
Wieder gekonnt beschrieben!!

Herzliche Grüße aus dem beflügelten Norden, Sonja

Olaf Lüken (29.04.2021):
Hallo Sonja, knapp drei Jahre habe ich in der Nähe von Wismar gelebt und eine Bank mit sechs Filialen geleitet. Es war eine Raiffeisenbank, die mit einer Volksbank vereinigt wurde (sog. Fusion). Ich habe die Menschen im Norden sehr schätzen gelernt. Und als sturer Westfale hatten wir unseren Widukind (auch: Wittekind =Waldkind) öfters in den Norden geschickt (Dänemark). Dort konnte sich der Sachse über die bösen Franken ausweinen und Truppen anfordern. Denn: Dänen lügen nicht ! (hahaha) HG Olaf HG Olaf

Bild vom Kommentator
Ich denke lieber Olaf, nicht nur für mich ein wundervolles Gedicht, das Frühlingsgefühle erzeugt! Zeit, für neues Leben! Auch in unserem Wohnzimmer, sowie vom Schreibtisch aus in meinem Arbeitszimmer und in unserer Küche, da habe ich diesen wundervollen Fensterträumereiblick immer wieder. Grüße von Franz

*Habe heute etwas Kummer mit dem Auge!

Olaf Lüken (27.04.2021):
Hallo Franz, geht es deinem Auge wieder besser ? Ein Auge ist ein empfindliches Organ, das Beachtung verdient. Sonst heißt es eines Tages, dass man etwas aus den Augen verloren hat. Vielen Dank für deinen Kommentar und deine Ode an den Frühling. Bleib vor allem gesund zu jeder Stund ! HG Olaf

Anschi (Anschipostweb.de)

27.04.2021
Bild vom Kommentator
Du beschreibst mit deinem Fenstergedicht sehr schön die zwei Seiten des beginnenden Frühlings, der gerade jetzt im April manche Tage leicht und beschwingt und an anderen unfreundlich und stürmisch ist.

Gern gelesen
von der wieder einmal schlaflosen Anschi

Olaf Lüken (27.04.2021):
Guten Morgen Anschi, mein Gedicht hat etwas biedermeierhaftes. Es plädiert für unser kleines Glück - auch den Augenblick wahrnehmen und genießen zu können. Deine "Mäusegeschichte" erinnert mich daran. Das Leben wieder bewusst wahrzunehmen und es nicht ausschließlich dem Fernseher, dem Laptop oder dem Smartphone zu überlassen. Dankeschön für deinen netten Kommentar. HG Olaf

freude (bertlnagelegmail.com)

26.04.2021
Bild vom Kommentator
...Olaf, zum Glück hast du noch schöne Träume, die du uns hier gekonnt präsentieren kannst.

LG Bertl.

Olaf Lüken (26.04.2021):
Lieber Bertl, unsere Fantasie macht vieles möglich. Gott sei Dank ! Für deine guten Wunsche danke ich dir sehr ! HG Olaf

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

26.04.2021
Bild vom Kommentator

Mit einem geschützten Fensterblick
erlebt man auch ein kleines Glück...

Dein schönes Gedicht kam bei mir an,
und ich erfreute mich daran!

Liebe Grüße sendet dir Renate




Olaf Lüken (26.04.2021):
Liebe Renate, wenn ich meinen Leserinnen und Lesern eine Freude machen kann, so ist das mein größtes Glück ! Dankeschön für deinen feinen Reim ! Bleib gesund zu jeder Stund ! HG Olaf

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).