Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Restlicht“ von Frank Guelden

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Frank Guelden anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Autobiografisches“ lesen

Anschi (Anschipostweb.de)

28.04.2021
Bild vom Kommentator
An mancher Stelle fand ich mich wieder bezüglich der Technik... Mein Mann hat dazu den Spruch "ein Reboot tut immer gut"... also: runterfahren, neu starten - das würde uns im Allgemeinen wohl oft nicht schaden, glaube ich...
Die Maus kommt mir bekannt vor... ich glaube, das ist ein Cousin von unsren Dachmäusen... :-D

Herzlichen Gruß! Anschi

Frank Guelden (28.04.2021):
Hallo. Herzlichen Dank für Deine Zeilen! Die Maus, die ich fotografiert habe, ist eine Gelbhalsmaus, dann gibt es bei mir noch Rötelmäuse und Spitzmäuse und gelegentlich auch Brandmäuse. - Und wohl deshalb gibt es bei mir keine Hausmäuse und auch keine Ratten. Das Revier wird gut verteidigt. Und meine Mäuse sind relativ scheu; anfassen geht nicht, und man muß sich langsam bewegen und leise sprechen, sonst sind sie weg. In die Wohnung kommen sie auch nicht. Wenn sie sich sehr wohl und sicher fühlen, springen sie auch einmal über meinen Fuß, wenn ich draußen sitze, und das tun auch nur die Brand- und die Gelbhalsmäuse. Liebe Grüße, Frank

Bild vom Kommentator
Klasse lieber Frank! Ich habe zwar 2 sehr gute Kameras, jedoch am liebsten fotografiere ich zuweilen mit dem Handy, diese Kamera ist ein Hammer! Selbstverständlich gibt es Situationen, da kommt man an einer Kamera von Klasse nicht vorbei! Dies, wenn ich die Skyline von Frankfurt aus 40 Kilometer Entfernung fotografiere, oder wenn ich ein gutes Personenbild schießen möchte! Grüße Dir Franz

Frank Guelden (27.04.2021):
Lieber Franz, ich brauche einfach nur ein möglichst narrensicheres "Knipsding" Auf meiner Sony steht ein "IA" auf dem Einstellknopf; das passt: "Für Esel"; dumm ist dann nur, wenn der Esel nicht so kompatibel ist. Liebe Grüße, Frank

freude (bertlnagelegmail.com)

27.04.2021
Bild vom Kommentator
Hervorragend g'schrieben Frank,
das Mausfoto, sehr elegant!

LG Bertl.

Frank Guelden (27.04.2021):
Lieber Bertl, nur, daß ich mich zuvor so garnicht hervorragend gefühlt habe; im Fachjargon nennt man so etwas wohl "Empathie"... Nicht umsonst wählt man wohl einen Beruf im sozialen Bereich... Liebe Grüße, Frank

Margit Farwig (farwigmweb.de)

27.04.2021
Bild vom Kommentator
Wow, lieber Frank,

das Leben ist nicht leicht, aber leicht hat es einen. Da hilft nur schlucken, schlucken und auf das süße Mäuschen kucken. Wieder wunderschön! Chapeau!

Herzliche Grüße von Margit

Frank Guelden (27.04.2021):
Liebe Margit, dieses ganze Smart- Handy- Router- Pc und co. es ist... Und dann loggst Du Dich ein und hast "Denglish"... Wenn ich IP Adresse und konfigurieren lese, wird mir schlecht; so unsagbar schlecht... Ein top Lap ist entschieden besser, als ein Laptop... ...Und meine Viecherei bekommt anscheinend sofort mit, wenn es Zeit ist zum Trösten. Das hat schon so oft geholfen! Liebe Grüße, Frank

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

27.04.2021
Bild vom Kommentator
Auch der Maus gilt mein Applaus. Jeden Tag rennt bei mir eine neue Sau durch's Dorf.
Erst leichter Schlag, dann Diabetes II, dann Niereninsuffizienz und jetzt habe ich ein
"offenes Bein". Es ist einfach zum verrückt werden. Ergo: Auch das Alter wird ein
einziges Abenteuer. So what !
HG Olaf

Frank Guelden (27.04.2021):
Lieber Olaf, das ist heftig! Ich schaue schon immer sehr argwöhnisch, ob nicht doch eine neue Thrombose im Anmarsch ist, denn depri, wie ich manchmal bin, bewege ich mich phasenweise viel zu wenig; meine Ernährung... hüstel... Eine "liebe Arthrose" in den Händen , in den Handgelenken, im Knie und im Becken beglückt mich auch immer wieder...Und Dich hat es ja wirklich reichlich erwischt... Übel! - Wenn man dann nichts findet, das einen trägt... Ich hoffe sehr, daß es Dir bald besser geht, und das ist keine Floskel. Und auf die meisten "Altersabenteuer" wird wohl jeder gern verzichten, besonders jetzt, wo man ja auch gerne im Regen stehen gelassen wird, ausgenommen die "schöne" Impfung. "Was nutzen mir Stahlhelm auf Kopf, wenn ich Schuß krieg´ in Arsch!" In diesem Sinne! Herzlichst, Frank

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).