Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Kampf den Zuckertierchen“ von Anschi Wiegand

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Anschi Wiegand anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gesundheit“ lesen

rainer (rainer.tiemann1gmx.de)

30.04.2021
Bild vom Kommentator
Mir machte dein humorvolles Gedicht wieder einmal große Freude, liebe Anschi. RT wünscht dir einen schönen 1. Mai und schickt dir herzliche Grüße.

Anschi Wiegand (30.04.2021):
Herzlichen Dank, lieber Rainer! Freut mich, dass es dir gefallen hat! Auch zu dir fröstelnde Grüße in den 1. Mai! Wo ist die Sonne vom Mittwoch bloß hin? L.G. Anschi

Goslar (karlhf28hotmail.com)

30.04.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Anschie, sehr schön dein Gedicht.

Zucker ist der weiße Tod
vermeide ihn, denn das tut not.
Esse lieber Schmalz mit Salz,
dann ist nicht trocken dir der Hals.

Herzlich Karl-Heinz

Anschi Wiegand (30.04.2021):
Danke, lieber Karl-Heinz! Nun musste ich lachen... ob Schmalz den Hüften besser täte, da hab ich so meine Zweifel, zumal ich versuche, mich möglichst fettarm zu ernähren! Aber du hast Recht... Zucker ist Gift, wenn man zu viel davon isst - und leider ist er in so vielen Lebensmitteln versteckt, wo wir ihn nie vermuten würden... Ich denke auch... aktuell zumindest, weil wir nirgends groß hin können... trösten wir uns allzuoft mit etwas Süßem und glauben, wir tun uns was Gutes damit... wissend, dass das eigentlich nicht stimmt... Lieben Gruß! Anschi

Margit Farwig (farwigmweb.de)

29.04.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Anschi,

der ewige Kampf ist gewonnen und dann wieder zerronnen. Ich hörte, wenn man zu viel nascht, gibt das Gehirn (unser Boss) Auftrag: naschen. Wenn wir aber wohl so 3 Tage nicht genascht haben, ist das Gehirn ausgeschaltet, sendet nicht mehr, also sind wir der Boss...:-) Ist aber toll von dir hier aufgeschrieben und bebildert...süß

Herzliche Abendgrüße von Margit

Anschi Wiegand (30.04.2021):
Danke, liebe Margit! Ja... das kenne ich auch mit dem "Entwöhnen" vom Süßhunger. Man muss nur ein paar Tage durchhalten! Hilfreich sind auch ausreichende Pausen zwischen den Mahlzeiten... und mir hilft, mich abends SATT zu essen... denn abends ist die Gefahr am größten, noch Süßkram zu schnuckeln... Am allermeisten hilft übrigens, gar nichts daheim zu haben, das mich verführen kann... Herzlichen Gruß in den 1. Mai! Anschi

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

29.04.2021
Bild vom Kommentator
Sehr schönes Gedicht. Ich höre das Lachen, seh ein Kindergesicht.
HG Olaf

Anschi Wiegand (29.04.2021):
ja... die Zuckertierchen sind auch wie kleine, anhängliche Kinderchen, die am Rockzipfel hängen und nicht mehr loslassen wollen... - und ihre Cousins sind die Kalorien... die nähen nachts die Kleider enger... *lach* Lieben Gruß! Anschi

freude (bertlnagelegmail.com)

29.04.2021
Bild vom Kommentator
...Anschi LLS = locker, lässig, souverän!
Das lesen, hat Spaß gemacht.

LG Bertl.

Anschi Wiegand (29.04.2021):
Dank dir Bertl! Man darf halt trotz allem den Humor nicht verlieren, nicht wahr?! Lieben Gruß! Anschi

Gundel (edelgundeeidtner.de)

29.04.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Anschi,
gute Gedanken zur Gesundheit.
Dein farbenfrohes Foto ein Hingucker,
sag aus was sind diese Zuckertierchen?
(Neugierigfrag)
Liebe Morgengrüße schickt dir Gundel

Anschi Wiegand (29.04.2021):
Danke dir auch für den Kommentar, liebe Gundel! Die Zuckertierchen sind eigentlich Fettpunkte-Raupen (ich nannte sie Raupe Immersatt), die ich mal aus einfachen Holzperlen aufgefädelt habe für ein Abnehm-Forum, in dem ich viele Jahre aktiv war. Bei einem Forumstreffen wurden diese zum Selbstkostenpreis dann an die Abnehmwilligen verkauft als Hilfe zum Fettpunkte-Zählen... 30-35 Fettpunkte pro Tag waren erlaubt. Ich habe damals gut abgenommen... aber leider, leider... wenn man wieder nachlässig wird, nützt die beste Ernährungsumstellung nichts... Lieben Gruß! Anschi

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).