Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Kunstworte - Kunst mit Worten ...“ von Horst Fleitmann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Horst Fleitmann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Bild vom Kommentator
Ich liebe solche Wortspielereien, lieber Horst.
In der Schule haben wir auch manchmal neue
Wörter auf diese Art und Weise kombiniert
Dabei entstand einmal folgendes "Fantasieland"
aus sechs existierenden Ländern:
JAPANAMAROKKOLUMBIENGLANDORRA
Aber noch nie so hübsch verdichtet
wie Du es uns hier gezeigt hast. Prima Idee!
Dafür hast Du Dir wieder mal eine 1 verdient.

In Deinen Beispielwörtern stecken natürlich
noch ein paar weitere sinnvolle Begriffe*:
IGELINDER: GEL - LIND - LINDE - IN - DER
ESKIMONOKEL: ES - SKI - MONO - KIM - IM
FALLOBSTUNDE: ALL - OB - LOB
LG Siegfried

* Übrigens ist Dir in Zeile 2 noch ein "Kunstwort" gelungen.

Horst Fleitmann (03.05.2021):
Lieber Siegfried, die anderen Begriffe* (*danke, hab's korrigiert) konnte ich aus reimtechnischen Gründen nicht in zwei Zeilen pressen. Liest man das Wort rückwärts sind's sogar noch mehr Begriffe. Dank fürs Lesen und Mitdenken und eine schöne Woche wünscht Dir mit LG Horst

Anschi (Anschipostweb.de)

03.05.2021
Bild vom Kommentator
Wenn diese Worte dann auch noch irgendwann den Weg in den Duden finden, haben sie es geschafft! Die "Worte und Un-Worte des Jahres" sind ja ein gutes Beispiel dafür...
In Dichterkreisen fällt jedoch oft auf, dass Worte massiv verstümmelt oder neu definiert werden, damit es sich reimt... da kann sich der Leser dann aber aus dem Zusammenhang erschließen, was gemeint ist...

Dein Gedicht wieder gern gelesen hat
die Anschi

Horst Fleitmann (03.05.2021):
Liebe Anschi, wenn Worte verstümmelt verstümmelt werden, ist das eine Unart die nur die "Dichter" gebrauchen, die es nicht besser können. Die dichterische Freiheit lässt dies aber hin und wieder zu. Wird es jedoch massenhaft angewandt, wird's peinlich schon beim Lesen. Kunstworte hingegen regen die Denke an und können bereichern. In meinem Fall sind sie Gegenstand des Gedichts und somit unbedingt zulässig. Hab Dank fürs Lesen und für Deine Meinung. LG Horst

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).