Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Regen, Sturm, im Haus gefangen“ von Karin Grandchamp

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Grandchamp anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Wetter“ lesen

Hanns Seydel (rudiger160965gmx.de)

06.05.2021
Bild vom Kommentator

Liebe Karin-Madeleine (herrliche Karin-Mado),

Dein hervorragendes Gedicht (4strophiger 4Zeiler der Spitzenklasse, tolle Kreuzreime) beleuchtet eindrucksvoll einen wesentlichen Aspekt des Wetters !!!
Regen ist zwar für die Natur wichtig, doch er verhindert die Gartenarbeit. In meiner Tätigkeit als (Haus- und) Gartenverwalter kann ich "ein Lied davon singen".
Ja, die Vögel werden vom Regen vertrieben und selbst ist man an`s Haus gebunden.
Und Regen bedeutet niedrigere Tempraturen, also fern von jeder Hitze. Außerdem bedeutet Regen zwar ungewollten Hausarrest (grins, lach), doch das wiederum bedeutet mehr Zeit zu haben für erhöhte Forumsarbeit hier !!

Noch ein sehr freundlicher, sehr gut gemeinter Hinweis : Wenn Du für Deine herrlichen Gedichte, die zu den besten im Forum gehören, eine größere Schriftgröße wählen würdest, dann würden Deine Meisterwerke wohl eine noch nachhaltigere Wirkung auslösen. Aber das ist nur die unmaßgebliche Meinung eines Bewunderers (Hanns) von Dir.

GLG Dir von Deinem Ländernachbarn Jean-Rogé (Hanns) und bleib gesund

Karin Grandchamp (08.05.2021):
Lieber Hanns! (Jean-Rogé)! Jetzt darfst du mit mir schimpfen, weil ich dir erst heute für deinen Kommentar danke. Ich bin momentan fast nur am Arbeiten in Haus und Garten und habe nur wenig Lust hier im Forum zu sein. Ab und zu fällt mir dann beim Arbeiten ein Gedichtlein ein, das ich hier reinsetze. Das Wetter ist momentan so schön und das will ich ausnützen, denn morgen soll es schon wieder regnen. Zudem bereite ich schon den Weg für meinen Roboter vor, damit er weiss, wo er mähen muss sofern ich ihn habe.Das mit der Schrift werde ich mir anschauen sofern ich mehr Zeit habe. Wenn ich mal anfang zu arbeiten, dann hör ich nicht mehr auf und ich bin echt ko. Sorry für die Verspätung, schicke dir herzliche Grüsse Karin-Mado

rainer (rainer.tiemann1gmx.de)

06.05.2021
Bild vom Kommentator
Rundum flüssig geschrieben und so plakativ, liebe Karin, dass es mir eine große Freude war, dich zu lesen. Herzlichst RT

Karin Grandchamp (08.05.2021):
Lieber Rainer! Vielen lieben Dank fürs Lesen und Kommentieren. Momentan bin ich nicht oft hier im Forum, da ich im Garten viel Arbeit habe. Nur ab und zu schau ich mal rein, wenn es die Zeit zulässt.Ich wünsche dir ein schönes, sonniges Wochenende, herzlichst Karin

Bild vom Kommentator
Hallo Karin, mit Deinem Gedicht hast Du voll ins Schwarze getroffen! Auch bei uns herrscht so ein "tolles" Wetterchen: Sonne - Sturm - Hagel, zwischendurch mal ein bisschen "Normalregen". Da macht man es sich doch bei einer Tasse Kaffee und Erdbeerkuchen im Haus gemütlich. Auf der anderen Seite brauchen wir den Regen, nur der Sturm zerzaust alles, und der Hagel erschlägt die zarten grünen Sprösslinge. Mach`s dir gemütlich und lG, Helga.

Karin Grandchamp (06.05.2021):
Hallo Helga! Das Wetter ist hier noch immer so wüst. Ich mach es mir daheim auch gemütlich aber etwas Bewegung brauche ich und meine Schäferhündin auch. Mit der Ausgangssperre war der Ausgang limitiert und jetzt das Wetter. Ich hoffe, dass sich da bald mal was ändert. Herzlichen Dank für deinen Kommentar, liebe Grüsse Karin

Elin (hildegard.kuehneweb.de)

04.05.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Karin, auch bei uns stürmt und regnet es und ich bin
zufrieden im Haus zu sein, so kuschlig.

Schicke dir liebe Grüße von Hildegard

Karin Grandchamp (06.05.2021):
Liebe Hildegard! Wir haben noch immer so ein wüstes Wetter. Ich fühle mich auch wohl daheim aber ab und zu muss ich an die frische Luft, schon mal der Hündin wegen. Sie und ich brauchen Bewegung. Ich danke dir ganz herzlich, ich habe mich schon gefragt, wo du verblieben bist. Momentan habe ich nicht viel Zeit fürs Dichten, weil ich Arbeiter im Haus habe. Schicke dir liebe Grûsse Karin

freude (bertlnagelegmail.com)

04.05.2021
Bild vom Kommentator
...Karin, wir hätten einen Regen nötig, es ist alles schon zu trocken. Morgen soll sich das ändern, das hoffe ich! In der Nacht ein schöner Mai-Regen wär mir am liebsten.
LG Bertl.

Karin Grandchamp (04.05.2021):
Lieber Bertl! Ich bin ja froh, dass es regnet, denn der Garten brauch auch Regen aber der Sturm macht alles kaputt. Überall liegen abgerissene Blüten im Garten.Ich hoffe mal, dass der Sturm bald vorbei ist. Herzlichen Dank dir, liebe Grüsse Karin

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).