Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Versuch, die Liebe zu erklären“ von Olaf Lüken


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Olaf Lüken anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Liebesgedichte“ lesen

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

07.05.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Olaf!

Wer prädestiniert ist für die Liebe,
vermag darüber auch zu dichten,
selbst wenn zuvor bekam mal Hiebe,
verstand die Reime so zu schlichten.

Denn über Liebe so zu schreiben,
geht dies doch nur so aus dem Herz?
Wenn selbst aus Zeilen Verse bleiben,
voll Innigkeit und manchmal Schmerz.

Zu oft hab ich darob geschrieben,
so voll Gefühl und Innigkeit,
wenn auch Gedichte die nur blieben,
für mich aus längst vergangner Zeit!

Meine Gedanken dazu mit herzlich lieben Grüßen in dein Wochenende!
Uschi


Olaf Lüken (07.05.2021):
Hallo Uschi, DANKE für dein schönes Gedicht !!! Ein kluge Frau erkenne ich daran, dass sie es unauffällig schafft, meiner gockelhafti männlichen Eitelkeit noch eine Krone aufzusetzen. Und meine Eitelkeit ist nicht nur bigott, sie macht auch blind.. Einfach in der Intelligenz -struktur und hochempfindlic h, weil zu kritikanfällig. Gäbe es den ochstaplerischen Ehrgeiz nicht, ich wäre ausgemacht und umstellt. Sr what. Was meine Gedichte anbelangt, bin ich eine Art mittelmäßiger Bildhauer. Iund feile lange am Vers, bis es mir wirklich gefällt.. Ich habe eine Bitte an dich. Vielleicht hast du die eine oder andere Idee, wie man ein geschriebenes Wort zu größerer Lesefreude verhelfen kann. HG Olaf

freude (bertlnagelegmail.com)

06.05.2021
Bild vom Kommentator
Eine Top-Erklärung Olaf!

Ich meine halt:

Viel gibt es dazu nicht zu erklär'n,
meist geht's ums miteinander Verkehr'n.

LG Bertl.

Olaf Lüken (06.05.2021):
Lieber Bertl, am Ende siegt der Herz-Schmerz. Da habe ich wohl ein wenig zu dick aufgetragen ! Über deinen Kommentar habe ich mich sehr gefreut. HG Olaf

Anschi (Anschipostweb.de)

06.05.2021
Bild vom Kommentator
Die Überschrift passt, denn es gibt tausend Versuche der Erklärung... und jeder versteht etwas anderes darunter, so vielfältig ist die Liebe. Und doch stimmt auch jede der Erklärungen. :-)
Bei der dritten Strophe füge ich gedanklich in der vorletzten Zeile ein "Liebe ist oft für traumhafte Stunden... (nicht an unsere Welt gebunden).
Ein wenig schwer tu ich mich mit der letzten Strophe, weil ich die Verbindung zu dem restlichen Text suche... da wünschte ich mir einen Übergang zum trauernden Herz...

Nachdenkliche Abendgrüße! Anschi

Olaf Lüken (06.05.2021):
Liebe Anschi, mir scheint das Gedicht auch ein wenig zu schnell aus der Hüfte geschossen worden zu sein. So what ! Ich nehme deine und meine Gedanken noch einmal auf. Dankeschön ! HG Olaf

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).