Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Nörgler“ von Franz Bischoff


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Menschen“ lesen

Musilump23

10.05.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Franz, Nörgler, die sich täglich selbst vergöttern, werden in unserer Gesellschaft weniger geächtet, finden aber erstaunlich in deinen Gedichten immer wieder ihren Platz. Vielleicht hinterlassen diese Querulanten bei dir stets eine bleibende Duftmarke. Oder sie haben sich auch heimtückisch eingenistet wie ein Virus, und dümpeln beseelt in einer Grauzone von anhänglicher Verbundenheit.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

Franz Bischoff (11.05.2021):
Herzlichen Dank Dir wieder lieber Karl – Heinz und ich denke, zukünftig verschwende ich weniger Zeit diesem nervenden Personenkreis bezogen. Sie bessern sich niemals und ich denke, manche sind es von Geburt an! In Bayern sagen wir zu diesen „Grantler“, wobei diese Mitmenschen oft genug im Gegensatz zu den „Nörglern eine gewisse Liebenswürdigkeit ausstrahlen! Nörgler, diese sind für mich oft genug „Versager“ in einer Beziehung und auch im „beruflichen Alltag“ und bei allem, da ist bei diesen oft genug „Missbrauch von Alkohol“ im Spiel. Wie auch immer, Mitleid habe ich für diese Zeitgeister nicht, letztlich nehmen selbst im Grab Würmer von diesen Zeitgeistern Abstand, bei allem haben auch diese Würmer ihr Niveau! Schmunzelgrüße und Dank dem Kommentar von Franz

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

10.05.2021
Bild vom Kommentator
Nörgler haben ein doppeltes Problem: Sie sind unglücklich über ihr eigenes Unglück und unglücklich über das Glück der anderen !!!
... und sie stammen aus einem Umfeld, wo die Nörgelei traditionelle Formen angenommen hat.
HG Olaf

Franz Bischoff (10.05.2021):
Hallo lieber Olaf, ich stimme Dir in allem absolut zu gerne zu ud so ist es auch! In Bayern sagen wir zu diesen „Grantler“, wobei diese Mitmenschen oft genug im Gegensatz zu den „Nörglern eine gewisse Liebenswürdigkeit ausstrahlen! Nörgler, diese sind für mich oft genug „Versager“ in einer Beziehung und auch im „beruflichen Alltag“ und bei allem, da ist bei diesen oft genug „Missbrauch von Alkohol“ im Spiel. So sitzen diese oft genug mit einem „feuerroten Kopf“ wo auch immer und sind somit aus der Ferne schon zu erkennen! Wie auch immer, Mitleid habe ich für diese Zeitgeister nicht, letztlich nehmen selbst im Grab Würmer von diesen Zeitgeistern Abstand, bei allem haben auch diese Würmer ihr Niveau! Schmunzelgrüße und Dank dem Kommentar von Franz

Bild vom Kommentator
Lieber Franz! Nörgler sind meist Menschen, die mit sich selber nicht zufrieden sind und die unsicher sind. Eigentlich sind sie zu bedauern und finden keinen anderen Ausweg als andere damit zu belästigen. Man könnte sie fast schon als krankhafte Menschen bezeichnen. Herzliche Grüße Karin

Franz Bischoff (10.05.2021):
Ich stimme Dir liebe Karin in allen absolut zu! Arme Zeitgeister! In Bayern sagen wir zu diesen „Grantler“, wobei diese Mitmenschen oft genug im Gegensatz zu den „Nörglern eine gewisse Liebenswürdigkeit ausstrahlen! Nörgler, diese sind für mich oft genug „Versager“ in einer Beziehung und auch im „beruflichen Alltag“ und bei allem, da ist bei diesen oft genug „Missbrauch von Alkohol“ im Spiel. So sitzen diese oft genug mit einem „feuerroten Kopf“ wo auch immer und sind somit aus der Ferne schon zu erkennen! Wie auch immer, Mitleid habe ich für diese Zeitgeister nicht, letztlich nehmen selbst im Grab Würmer von diesen Zeitgeistern Abstand, bei allem haben auch diese Würmer ihr Niveau! Schmunzelgrüße und Dank dem Kommentar von Franz

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

10.05.2021
Bild vom Kommentator

Lieber Franz,
mir ist die Ernsthaftigkeit deiner Aussage bekannt,
doch musste ich überaus schmunzeln, als du den
WURM brachtest ins Spiel... Das Kopfkino mir sehr gefiel!

Danke für diesen Humor - Renate

Franz Bischoff (10.05.2021):
Ja liebe Renate, auch Würmer haben Geschmack! Grins! In Bayern sagen wir zu diesen „Grantler“, wobei diese Mitmenschen oft genug im Gegensatz zu den „Nörglern eine gewisse Liebenswürdigkeit ausstrahlen! Nörgler, diese sind für mich oft genug „Versager“ in einer Beziehung und auch im „beruflichen Alltag“ und bei allem, da ist bei diesen oft genug „Missbrauch von Alkohol“ im Spiel. So sitzen diese oft genug mit einem „feuerroten Kopf“ wo auch immer und sind somit aus der Ferne schon zu erkennen! Wie auch immer, Mitleid habe ich für diese Zeitgeister nicht, letztlich nehmen selbst im Grab Würmer von diesen Zeitgeistern Abstand, bei allem haben auch diese Würmer ihr Niveau! Schmunzelgrüße und Dank dem Kommentar von Franz

Elin (hildegard.kuehneweb.de)

10.05.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Franz, jeder kann seine Meinung äußern, dazu muss man aber nicht nörgeln.
Aber unzufriedene Menschen lieben das Nörgeln.

Liebe Grüße von Hidlegard


Franz Bischoff (10.05.2021):
Für mich ist Nörgelei und diese vor allem auf Dauer schreklich! So gesehen, zum Glück liebe Hildegard habe ich keine in meinem Frreundeskreis! In Bayern sagen wir zu diesen „Grantler“, wobei diese Mitmenschen oft genug im Gegensatz zu den „Nörglern eine gewisse Liebenswürdigkeit ausstrahlen! Nörgler, diese sind für mich oft genug „Versager“ in einer Beziehung und auch im „beruflichen Alltag“ und bei allem, da ist bei diesen oft genug „Missbrauch von Alkohol“ im Spiel. So sitzen diese oft genug mit einem „feuerroten Kopf“ wo auch immer und sind somit aus der Ferne schon zu erkennen! Wie auch immer, Mitleid habe ich für diese Zeitgeister nicht, letztlich nehmen selbst im Grab Würmer von diesen Zeitgeistern Abstand, bei allem haben auch diese Würmer ihr Niveau! Schmunzelgrüße und Dank dem Kommentar von Franz

freude (bertlnagelegmail.com)

10.05.2021
Bild vom Kommentator
Francesco, ich mag sie nicht die Nörgeleien,
und denk mir, die müssen gar nicht sein,
am besten, man wirft Nörgler vor den Haien,
dann sehen sie's vielleicht mal ein.

Schmunzelgrüße von Bertolucci.

Franz Bischoff (10.05.2021):
Wir denken auch hier wieder mein Spezl Don Bertolucci absolut konform! Einer meiner Kollegen früher war d.b ein Muster aller Dinge! In Bayern sagen wir zu diesen „Grantler“, wobei diese Mitmenschen oft genug im Gegensatz zu den „Nörglern eine gewisse Liebenswürdigkeit ausstrahlen! Nörgler, diese sind für mich oft genug „Versager“ in einer Beziehung und auch im „beruflichen Alltag“ und bei allem, da ist bei diesen oft genug „Missbrauch von Alkohol“ im Spiel. So sitzen diese oft genug mit einem „feuerroten Kopf“ wo auch immer und sind somit aus der Ferne schon zu erkennen! Wie auch immer, Mitleid habe ich für diese Zeitgeister nicht, letztlich nehmen selbst im Grab Würmer von diesen Zeitgeistern Abstand, bei allem haben auch diese Würmer ihr Niveau! Schmunzelgrüße und Dank dem Kommentar von Deinem Franken - Spezl Don Francesco

Sonja-Soller (sonjasollerweb.de)

10.05.2021
Bild vom Kommentator
Gut geschrieben lieber Franz, zu den Nörglern gehören wir
nicht, ab und an kritisieren, das dürfen wr schon!!!!

Herzl. Grüße aus dem warmen Norden, Sonja

Franz Bischoff (10.05.2021):
Herzlichen Dank liebe Sonja und früher hatte ich einen im Team der war. schon ein wahrerHammer! In Bayern sagen wir zu diesen „Grantler“, wobei diese Mitmenschen oft genug im Gegensatz zu den „Nörglern eine gewisse Liebenswürdigkeit ausstrahlen! Nörgler, diese sind für mich oft genug „Versager“ in einer Beziehung und auch im „beruflichen Alltag“ und bei allem, da ist bei diesen oft genug „Missbrauch von Alkohol“ im Spiel. So sitzen diese oft genug mit einem „feuerroten Kopf“ wo auch immer und sind somit aus der Ferne schon zu erkennen! Wie auch immer, Mitleid habe ich für diese Zeitgeister nicht, letztlich nehmen selbst im Grab Würmer von diesen Zeitgeistern Abstand, bei allem haben auch diese Würmer ihr Niveau! Schmunzelgrüße und Dank dem Kommentar von Franz

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de)

10.05.2021
Bild vom Kommentator
Stimmt. lechzend ist treffender übertrieben, lieber Franz.
Na ja, manchmal ist nörgeln ja auch ganz schön - zumindest für den, der´s tut.
(An deinem Gedicht gibt´s aber für mich nix zu nörgeln).

Liebe Grüße zu dir - Ingrid.

Franz Bischoff (10.05.2021):
Guten Morgen liebe Ingrid. Nun ja, so kleine Nörgeleien zuweilen sind noch zu verkraften, doch geschieht dies in Beständigkeit und wird notorisch, dann verliert man das Verständnis! Ich denke man versteht was ich meine, es ist die Unvernunft dieser Zeitgeister die nicht nur mir gegen den Strich geht! Doch wir Franken sind doch bekanntlich ein „friedliebendes Völkchen“ und wenn, dann geht dies bei uns mit etwas „Charme und Liebenswürdigkeit“! Ein Hoch auf das Frankenland und vor allem liebe Grüße mit Dank Deinem Kommentar der Franz *Mein Freund aus Ansbach würde sagen, "Waaaßt Franz, warum die sou sinn, dessss könne se der selbst net sooch`n"! Grins! Mittelfranken liebe ich sehr!

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

10.05.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
ich finde dein Gedicht wieder wahr und gut. Aber darf ich mal kurz nörgeln? Ich finde, "liebend" übertreiben passt nicht zum übrigen Text.
Norbert Nörgel, der Boulettenberliner alias Andreas

Franz Bischoff (10.05.2021):
Det war alles OK von Dir Andreas und icke finde det von Dir jiut! Ich habe es sofort geändert und viele Grüße mit Dank Dir der Franz "Gott wird wissen, warum sie so sind, oft ist Alk. im Spiel und ein roter Kopf zeugt von diesem!

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).