Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Inflation“ von Olaf Lüken


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Olaf Lüken anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

freude (bertlnagelegmail.com)

15.05.2021
Bild vom Kommentator
Olaf, letztendlich wird man immerfort nur betrogen.
LG Bertl.

Olaf Lüken (15.05.2021):
Hallo Bertl, ich halte es mit Ulrich von Hutten, der stets ein Bibelzitat zur Stelle hatte: "Ich hab's gewagt !" "Ja, ja, nein, nein.". Andererseits: Ich weiß durchaus, dass Politiker Entscheidungen treffen müssen, die nicht immer glücklich ausgehen können. Danach schreien "wir" mit der "Presse", dass alles reiner Mist ist. Da machen wir es uns ALLE sehr einfach ! HG Olaf

Goslar (karlhf28hotmail.com)

15.05.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Olaf, aus deinem Gedicht spricht die Wahrheit.

das sparende Volk wird mit den jetzigen Preisen betrogen. Die Ersparnisse, die früher
eine gute Kaufkraft hatten nehmen rapide ab und treiben besonders Rentner in Armut. Auch hier in Kanada ist es nicht anders. Viele alte Leute müssen ihre Häuser verkaufen, weil sie die immer höheren Unkosten nicht aufbringen können, denn wer die Grundsteuern nicht aufbringen kann, der wird enteignet.
Herzlich Karl-Heinz

Olaf Lüken (15.05.2021):
Hallo Karl-Heinz, auch Politiker können keine Goldstücke scheißen. Wir wählen sie - in der Hoffnung, dass sie die Interessen des arbeitenden Mittelstandes vertreten und alles tun, dass die Kaufkraft der Arbeitsleistung entspricht. Der Wert der Arbeit muss eine Richtschnur sein, nicht die Spekulation. Wer mit der Geldanlage mehr Gewinne macht, als mit der Arbeit, , bescheißt die Produktivkräfte der Nation. HG Olaf

rnyff (drnyffihotmail.com)

15.05.2021
Bild vom Kommentator
Du sagst es flüssig und treffend. Die Kosten der Trauerfeier habe ich in meinen Dutzend Goldinlays gespeichert, der kluge Mann baut vor. Lieber Gruss Robert

Olaf Lüken (15.05.2021):
Lieber Robert, wir leben in Zeiten, wo RECHT haben ziemlich bedeutungslos geworden ist. So what ! Wenn du gut unter die Erde kommst, ist mir das nur recht und billig. Ich habe vor kurzem eine Sterbeversicherung abgeschlossen ! Danke für deinen Kommentar ! HG Olaf

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de)

15.05.2021
Bild vom Kommentator
Für deine Worte volle Zustimmung von mir, Olaf!
Trotz allem: behalte deinen trockenen Humor, dann wird der Umtrunk am Tag X so, wie du ihn dir wünschst.
Ein schönes Wochenende
wünscht Ingrid

Olaf Lüken (15.05.2021):
Hallo Ingrid, Gedichte über die Inflation sind im Internet eine Rarität. Als unorthodoxer Ramschsammler habe ich mir auch diesen Schuh angezogen. Beib' uns weiter treu mit deinen klugen Werken. HG Olaf

Bild vom Kommentator
Absolut Klartext liber Olaf und Dir mein "DANK"!

"Wer kann sich ein kirchlich Begräbnis leisten ?"! Olaf, dies ist bei allem für viele Mitmenschen sehr traurig und ich stimme Dir zu!

Olaf Lüken (15.05.2021):
Hallo Franz, vor ein paar Tagen habe ich eine Sterbe-Versicherung abgeschlossen, damit die, die mich unter die Erde bringen, etwas zu trinken haben. Danke für deinen Kommentar ! HG Olaf

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

15.05.2021
Bild vom Kommentator

Lieber Olaf,
ich bin einen Gedanken sehr gern gefolgt,
habe mich bei selbigen auch schon getollt...

Liebe Grüße an dich - Renate

(Ich habe dir eine Mail geschrieben)

Olaf Lüken (15.05.2021):
Hallo Renate, DANKESCHÖN für deine lieben Worte. Ein Thema wie die Inflation ist schon eine Sache für sich, liegt zwischen interessant und fürchterlich ! HG Olaf

Anschi (Anschipostweb.de)

15.05.2021
Bild vom Kommentator
Gut geschriebene gesellschaftskritische Zeilen, lieber Olaf!
Es stimmt, Sparen macht keinen Spaß mehr... es ist heute nur mehr ein "Geld zurück legen" ohne Erwartung irgendwelcher Zinsen. Ich erinnere mich an das vergebliche Suchen einer größeren Zins-Summe auf meinem Tagegeldkonto, bis ich begriff, dass die ca. 32 CENT der Zinsbetrag waren...*grins* Und manchmal rechne ich auch heute noch Europreise in DM um... und denke dann entsetzt, so viel DM hätte ich dafür niemals ausgegeben...
Meine Mama sparte schon von Jugend an für ihre Beerdigung... das hat sie von ihrer eigenen Mutter mit auf den Weg bekommen... das kirchliche Begräbnis selbst macht jedoch nicht die hohen Kosten, es ist wohl eher der Preis für den Standard, den viele heute als nötig erachten... das betrifft nicht nur den Tod, sondern fast alle Lebensbereiche... Vielleicht ist die Inflation auch nur der äußere Spiegel unseres Werteverlustes weltweit?

Nachdenkliche Grüße! Anschi

Olaf Lüken (15.05.2021):
Liebe Anschi, die Inflationen - von 2002 bis 2021 - sind relativ niedrig. So what ! könnte man sagen. Die Inflationsrate setzt sich aber aus rund 700 Produkten zusammen (Stat. Bundes- -amt). Wer zum Beispiel mit seinem Gefährt ständig durch die Gegend fährt hat ein anderes Inflationsergeb- nis, als jemand, der kein Auto hat oderseubeb Wagen in der Garage aufbewahrt. Vor zwanzig Jahren lag die durchschnittliche Miete bei 15 Prozent des Netto-Gesamteinkommens. Heute sind es 30 Prozent. Weder im Osten noch im Westen gab es früher l sichtbare Armut. Das ist heute anders.Selbst in sog. Notzeiten - wie die Pandemie - bereichern sich Politiker an den Problemen derer, die sie gewählt haben. Schmutziger geht nimmer. Von der Zins-Null einmal ganz zu schweigen. Danke für deinen Kommentar ! HG Olaf

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).