Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Wir Geimpften“ von Aylin .


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Aylin . anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Nachdenkliches“ lesen

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

16.05.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Monika,
was mir noch tiefe Sorgen bereitet:
Wenn die Zahlen weiter sinken,
werden wieder alle den ÜBERMUT trinken...
Dann geht bald die Chose von vorne los.
Darauf warten die Viren bloß.
Werden zu noch Schlimmeren mutieren
und unsere Hoffnung erneut einkassieren.
Ich weiß, das ist jetzt sehr dunkel gedacht
- ich werde aber das Gefühl nicht los,
dass es noch anderes mit uns macht.
Von höherer Stelle lässt man ja schon
vorsorglich verlauten; dass wir evtl.
noch weitere Impfungen brauchen.

Was soll man noch glauben von all' dem
Gestammel - heute sieht 's ganz gut aus,
morgen ist bereits wieder Gammel...

Die Geimpften sind erst einmal aus
dem Gröbsten raus. Ich schenke ihnen
einen Applaus!

Gedankengrüße zu deinem Gedicht
- Renate

Aylin . (17.05.2021):
genau so ist es, liebe Renate. Politische Interessen. Machtgetue, Wahlkampfgetümmel und wir sind die, die, wie Frank sagt Nicht Systemrelevanten und am Ende die Sache ausbaden. Dan ke und lG von Monika

Bild vom Kommentator
Hallo Monika.

Ich gehöre zu der Gruppe der Nichtgeimpften. Das ist mir auch sehr Recht, weil ich in einer guten Verfassung und Abwehrlage sein möchte, wenn ich mich impfen lasse. Über den Impfstoff möchte ich mich vorher auch mit dem Hausarzt beraten und das möglichst entspannt.

Derzeit stehen in "Klein-Marsberg" die Warteschlangen vor den Arztpraxen bis auf die Straße. Hoffentlich ist das Treppenhaus gut belüftet...
Dein Gedicht drückt einige Gedanken aus, die mich auch bewegen.

Auch lange vor Corona hatte ich oft so eine Art "Endzeitstimmung", ohne daß ich dazu irgendwelche Verschwörungstheoretiker gebraucht hätte.

Der mit Händen greifbare Klimawandel macht mir mehr Angst als Corona. - Und wie weltweit mit beidem umgegangen wird, sieht man ja.
Weil es gerade aktuell in den Medien ist: Israel, darf sich, Dank Impfung, immerhin auf mehr Kriegsveteranen freuen... So viel zur weltweiten Vernunft.

Den gläsernen Bürger gibt es längst; doch ich muß mir keine große Sorge machen, ich gehöre zur Gruppe der "Nicht Systemrelevanten", was bedeutet, daß mir, egal, was wo entschieden wird, wenig Einflussmöglichkeit zur Verfügung steht.

Das "letzte Apfelbäumchen" habe ich nicht gepflanzt und auch kein Buch darüber geschrieben; doch einen Jostabeerenstrauch habe ich im Steingarten gepflanzt und der ist gut angewachsen...

Liebe Grüße,
Frank



Aylin . (17.05.2021):
danke, Frank, für deine Offenheit. Dein Kommi hat mich berührt. LG von Monika

freude (bertlnagelegmail.com)

16.05.2021
Bild vom Kommentator
...Monika, auch wir wurden schon einmal mit Astra Zeneca geimpft und es gab keine Nebenwirkungen.
Bleib gesund und munter!

LG Bertl.

Aylin . (16.05.2021):
das ist schön, lieber bertl. Uns geht es auch gut. LG von Monika

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

16.05.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Monika,
natürlich gibt es eine Impf-Industrie. Es gibt aber auch eine Nahrungsmittel-Industrie, und wenn du dich ihr nicht in die totale Abhängigkeit begibst, musst du in unserer Gesellschaft verhungern. Der Mensch ist nun einmal manigfacher Abhängigkeiten unterworfen. Und was hat eine Impfung mit der Wahl einer Partei zu tun? Die jetzige Regierung scheint zwar gut in die eigene Tasche gewirtschaftet zu haben, und zudem im Kampf gegen das Virus einiges verpennt. Aber auch eine solche Strategie steht ja zur Wahl. Und was hat impfen mit religiösen Äußerungen und dergleichen zu tun? Natürlich sind die Menschen global jetzt zu Versuchskaninchen wieder Willen geworden (etwas mehr, als sie es vorher auch schon waren). Das liegt aber auch daran, dass man schnellstmöglich einen Schutz finden musste. Liebe Monika, ich schätze dich sehr für deinen offenen gesellschaftlich / politschen Blick. Diesmal bin ich etwas enttäuscht. Ich bin Besseres von dir gewohnt, und vor allem Kritischeres.
Liebe Grüße von Andreas

Aylin . (16.05.2021):
ist dir das nicht kritisch genug, lieber Andreas? Vielleicht magst du den Zynismus nicht. das ist ok. Geschmackssache eben.Religiöse Äusserungen habe ich nicht gemacht, oder? Vielen Dank und lG von Monika

Anschi (Anschipostweb.de)

16.05.2021
Bild vom Kommentator
Gute und wahre Gedanken! Wir warten noch auf unseren Impftermin... wir lasen die Tage, unser Landkreis hat Probleme, erst mal Gruppe 1 und 2 abzuarbeiten... Gruppe 3 kann noch dauern, aber wir sind immerhin angemeldet... und hoffen, dann irgendwann auch wieder etwas mehr Normalität und Freiheiten zu genießen...

Lieben Gruß! Anschi

Aylin . (16.05.2021):
vielen Dank, liebe Anschi. Dann drücke ich euch die Daumen. LG von Monika

Bild vom Kommentator
Auch wir liebe Monika erhielten gestern „Zuhause“ unsere Zweitimpfung! Ich persönlich habe alles ohne Kummer bisher überstanden. Für mich ist auch der Schutz meiner Mitmenschen wichtig! Grüße Dir Franz

Aylin . (16.05.2021):
ja, das verstehe ich, Franz. LG von Monika

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).