Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Verleugnen💭“ von Ursula Rischanek


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ursula Rischanek anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedankensplitter“ lesen

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com)

20.05.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Uschi

Selbstbetrug gilt vor Gericht nicht als Tat,
wird aber früher oder später durchs Leben bestraft...

Du weißt wie ich's meine.

LG mit einem Hoch Der Lyrik zu Dir
Horst

Ursula Rischanek (21.05.2021):
Lieb er Horst! Ja das ist wohl so da magst Du absolut recht haben und manchesmal erkennt man es mitunter leider erst viel zu spät, beinahe zu spät! Liebe Grüße in Deinen Tag mit einem Hoch der Lyrik Uschi

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com)

20.05.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Uschi,
zu viele Tatsachen werden aufgrund von Verleumdungen förmlich an den Rand gedrängt.
Aber da zu viele Menschen diese Unmoral nicht hinterfragen, dürfte sich, zumindest in naher Zukunft, nicht allzu viel zum Guten wenden!
LG. v. Michael

Ursula Rischanek (21.05.2021):
Lieber Michael, da gebe ich dir absolut recht mit dieser Sicht der Dinge, die Hoffnung stirb zuletzt! LG Uschi

Sonja-Soller (sonjasollerweb.de)

20.05.2021
Bild vom Kommentator
Man muss schon ehrlich zu sich selber und anderen sein, liebe Uschi,
sonst kann es böse mit dem Ein oder Anderen enden.
Treffend geschrieben.

Herzliche Morgengrüße aus dem ehrlichen Norden, Sonja

Ursula Rischanek (20.05.2021):
Ja liebe Sonja so ist das und das Schlimme daran ist, dass man es selbst oft erst nach vielen vielen Jahren bemerkt oder wahrhaben will, wenn es für einen selbst schon beinahe zu spät ist! Liebe Grüße auch zu dir aus dem dauerberegneten Mostviertel! Uschi

Bild vom Kommentator
Mit wenigen Worten liebe Uschi würde ich sagen, "Verleugner" gibt es zu viele! Grüße Franz

Ursula Rischanek (20.05.2021):
Da könntest Du richtig liegen damit lieber Franz! Liebe Grüße zu Dir, Uschi

freude (bertlnagelegmail.com)

19.05.2021
Bild vom Kommentator
Zu viele der Verleugner gibt es heutzutage
und ich stell mir oftmals die Frage,
was sie wohl dazu bewegt,
ob sich in ihnen nichts mehr regt?

Der Mann hat Auswahl, so ich meine,
was Fixes lieber er verneine;
weiß oft nicht was er wirklich liebt,
und ob's nicht noch was Bessres gibt.

Uschi, um selbst gut da zu stehn,
muss man die Frauen erst verstehn.

LG Bertl.

Ursula Rischanek (20.05.2021):
Bertl, das kommt öfter vor als man glaubt, selbst wenn man meint einen Menschen bereits Jahrzehnte zu kennen! Danke für deinen Reimkommi, schönen Abend! Uschi

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).