Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Treibhausgase“ von Robert Nyffenegger


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Satire“ lesen

Musilump23

22.05.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Robert,
die menschliche Triebenergie fließt so ungehindert, ohne Zwang und Sanktionen, kunstvoll in ausgeklügelter Ordnung. Jede menschliche Handlung gewinnt an wirksame Eigendynamik. So greifst du auch heute wiederum eine positive Energie auf, wie sie selbst die Engel aus dem Paradies nicht besser flöten können. Ich sage mir immer: Nur wer Sinn für Humor hat, hat einen Sinn für das, was unseren Alltag überschreitet.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz


Robert Nyffenegger (23.05.2021):
Danke Dir herzlich für Deine treffenden Worte. Ich schätze Deine Kommentare, sie tragen immer etwas zum eingesetzten Erguss bei, sind intelligent und humorvoll und nicht einfach so das übliche BlaBla. Wünsche Dir schüne Pfingsttage mit herzlichem Gruss Robert

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

22.05.2021
Bild vom Kommentator
Wenns vorne juckt
und hinten beisst,
nimm Klosterfrau
Melissengeist....

Wenns kracht dabei
wohl im Gedärm,
dies hat ja wirklich
keiner gern....

Es ist schon so
ich seh's ja ein,
manch Mensch
ist auch ein rechtes Schw...

Und unter uns
ganz im Vertrauen,
wer wollt' da schon,
auf Zahlen bauen?

In diesem Sinne lieber Robert, gern gelesen - ein frohes Pfingstwochenende zu Dir!

Robert Nyffenegger (22.05.2021):
Bestens, habe mich köstlich amüsiert, ganz ähnlich sehe ich es auch. Zahlen sind wirklich nicht alles, nur was dahinter steckt gibt zu denken. Dir schöne Pfingsttage, herzlichen Dank Robert

freude (bertlnagelegmail.com)

22.05.2021
Bild vom Kommentator
...Robert, ich seh da kein Problem,
Trinken, Essen, Pubsen ist schön,
und das Eine wirst du sehn,
Erde wird sich weiter drehn.

LG Bertl.

Robert Nyffenegger (22.05.2021):
Genau so ist es, mit oder ohne uns, herzlichen Dank und lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator
Hallo Robert. Klasse und sehr gerne gelesen wieder und schon interessant die Zahlen! Ich denke immer, lieber ein Furz durch die Hose geschossen, als so mancher geistlose Furz in einigen Gehirnen von Mitmenschen!
Ich lasse diese immer fröhlich in die Freiheit und da mache ich mir um das Methan keine Gedanken! Robert, Dir Schmunzelgrüße von Franz
*Um unsere Umwelt, da sieht es besch... aus"!


Robert Nyffenegger (22.05.2021):
Hab Dank für Deinen launigen Kommntar. Anderseits staune ich einfach in welch kurzer Zeit sich die Menschheit vermehrt hat. Bei meiner Geburt waren es etwas über 2 Milliarden und jetzt gut dreimal mehr. Lieber Gruss und schöne Pfingsten Robert

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

22.05.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Robert,
eigentlich leben wir noch in der selben Eiszeit, die wir schon mit dem Neandertaler geteilt haben. Wir leben genauer gesagt in einer der Wärmeperioden, die eine Eiszeit regelmäßig durchbrechen. Unsere Wärmeperiode hätte allerdings schon vor 10.000 Jahren enden müssen. Jetzt hat man herausgefunden, warum sie so lange dauert: Es liegt am Wandel des Menschen vom Jäger und Sammler in den Ackerbauer und Viehzüchter. Seit Wildrinder in Zuchtrinder domestiziert worden sind, gab es plötzlich rund zehnmal mehr Rinder, als von der Natur vorgesehen. Und alle diese Rinder furzten ihr Methan in die Atmosphäre und heizten sie auf. Jetzt wird die Eiszeit wohl nicht mehr zurück kommen. Die Pole schmelzen schon ab. Das Meer wird immer süßer, der Humboldtstrom versiegt, und wo wir dann hintaumeln, kann keiner vorhersagen.
Liebe Grüße von Andreas

Robert Nyffenegger (22.05.2021):
Danke Dir ganz herlich für den interessanten und ausführlichen Kommentar. Ich kann nur staunen, wie vielseitig Du interessiert bist und auch noch die nötige Zeit zum Lesen findest. Neben Deinem intensiven Studium der alten griechschen Sprache. Da kann ich nur gratulieren und wünsche Dir erholsame Pfingsttage, herzlich Robert

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).