Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Besinnliches über Freud und Leid“ von Adalbert Nagele


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aphorismen“ lesen

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com)

27.05.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Adalbert,
Freud' und Leid miteinander zu teilen, erachte auch ich für sehr wichtig. Leider ist diese Fähigkeit bei zu vielen Menschen abhanden gekommen. Mithilfe deines tollen Gedichtes hast du dieses Geben und Nehmen in die Herzen getragen und auch jenen Menschen Denkanstöße gegeben, um sich auf frühere Eigenschaften und Gepflogenheiten zu besinnen!
LG. v. Michael

Adalbert Nagele (27.05.2021):
...merci Michael, auf das Leid können wir gerne verzichten;-) mehr Menschlichkeit ist gefragt. GlG von Bertl.

rainer (rainer.tiemann1gmx.de)

26.05.2021
Bild vom Kommentator
Diesem humanen Appell, lieber Bertl, kann ich vollen Herzens zustimmen. Sei herzlich gegrüßt vom Lyrik-Freund RT.

Adalbert Nagele (26.05.2021):
...herzlichen Dank Rainer und glG, Bertl.

Hanns Seydel (rudiger160965gmx.de)

26.05.2021
Bild vom Kommentator

Bester Adalbert,

Du bist und bleibst ein Meister des hervorragenden Aphorismusses !!!
Dieses herrliche Kunstwerk zeigt wieder den wertvollen Charakter des Genies aus der Steiermark !!
Jeder einzelnen Zeile kann ein guter Mensch einfach nur überzeugt zustimmen !
Eine ganz tiefe Empfindung drückt dieses Meisterwerk aus.

Die Navigation zeigt jetzt Dein "Das Leben ist bunt" an, bis gleich.
--- So, da bin ich wieder. Aber ich sehe, gestern hattest Du "Unglaublich" gepostet.
Oh, mir läuft einfach die Zeit davon, bis bald.

GLG Dir von Hanns aus einem verregneten Saarland in eine hoffentlich sonnige Steiermark

Adalbert Nagele (26.05.2021):
...Hanns, Goethe meinte schon, Freud muss Leid, Leid muss Freude haben; ich schrieb einfach, wie man damit umgehen sollte. Besten Dank und lG, Adalbert.

KarinKlara06 (karin.ogonline.de)

25.05.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Bertl,
das nennt man Nächsteliebe, die viel öfter geübt werden sollte.
Guter Anstoß, gemeinsam ist vieles besser zu ertragen.

Herzliche Abendgrüsse
Karin

Adalbert Nagele (25.05.2021):
...Karin, wir sind nun einmal Gemeinschaftswesen und ich denke, wenn die Masken einmal fallen werden, wird sich hoffentlich punkto Nächstenliebe mehr tun als bisher. Ich danke dir mit lG, Bertl.

Goslar (karlhf28hotmail.com)

25.05.2021
Bild vom Kommentator
Hallo Bertl,

geteilte Freude und geteiltes Leid
ist was Schönes zu jeder Zeit.

Herzlich Karl-Heinz

Adalbert Nagele (25.05.2021):
...du sagst es Karl-Heinz;-))) merci und lG, Bertl.

MarleneR (HRR2411AOL.com)

25.05.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Bertl,

Freude und Leid, dies erfahren alle Menschen. Ein gemeinsames Mitfühlen,
dies ist für mich Humanität, die du in deinem Gedicht auch ausdrückst.

Liebe Grüße dir von Marlene

Adalbert Nagele (25.05.2021):
...richtig Marlene, Humanität ist was zählt! Merci und lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Hier stimme ich Dir zu gerne zu mein Freund. So sollte es sein Don Bertolucci und ich denke, dies ist der Wunsch von vielen Mitmenschen auf dieser Welt! Doch leider sieht die Realtät zuweilen besch... aus und die Gründe sind ersichtlich! Wer dies wann auch immer schafft, der bekommt den Friedensnobelpreis! Gerne gelesen und viele Grüße Don Francesco

Adalbert Nagele (25.05.2021):
...letztendlich liegt es da an jedem Einzelnen, ob sich was ändert oder nicht Francesco. Merci und lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
So wäre es recht, Bertl.

Gute Gedanken!

LG Wolfgang

Adalbert Nagele (24.05.2021):
...merci Wolfgang, das meine ich auch! LG Bertl.

henri (ingeborg.henrichsarcor.de)

24.05.2021
Bild vom Kommentator
Schön geschrieben, Bertl, und so wahr. Nenn' s auch Menschlichkeit...
LG Ingeborg


Adalbert Nagele (24.05.2021):
...genau Inge, diese Einstellung würde die Menschlichkeit besonders hervorheben. Besten Dank und lG, Bertl.

Monika Litschko (Millozartgmx.de)

24.05.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Adalbert!
Genau so, sollte es sein. Sich gegenseitig helfen und stützen.

LG Monika

Adalbert Nagele (24.05.2021):
Merci Monika, das allein wär schon Sinn genug fürs Leben. GlG von Bertl.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).