Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Ein anderes Pfingsten“ von Frank Guelden


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Frank Guelden anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

Goslar (karlhf28hotmail.com)

25.05.2021
Bild vom Kommentator
Hallo Frank,

nein da braucht man keine Worte. Dein schönes Gedicht mit Bild sagt alles.

Herzlich Karl-Heinz

Frank Guelden (25.05.2021):
Lieber Karl-Heinz, Vielen Dank für Dein Dabeisein. Liebe Grüße an Euch. Herzlichst, Frank

chriAs (christa.astla1.net)

25.05.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Frank, was braucht es der Worte mehr beim Anblick solcher Wunder der Natur.
Auch meine Apfelbäume standen dieses Jahr in voller Blüte - du kannst zum Ernten kommen.... :-)
Lieben Gruß, Chrsita

Frank Guelden (25.05.2021):
Liebe Christa, das Reisen hat mich schon vor Corona selten gereizt; vielleicht bin ich deshalb in meinem Leben auch so oft umgezogen. Hier in Marsberg bin ich immerhin schon über sechs Jahre; schmunzel. Schön, Dich zu lesen! Das zeigt mir, daß es Dir wohl wieder besser geht. Liebe Grüße, Frank

MarleneR (HRR2411AOL.com)

25.05.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Frank,

wunderschön hast du dies beschrieben. Ein heiliger Geist, nein,
die Natur ist die Schöpfung allen Lichts, aller Schönheit.
Und eine Beglückung für alle Sinne für uns Menschen.

Liebe Grüße dir von Marlene

Frank Guelden (25.05.2021):
Liebe Marlene, ob wir es Natur, oder Gott nennen, oder heiliger Geist; das ist für mich nicht wirklich von Bedeutung: Ich habe die Bienen vermisst und als ich unter dem Apfelbaum stand, war für mich erst einmal alles wieder gut. - Natur kann nach unserer Bewertung oft sehr hart und grausam sein, und was der Mensch, der ja auch Natur ist, allem Leben antut, setzt dem die Krone auf. - Wenn die Natur auch Humor hat, wovon ich stark ausgehe, hat sie sich mit Corona (Krone) revanchiert... Liebe Grüße, Frank

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

25.05.2021
Bild vom Kommentator

Lieber Frank,
dein Geist wurde vom GEISTE berührt,
er hat dich empfinden, sehen lassen.
In die Schönheit hat er dich geführt
und durch deine Gedanken auch mich
tief berührt...

Auf eine wunderschöne Gefühlsebene
hast du deine Worte gestellt -
jedes Mal, wenn so etwas gelingt,
feiern wir Pfingsten in uns.

Liebe Grüße sind unterwegs zu dir
- Renate

Frank Guelden (25.05.2021):
Liebe Renate, herzlichen Dank für Deine Zeilen. In der Analogie zu Pfingsten, wie es im Christentum beschrieben wird, verhält sich mein Erlebnis kurios ähnlich: Coronabedingt leben wir ja vielfach in Ausgrenzung und Isolation; als pharisäerhaft könnte man das Gebaren der "Obrigkeitsmacht" durchaus auch bezeichnen und die Ignoranz gegenüber dem, was so viele ganz selbstverständlich der Natur antun kann oft resignieren lassen. Und genau so erging es mir, nicht erst an Pfingsten, schon sehr oft. - Und nun hatte ich in meinem Steingarten die Bienen vermisst... Und als ich dann unter dem Apfelbaum stand, ging es mir gleich besser... Liebe Grüße, Frank

Bild vom Kommentator
Traumhaft schöne Poesie und Pfingsten in der Natur ist auch Beglückung! Grüße Franz

Frank Guelden (25.05.2021):
Danke, lieber Franz für Dein Lob! Mir war aufgefallen, wie wenig Bienen in meinem Steingarten sind. Als ich unter dem blühenden Apfelbaum stand, war da ein wirklich ganz lautes Bienengesumme, das mich doch sehr beruhigt und gefreut hat. Liebe Grüße, Frank

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

25.05.2021
Bild vom Kommentator
...und doch gerade deine Worte
die nun in mich gefallen,
nicht leere Hülsen, nein ganz tief
wie wärmend Strahl erschallen...

Am Apfelbaum die Blütenpracht,
darüber blauend Himmel,
ist nachfühlbar die Seele lacht,
wenn emsig Bienen im Gewimmel,

doch sonst es ward so still, so still,
hinein bis tief ins Herz,
man hört es pochend wenn man will -
verflogen so manch Schmerz!


Dein Text ging sehr tief, ich danke fürs Lesenlassen und sende herzlich liebe Grüße in Deine neue Woche! Uschi

Frank Guelden (25.05.2021):
Liebe Uschi, ein wunderschöner Gedichtekommentar, der mir zeigt, wie gut Du nachempfunden und mich verstanden hast. Ganz herzlichen Dank dafür! Liebe Grüße, Frank

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de)

25.05.2021
Bild vom Kommentator
Einfach schön, Frank. Was braucht man Worte mehr?
Grüße in die neue Woche kommen von Ingrid

Frank Guelden (25.05.2021):
Liebe Ingrid, herzlichen Dank für Deine Zeilen! Eine gute und stressarme Kurzwoche wünscht Dir Frank

Bild vom Kommentator
Guten Abend Frank, unter diesem Blütenbaum spürtest du den Lebensgeist der Natur an einem herrlichen Sonnentag. LG Inge

Frank Guelden (25.05.2021):
Guten Morgen, liebe Inge. Mir hatten die Bienen gefehlt; es sind weniger geworden und als ich unter dem Apfelbaum stand, war für mich die Welt etwas mehr in Ordnung. Liebe Grüße, Frank

Anschi (Anschipostweb.de)

24.05.2021
Bild vom Kommentator
Ein wunderschöner Baum in seiner strahlenden Blüte... und ja, ich glaube auch, dass wir den Geist in der Stille und Schönheit der Natur oft besonders innig erfahren, wenn wir hinhören und hinschauen und still werden...

Herzlichen Gruß! Anschi

Frank Guelden (25.05.2021):
Liebe Anschi, in meinem Steingarten hatte ich die Bienen etwas vermisst; es sind weniger geworden; doch dann erlebte ich sie in großer Zahl, als ich unter dem Apfelbaum stand. Das tat gut und machte Hoffnung. Herzliche Grüße, Frank

freude (bertlnagelegmail.com)

24.05.2021
Bild vom Kommentator
...Frank ich zolle dir durchaus sehr großen Beifall
für den Schall im Wiesengrün und Blütenhall.

LG Bertl.

Frank Guelden (25.05.2021):
Guten Morgen, lieber Bertl. Es gibt noch Bienen; eine Weile zumindest kann ich meine kleine Welt genießen. Liebe Grüße, Frank

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).