Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Das Gedicht“ von Franz Bischoff


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Autobiografisches“ lesen

henri (ingeborg.henrichsarcor.de)

26.05.2021
Bild vom Kommentator
Somit hat das " verlorene" Gedicht einen prima Ersatz bekommen, lebendig verdichtet und auch ein wohlschmeckendes Getränk aus gegebenem Anlass wurde nicht vergessen, meint mit herzlichem Gruß, lieber Franz,
Ingeborg

Franz Bischoff (27.05.2021):
Herzlichen Dank auch hier Dir liebe Ingeborg wieder und da muss man durch! Ich denke, dies passiert uns immer wieder und oft ist es traurig, denn das Gedicht war schön! Wien auch immer, manchmal fällt es uns später fast konform wieder ein und ansonsten, „die Gedanken sind frei“! Danke dem Kommentar und viele Grüße von Franz

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

26.05.2021
Bild vom Kommentator

Das ist schon sehr ärgerlich...
Doch beim 2. Anlauf dann
manchmal es noch besser gelang!

Liebe Grüße - Renate

Franz Bischoff (27.05.2021):
Auch hier liebe Renate stimme ich Dir wahrhaft sehr gerne zu! Ich denke, dies passiert uns immer wieder und oft ist es traurig, denn das Gedicht war schön! Wien auch immer, manchmal fällt es uns später fast konform wieder ein und ansonsten, „die Gedanken sind frei“! Danke dem Kommentar und viele Grüße von Franz

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

26.05.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
mir ist mal das Umgedrehte passiert: ich ging mit einer Kurzgeschichte fast 30 Jahre lang schwanger. Ich hatte sie total verinnerlicht, nur nicht aufgeschrieben. Irgendwann fing ich mit dem ersten Satz an und alles andere spulte sich dann von selbst ab. Die Geschichte heißt "Der Seemann mit den Luftballons" und müsste noch bei e-Stories drin sein.
Liebe Grüße von Andreas

Franz Bischoff (27.05.2021):
Hallo Andreas, wer kennt dies nicht immer wieder! Ich denke, dies passiert uns immer wieder und oft ist es traurig, denn das Gedicht war schön! Wien auch immer, manchmal fällt es uns später fast konform wieder ein und ansonsten, „die Gedanken sind frei“! Danke dem Kommentar und viele Grüße von Franz

freude (bertlnagelegmail.com)

26.05.2021
Bild vom Kommentator
...Francesco, wohl bekomm's und lG,
Bertolucci.

Franz Bischoff (27.05.2021):
Herzlichen Dank auch Dir wieder Don Bertolucci. Ich denke, dies passiert uns immer wieder und oft ist es traurig, denn das Gedicht war schön! Wien auch immer, manchmal fällt es uns später fast konform wieder ein und ansonsten, „die Gedanken sind frei“! Danke dem Kommentar und viele Grüße von Don Francesco

Bild vom Kommentator
Lieber Franz,

mitunter schwirren mir auch Gedichte und Geschichten durch den Kopf und ganz oft verliere ich sie, weil ich mich nicht sofort an den PC setze und schreibe. Damit sind wir aber sicher nicht allein.

Herzliche Grüße,
Frank

Franz Bischoff (27.05.2021):
So geht es mit Sicherheit vielen lieber Frank und da muss man durch! Ich denke, dies passiert uns immer wieder und oft ist es traurig, denn das Gedicht war schön! Wien auch immer, manchmal fällt es uns später fast konform wieder ein und ansonsten, „die Gedanken sind frei“! Danke dem Kommentar und viele Grüße von Franz

Musilump23

26.05.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Franz, wem ist das wohl noch nie passiert…….
Trotz dieses Missgeschicks hältst du noch alle Optionen im Blick und bist auch heute mit einem lesenswerten Beitrag, sorgenlos unterwegs. Und das mit wohlüberlegter Wortwahl, dem gewissen schmeichelhaften Unterton, lebensnah und charmant.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz


Franz Bischoff (27.05.2021):
Da muss man immer wieder durch lieber Karl - Heinz! Ich denke, dies passiert uns immer wieder und oft ist es traurig, denn das Gedicht war schön! Wien auch immer, manchmal fällt es uns später fast konform wieder ein und ansonsten, „die Gedanken sind frei“! Danke dem Kommentar und viele Grüße von Franz

Elin (hildegard.kuehneweb.de)

26.05.2021
Bild vom Kommentator
Das kann doch jeden mal passieren, lieber Franz,
und das nächste Gedicht gelingt wieder.

Lieben Gruß von Hildegard

Franz Bischoff (27.05.2021):
Richtig liebe Hildegard und die Welt geht dabei nicht unter! Ich denke, dies passiert uns immer wieder und oft ist es traurig, denn das Gedicht war schön! Wien auch immer, manchmal fällt es uns später fast konform wieder ein und ansonsten, „die Gedanken sind frei“! Danke dem Kommentar und viele Grüße von Franz

Anschi (Anschipostweb.de)

26.05.2021
Bild vom Kommentator
Oh ja, lieber Franz, das passiert nicht nur dir! Vor allem, als unser PC mal defekt war und sich spontan öfter von selbst "runter fuhr", war es wichtig, immer längere Texte zwischendurch zu speichern.
Aber auch mit Gedichten, die mir beispielsweise auf dem Weg zur Arbeit im Auto durch den Kopf schwirren, gehen mir oft verloren, wenn ich die Textzeile nicht sofort aufschreibe. So bin ich schon öfter in meinem Büro als erstes an den Schreibtisch, um mir auf einem Schmierzettel meine Gedanken zu notieren. (Mein heutiges Gedicht begann ich auch im Büro aufzuschreiben, als nichts anderes mehr zu tun war...)
Bezüglich deiner letzten Textzeile dachte ich mir, dass sich ja "einen Tee" besser reimen würde - aber der schmeckt vermutlich nicht so gut...*lach*

Herzlichen Gruß! Anschi

Franz Bischoff (26.05.2021):
Guten Morgen liebe Anschi. So ist es leider immer wieder und damit muss man leben! Doch oft kommt später einiges zurück und man kann fast in konformer Art es wieder schreiben. Mit dem Tee ist es jedoch so eine Geschichte, selbst als Fan von Tee ist mir dann ein Cointreau doch schon lieber und noch vorteilhafter ein Rum aus der Karibik! Prost und Schmunzelgrüße mit Dank der Franz

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).