Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„K(L)EINE SCHLEICHWERBUNG“ von Marlene Remen


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Marlene Remen anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Anschi (Anschipostweb.de)

29.05.2021
Bild vom Kommentator
Habe dein fröhliches Gedicht auch sehr gerne gelesen, liebe Marlene! Denke auch manchmal, dass bestimmte Menschentypen auch bestimmte Autos fahren. Für mich als kleine Frau soll es eigentlich am liebsten ein kleines Auto sein... die Marke ist mir relativ egal. Aber ich liebte meinen alten Corsa... und seit einigen Jahren meinen Lupo... Mit denen finde ich auch viel leichter eine Parklücke. Aber so mancher Stenz scheint zwanghaft überholen zu müssen... einfach, weil das Auto klein ist und unabhängig von meiner Geschwindigkeit... wenn ich den Kombi meines Mannes fahre, werde ich weniger überholt...

Frohe Grüße ins Wochenende! Anschi

Marlene Remen (30.05.2021):
Liebe Anschi, dankeschön für deine verstehenden Worte. Ich habe nie einen Führerschein gemacht, kriege schon Panik als Beifahrer, sitzte dann nur hinten. Könnte aber auch keines fahren, wegen meiner Gesundheit. Liebe Grüße dir von Marlene

Bild vom Kommentator
Hallo Marlene, man sollte beides haben: ein Fahrrad für die Natur, ein Auto für die Arbeit nur ! LG Helga

Marlene Remen (30.05.2021):
Liebe Helga, danke dir für deine verstehenden Worte. Wer noch arbeitet ist ja auch auf ein Auto manchmal angewiesen. Bin im Rentenalter und habe weder Auto noch Fahrrad, könnte auch gar nicht mehr damit fahren, der Verkehr wäre mir zu gefährlich. Liebe Grüße dir von Marlene

Bild vom Kommentator
Hallo Marlene

Isch haabe gar kein Auto!! Bin auch froh. Ich vermisse nix. Zwei Räder hab ich auch nich - hab Schiss in dem blöden Verkehr Fahrrad zu fahren. Ich hab meine zwei Füße und latsche durch den Wald - dass ist am sichersten. Mich überholt keiner, keine Hupe, keine blöden _Raser die einem bedrängen - herrlich!!!
Bei meiner kleinen Rente, da leist ich mir ne Ente - aus Gummi aus nem Laden, die nehm ich mit beim baden.
Hatte mal Lust auf Blödsinn. Dein Gedicht hat mir echt gut gefallen und mich zu so manchen
Ideen inspiriert.
Schicke dir liebe Grüße Heike




Marlene Remen (30.05.2021):
Liebe Heike, ich danke dir für die lustigen Worte. Ich habe auch weder Auto, noch Fahrrad, könnte wegen meiner Füße auch gar nicht die Pedale treten. Der Verkehr heute, es wird immer schlimmer, da möchte ich kein Verkehrsteilnehmer sein, nur Beifahrer ab und an. Liebe Grüße dir von Marlene

freude (bertlnagelegmail.com)

28.05.2021
Bild vom Kommentator
...Marlene, am Drahtesel fährst du halt allein
doch die Natur, sie bleibt schön rein.

Zur Zeit haben Fahrradhändler sogar Lieferengpässe, so groß ist die Nachfrage.

LG Bertl.

Marlene Remen (30.05.2021):
Lieber Bertl, danke dir für die zustimmenden Worte. Der Verkehr wird immer schlimmer, aber es fahren auch viele mit dem Rad, das stimmt. Liebe Grüße dir von Marlene

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).