Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Wenn Grün und Rot das Sagen hat“ von Robert Nyffenegger


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Satire“ lesen

Bild vom Kommentator
China lieber Robert, dies wird uns mit absoluter Sicherheit noch so manchen Kummer verschaffen! Daran kommen wir nicht vorbei! Grüße Franz

Robert Nyffenegger (02.06.2021):
Du sagst es, der Chinese stört mich nicht, finde ihn interessant und hat eine lange Geschichte. Konfuzius liebe ich, aber die derzeitige Staatsform wird uns noch viel Ärger und Kummer bereiten. Danke Dir und lieber Gruss Robert

Goslar (karlhf28hotmail.com)

02.06.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Robert, wie immer gut dein Gedicht.

Auf rot und grün muss man oft achten. Wer es nicht tut, kann kann hier schwer blechen. Und doch gibt's manchen Piesepampel, der achtet nicht die Ampel.
In der Türkei soll es Mode sein, dass die Braut nach der Hochzeitsnacht das Bettlaken aus den Fenster hängen muss. Da es an roter Farbe mangelte färbte man das Laken mit grün. Die Nachbarn, die es betrachteten sagten: Die Glückliche, bis an die Galle ist er gekommen.

Herzlich grüßt Karl-Heinz



Robert Nyffenegger (02.06.2021):
Danke Dir herzlich, Guter Spruch und herrlicher türkischer Witz. Muss ich behalten. Alles Gute Dir und Deiner lieben Frau. Lieber Gruss Robert

freude (bertlnagelegmail.com)

01.06.2021
Bild vom Kommentator
...die gelbe Gefahr gibt mir am meisten zu denken Robert. Teilweise hat sie uns schon eingenommen und früher oder später sind wir alle aufgekauft, mitsamt der Schweiz.
LG Bertl.

Robert Nyffenegger (02.06.2021):
Das garantiere ich Dir, der Honigtopf Schweiz wird von den Gelben nicht verschont. Die haben schon heute überall ihre Klauen drin. Mit Dank und lieber Gruss Robert

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

01.06.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Robert,
ich habe gestern erst gelesen, dass die Chinesen ihre 2-Kind-Politik aufgeben und eine 3-Kind-Politik anstreben, weil sie Angst haben, "zu überaltern". Wenn diese Kinder alle 20 sind, kann es tatsächlich passieren, dass Europa eingenommen wird. Natürlich nur, wenn die Kanaken es zulassen, die uns selbst inzwischen eh in alle Winde zerstreut haben. Was die Grünen nun damit zu tun haben, weiß ich nicht, aber wenn meine Zeitrechnung stimmt, braucht uns das eh nicht mehr zu interessieren.
Liebe Grüße von Andreas

Robert Nyffenegger (01.06.2021):
Danke Dir, lieber Andreas, Du bist mein fleissiger Kommentierer. Bis die Chinesen kommen, sind wir längstens verascht, da hast Du Recht. Aber wir sind auf dem Weg zur chinesischen Mentalität, absolut staatshörig und verknechtet. Dazu hat nicht zuletzt auch Corona beigetragen, kann sein, dass die Gelben darauf abgezielt haben. Die sogenannte globale Erwärmung wird das ihre dazu beitragen und die rote Umverteilung hilft mit. Wobei ich enschränkend bemerken möchte, dass ein jährliches Arbeitseinkommen von einer Million natürlich unanständig ist. In diesem Sinn ein lieber Gruss, Robert

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).