Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Wege der Zeit“ von Heidrun Gemähling


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Heidrun Gemähling anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

Bild vom Kommentator
Wie immer wieder liebe Heidrun, sehr gerne gelesen! Grüße und Wünsche von Franz

Heidrun Gemähling (02.06.2021):
Vielen Dank, Franz, wollte mal die belastende Zeit für uns alle beschreiben, LG Heidrun

Bild vom Kommentator
Guten Morgen Heidrun, dein besinnliches Gedicht beleuchtet sehr detailliert und realistisch die diversen Lebenswege, denen Menschen folgen, das Positive und Negative und die Veränderungen, welche durch die Pandemie erfolgen, aber dass es auch Hoffnung in diesen Zeiten gibt. Einen schönen und sonnigen Junitag wünscht dir herzlichst Inge

Heidrun Gemähling (02.06.2021):
Guten Mittag, liebe Inge, hast mich gut verstanden, jeder kann seinen Weg gehen und entsprechend was daraus machen. Die Pandemie ist ein großer Einschnitt für jeden. Die Bibel bietet uns einen Weg, das "Reich Gottes" um das sehnsüchtig gebetet wird, denn die Zeit dafür ist reif und wird zur realistischen Hoffnung.Danke und alles Gute, genieße die Natur, LG Heidrun

Elin (hildegard.kuehneweb.de)

02.06.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Heidrun,

in dem Überangebot von allem, macht sich der Egoismus breit
und so entfalten sich die Einzelkämpfer und das Miteinamnder
wurde nie gelehrt sowie das Wort Gottes überhört.

Herzliche Grüße von Hildegard


Heidrun Gemähling (02.06.2021):
Liebe Hildegard, Du sagst es richtig, das Miteinander zerfällt und ich hoffe, dass die Lockerungen die Menschen wieder etwas zusammenführen, sowas war noch nie da in meinem Leben. Viele negative Eigenschaften haben sich im Laufe der Zeit entwickelt die auch Gottes Wort entgegenstehen, leider. Danke und lieben Grüße, Heidrun

Goslar (karlhf28hotmail.com)

02.06.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Heidrun,

die alten Werte verschwinden immer mehr in der Versenkung. Was ist heute noch normal. Wie sehr wird die Lebensfreude besonders in dieser Krisenzeit genommen.
Ich bin 93 Jahre alt und möchte nicht noch einmal auf diese Welt zurückkehren.

Herzlich Karl-Heinz

Heidrun Gemähling (02.06.2021):
Lieber Karl-Heinz, ja, die alten Werte sind nicht mehr so oft zu finden, dennoch streben noch viele danach und haben es aber schwer sie auszuleben. Ich bewundere Deine geistige Gesinnung in Deinem Alter und Deine ausdrucksstarken Worte in Deinen Gedichten. Nein, keiner kommt nach dem Tod in diese Welt (Menschengesellschaft) und kaputte Erde zurück, denn in Psalm 37 Verse 9-11, 29 wird es klar erklärt, dann ist alles gereinigt und auf dem Planeten sprießt alles neu, und die "Auferstehung" beginnt. So wird es in Offenbarung 21 Verse 3-5 gesagt. Daran glaube ich, denn es sind Gottes Verheißungen für uns, liebe Grüße, Heidrun

Anschi (Anschipostweb.de)

01.06.2021
Bild vom Kommentator
Gute, nachdenklich machende Gedanken!
Ja... die Menschen glauben heute oft, sie könnten alles alleine... bräuchten keine Gott und auch sonst niemanden, der ihnen Vorschriften macht. Hass, Egoismus, Gleichgültigkeit gegenüber anderen.... das macht die Welt letztlich kaputt... hat sie auch früher schon kaputt gemacht. Manchmal frage ich mich schon, ob die Menschen früher wirklich frommer waren, denn dieses bedrohliche Geschehen gab es ja immer schon auf der Welt - mag sein, dass es einem heute bewusster wird, weil man ja so viele Informationen über alles und allerorten bekommt.
Trotzdem teile ich deine Ansicht, dass es einen Weg in eine bessere Welt gäbe, wenn die Menschen sich auf den Hoffnungsweg machen würden und die wichtigsten Gebote der Nächstenliebe leben würden...

Nachdenkliche Grüße! Anschi

Heidrun Gemähling (02.06.2021):
Liebe Anschi, früher war auch nicht alles besser, aber der Planet war noch nie so verseucht und geschädigt durch die Gier Unersättlicher. So lassen sich noch viele andere Drangsale berichten, doch Menschen können es nicht wieder zum Guten herstellen, was schon vielen die Lebensgrundlage genommen hat. Der Hoffnungsweg für unsere Zeit steht allen offen, wie es die Bibel beschreibt. Danke für Deine Worte und genieße das schöne Wetter, liebe Grüße, Heidrun

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).