Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Das Versagen der Politiker(innen)“ von Adalbert Nagele


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gesellschaftskritisches“ lesen

Hanns Seydel (rudiger160965gmx.de)

10.06.2021
Bild vom Kommentator

Guter Adalbert,

Dein hervorragendes Gedicht sollte die gesamte Politik lesen, vielleicht würde sich dann etwas bessern, denn Erkenntnis ist ja bekanntlich der Weg zur Besserung !!!

GLG Dir von Hanns

Adalbert Nagele (10.06.2021):
...Hanns, die Politiker sind hartgesotten; die gehen ihren Weg, ob uns das recht ist oder nicht. Merci und lG, Adalbert.

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com)

07.06.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Adalbert,
Ich vertrete die Meinung, dass die Corona-Viren auf jeden Fall existieren, aber die Maßnahmen nach meinem Dafürhalten in der jüngsten Vergangenheit überzogen worden sind. In Deutschland ist es sogar so, dass die Sondervollmachten der Regierung aufgrund einer epidemischen Lage vom 30.6.an um drei Monate verlängert worden sind, obwohl die Fallzahlen stark gesunken sind. Ich habe als Info diesen Beitrag abfotografiert und auf meine FB. - Seite gestellt. Dies wiederum hat Kommentare nach sich gezogen. Einer von meinen Freunden hat Worte verwendet wie Nazi-Kuschler und Quer pfeifen usw. Da habe ich lange überlegt, wie ich darauf reagieren könnte. Letztendlich habe ich mich dazu durchgerungen, den Beantworter eines Kommentares sperren zu lassen, um einen möglichen Shitstorm zu verhindern. Bei uns in Deutschland ist es zurzeit nämlich so, dass jeder, der Maßnahmen der Regierungen hinterfragt, damit rechnen muss, in die rechte Ecke gedrückt zu werden. Und dies bereitet vielen Bürgern große Angst, die zum Teil solche Formen angenommen hat, dass die Vermutung grasiert, dass Corona nur als Zweck dient, Einschränkungen in den Grundrechten, unter gegebenen Umständen, sofort wieder Kraft inkrafttreten zu lassen. Ein tolles Gedicht mit Worten, die ich voll bestätigen kann!
LG. Michael

Adalbert Nagele (07.06.2021):
...so ist es Michael und man kann schwer etwas dagegen tun. Die Rechnung dafür werden wir bald präsentiert bekommen und sie wird wieder über Steuern auf uns abgewälzt werden. LG Bertl.

rainer (rainer.tiemann1gmx.de)

05.06.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Bertl, ob wir in dieser schwierigen Zeit alles besser machen wüeden, ist eine Frage. Die andere: Querdenker sind eine große Gefahr für die Demokratie. Unter diesen Aspekten möchte ich kein Politiker sein. Trotzdem nachdenkens- und lesenswert. Liebe Grüße von mir. RT

Adalbert Nagele (06.06.2021):
Merci Rainer, Querdenker müssen keine Gefahr für die Demokratie sein. Was ist Querdenken 615? Wir sind eine friedliche Bewegung, in der Extremismus, Gewalt, Antisemitismus und menschenverachtendes Gedankengut keinen Platz hat. Wir öffnen Debattenräume und leben einen respektvollen Austausch. QUERDENKEN steht für Eigenverantwortung, Selbstbestimmung, Liebe, Freiheit, Frieden und Wahrheit. Querdenker, jemand, der eigenständig und originell denkt und dessen Ideen und Ansichten oft nicht verstanden oder akzeptiert werden. QUERDENKEN (231) - Wir für das Grundgesetz - Artikel 1: Menschenwürde - Menschenrechte - Rechtsverbindlichkeit der Grundrechte. - Artikel 2: Persönliche Freiheitsrechte. - Artikel 4: Glaubens- und Gewissensfreiheit. - Artikel 5: Freiheit der Meinung, Kunst und Wissenschaft. Was heisst Querdenken? Laterales Denken (von lateinisch latus „Seite“), auch Querdenken genannt, ist eine Denkmethode, die im Rahmen der Anwendung von Kreativitätstechniken zur Lösung von Problemen oder Ideenfindung eingesetzt werden kann. Rainer, zum Glück sind wir keine Politiker, denn du bist immer den Grundsätzen deiner Partei verpflichtet; so kannst du niemals alles besser machen. Wenn sich aber Politiker nicht mehr ihrer Verantwortung ihres Volkes gegenüber bewusst sind, dann wird es kritisch für die Demokratie. Eine gN8 und lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Lieber Bertl! Bei uns sieht es nicht anders aus als bei euch, vielleicht noch schlimmer. Ich warte auf die Wahlen 2022 und hoffe, dass die Wähler nicht so dumm sind und diesen Kerle bei uns erneut wählen. liebe Grüsse Karin

Adalbert Nagele (06.06.2021):
...Karin, wie heißt es immer, jedes demokratische Volk hat die Regierung, die es verdient. Wenn sich aber Politiker nicht mehr ihrer Verantwortung dem Volk gegenüber bewusst sind, dann wird es kritisch für die Demokratie. Eine gN8 und lG, Bertl.

Elin (hildegard.kuehneweb.de)

04.06.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Bertl,
es sind ja sehr nachdenkliche Zeilen von dir
und irgend jemanden muss man doch die
Schuld in die Schuhe schieben.

Liebe Grüße von Hildegard


Adalbert Nagele (04.06.2021):
...Hildegard, das hat seine berechtigten Gründe. Je mehr man sich mit dem Politik-Geschehen über die Medien auseinandersetzt, desto beängstigender wird alles. Ein Dankeschön mit lG, Bertl.

Maik Schülken (maikschuelkengmx.de)

04.06.2021
Bild vom Kommentator
Hallo Adalbert,
Manchmal musst der Frust Mal raus.
Ich kann das gut verstehen.

Grundsätzlich muss ich sagen, dass ich die positiven Texte von Dir lieber lese.

Die aktuelle Lage ist halt ein Brennglas gerichtet auf das was auch sonst schief oder gut läuft.
Das kann zu Frust führen.

Gruß Maik



Adalbert Nagele (04.06.2021):
...Maik, du hast ganz Recht;-) doch was uns zur Zeit alles von Politikern vorgegaukelt wird, ganz egal ob in Österreich oder in Deutschland, ist oft nicht mehr auszuhalten. Ein schönes WE und lG, Bertl.

MarleneR (HRR2411AOL.com)

04.06.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Bertl,

so manche von den Politiktierchen, man sollt sie in die Wünste schicken.
Können treffen sich mit Trampeltieren, die stets neuen Mist dort auch aushecken.
Die nächste Wahl, sie steht bevor, drum Bürger, hab ein offnes Ohr.
Und laß sie dann die Quittung kriegen, daß endlich aufhört alles lügen.

Liebe Grüße dir von Marlene

Adalbert Nagele (04.06.2021):
...du sagst es Marlene;-) was uns da alles vorgegaukelt wird, ganz egal ob in Österreich oder in Deutschland, ist oft nicht mehr auszuhalten. Ein schönes WE und lG, Bertl.

rnyff (drnyffihotmail.com)

04.06.2021
Bild vom Kommentator
Für Dummheiten wäre ich zwar prädestiniert, aber trotzdem zu wenig um mich als Politiker zu bewähren. Jetzt ist es zu spät und die Chancen sind verpasst. Lieber Gruss Robert

Adalbert Nagele (04.06.2021):
...Robert, glaub mir, es ist besser so für dich! GlG von Bertl.

Bild vom Kommentator
Guten Morgen Don Bertolucci. Dass die „Schwurbler“ an den Pranger gestellt werden, da liegt auch Mitschuld bei diesen! So manche Behauptungen sind derartig bescheuert, dass man kein Wort darüber verlieren muss! Wie auch immer, auch in der Politik macht man Fehler und so langsam (wenn wir vernünftig bleiben), da bessert sich wieder vieles! Gerne gelesen Dir mein Spezl Grüße von Don Francesco

Adalbert Nagele (04.06.2021):
...Francesco, da stimm ich dir voll und ganz zu. LG Bertolucci.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).