Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Ein Enkelgedicht“ von Anschi Wiegand


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Anschi Wiegand anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Kinder & Kindheit“ lesen

freude (bertlnagelegmail.com)

06.06.2021
Bild vom Kommentator
Anschi, das ist für Großeltern Pflicht,
so hat dein Enkelgedicht Gewicht.

Schönen Sonntag und lG,
Bertl.

Anschi Wiegand (06.06.2021):
Leider gibt es auch schlechte Beziehungen zwischen Großeltern und Enkel, was sehr traurig ist... Lieben Gruß! Anschi

rainer (rainer.tiemann1gmx.de)

06.06.2021
Bild vom Kommentator
Sehr gut und liebenswert, liebe Anschi, geschrieben. Als Enkel kann ich das sehr gut nachvollziehen. Weiß nicht, ob du mal mein Gedicht "Unvergessene Großmutter" gelesen hast. Dann wirst du merken, was Enkel alles in sich tragen. Herzlichst RT

Anschi Wiegand (06.06.2021):
Danke, lieber Rainer! Habe es gleich mal gelesen... es ist wunderschön und ich hoffe, meine Enkel können Ähnliches mal über mich schreiben... Lieben Gruß! Anschi

Bild vom Kommentator
Liebe Anschi!
Ich habe auch das Glück schon mehrmals Großmutter zu sein und ich finde, dass die Enkelkinder einen jung halten. Meine sind schon um die dreißig, so schnell vergeht die Zeit, kaum zu glauben. Gern gelesen dein schönes Gedicht, herzlichst Karin

Anschi Wiegand (06.06.2021):
Ja... sie werden schnell groß. Meiner ist erst 3, aber das Foto zeigt mir auch, wie schnell er groß wird... es ist vom letzten Jahr und inzwischen ist er schon ein ganzes Stück größer, als auf dem Bild. Lieben Gruß! Anschi

Klaus lutz (klangflockeweb.de)

06.06.2021
Bild vom Kommentator
Ein richtig schönes Wohlfühlgedicht. Liebe und Lebensfreude. Das ist das Leben. Bleib dran. Grüße Klaus

Anschi Wiegand (06.06.2021):
Dankeschön! Es ist als Oma nochmal ganz anders, wie als Mutter, weil man sich mehr auf die schönen Momente konzentrieren kann... :-) Lieben Gruß! Anschi

Elin (hildegard.kuehneweb.de)

06.06.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Anschi,

dein Glück kann ich sehr gut nachvollziehen und wie schnell die Zeit vergeht
und genieße sie in vollen Zügen. Unsere Enkelkinder sind erwachsen und
nun ihre eigenen Wege gehen.

Herzliche Sonntagsgrüße von Hildegard

Anschi Wiegand (06.06.2021):
Das Schöne ist, das man die Enkel nochmal ganz anders genießen kann, wie die eigenen Kinder... mit viel mehr Ruhe und Geduld, weil man nicht mehr rund um die Uhr zuständig ist... ;-) Lieben Gruß! Anschi

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).